-         

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: TriGuide - Tricopter Steuerplatine PCB

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269

    TriGuide - Tricopter Steuerplatine PCB

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallihallo!
    Ich bin's schon wieder... \/ und schon wieder geht's um meinen Tricopter...
    Nachdem ich nun einige Erfahrungen mit der Lochrasterplatine gesammelt habe, möchte ich nun ein verbessertes Platinenlayout umsetzen. Die Platine möchte ich mir dann selber ätzen (mal sehen wie viele Versuche ich brauche.....). Da es dann auch einen richtigen Schaltplan zu meinem Projekt gibt, werde ich mal versuchen alles so zu dokumentieren, dass interessierte Bastler meinen Copter nachbauen können. Damit fange ich evtl. einfach hier mal an.
    Ich möchte in diesem Thread gerne eure Tipps und Verbesserungsvorschläge zum Platinenlayout "abgraben". Ich arbeite erst seit sehr kurzem mit Eagle und habe noch einige Probleme. Die "TriGuide" wird am Ende wohl aus 2 µC's bestehen: Ein Mega32 oder Mega16 mit 16MHz übernimmt die lebenswichtigen und zeitkritischen Aufgaben, ein Mega8 sorgt für kunterbuntes LED blinken, Spannungsüberwachung + akustischer Signalgebung (und evtl. später noch mehr wie z.B. Servoansteuerung).
    Im Anhang findet ihr mein bisheriges Layout für den Mega32/16. Ich würde gerne versuchen ein einseitiges Layout zu verwirklichen.

    Wie kann ich denn Eagle sagen, dass die SMD Teile auf die Unterseite der PCB sollen...?
    Was für besondere Taktiken gibt es um den Schaltplan zu überprüfen?
    Aus eurer Erfahrung: Wie oft findet man Fehler erst nach dem Ätzen der Platine...?
    Mit dem MAX202 kann ich die beiden UARTs der zwei Controller völlig unabhängig pegelwandeln? Oder beeinflussen die sich irgendwie?

    Vielen Dank für eure Unterstützung!!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312

    Re: TriGuide - Tricopter Steuerplatine PCB

    Zitat Zitat von Willa
    Wie kann ich denn Eagle sagen, dass die SMD Teile auf die Unterseite der PCB sollen...?
    Benutze die Funktion "Mirror". Das spiegelt das Bauteil und damit rutscht es auf die andere Seite.


    Zitat Zitat von Willa
    Was für besondere Taktiken gibt es um den Schaltplan zu überprüfen?
    Keine.


    Zitat Zitat von Willa
    Aus eurer Erfahrung: Wie oft findet man Fehler erst nach dem Ätzen der Platine...?
    Immer Deshalb macht man ja von einer Platine mehrere Versionen.


    Zitat Zitat von Willa
    Mit dem MAX202 kann ich die beiden UARTs der zwei Controller völlig unabhängig pegelwandeln? Oder beeinflussen die sich irgendwie?
    Nein, keine Beeinflussung.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    super sache, dein Schaltplan sieht gut aus. Mich würde mal die Ansteuerung der Brushless Motoren interessieren.
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Hi!
    @thewulf00: Danke für die Tipps!
    @Daniel: Die brushlessmotoren steuere ich mit normalen Modellbaustellern mit ca. 200Hz an.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ich gebe gern weiter, was ich hier auch nur gelernt habe...
    Dein Projekt ist auf jeden Fall sehr toll!

    Wir warten ob der Dinge, die da kommen mögen...

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich hab ein paar Fehler gefunden und ein paar Vorschläge zum Layout:

    - i/o 29 der Taster geht direkt auf GND --> hier müssen Widerstände rein
    - du hast sehr viele Spannungsregler auf deinem Board, vor allen der 12V -> 3,3V ist ungünstig, da er soviel Spannung verbraten muss. Geschickter ist es diesen an die 5V Leitung zu hängen, damit muss er nur noch von 5V auf 3,3V wandeln (weniger hitze weniger verbrauch).
    - es fehlt ein RESET-Button auf dem Board, sonst kannst du den µC nur über An/aus neustarten und dass ist weder sinnvoll noch praktisch.

    ich weis nicht ob es soviel bringt, sprich man kann es auch weglassen, aber ich bau zwischen Servos und µC immer einen 100Ohm Widerstand ein, damit wird verhindert, dass der µC überlastet wird, wenn mal was schief geht.

    Wenn man will hängt man hinter den Spannungsregler ne LED die leuchtet sobald das Board angeschaltet ist. Macht es einfach Fehler zu erkennen.

    Sinnvoll ist es auch die nicht verwendeten I/O Pins irgendwie heraus zu führen (zumindest Steckerleisten vorsehen) dann kann der Robbi noch erweitert werden falls dies irgendwann gewünscht ist.

    soviel auf den ersten Blick

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    ich habe da mal noch eine Frage, was ist der Unterschied zwischen dem Spannungswandler 7805L und 7805TV?
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Be Controllern dieser Größenordnung ist es für die Übersicht ganz gut wenn man die Signalleitungen zu Bussen zusammenfasst. Das klingt komplizerter als es ist. Falls du nicht weisst wie das geht kannst du einfach hier nachfragen, ich erkläre es dir gerne. Bei deinem Schaltplan ist mir aufgefallen das du keine Elkos an den Spannungsreglern hast. Auch dafür kannst du SMD Typen verwenden.
    Eine Frage habe ich da noch: Du verwendest den LM324, ich selber habe damit auch schon gearbeitet, hatte aber sehr eigenwillige Probleme damit (Frequenzverhalten in Zusammenhang mit der Amplitude, ohne neg. Versorgungsspannung war das noch schlimmer) Ich habe den dann durch den kompatiblen TL084 ersetzt und dann gings. Hast du in deiner Anwendung auch Probleme gehabt?

    Viel Spaß noch beim Layouten und kostruieren, ich freue mich schon auf dein Feedback.

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    @Neutro:
    Ich habe das mit den Bussen schonmal versucht, aber ich habe es nicht hinbekommen, eine Leitung aus dem Bus herauszuziehen. Vielleicht erklärst Dus einfach mal und wir partizipieren alle davon.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    würde mich auch interessieren, bei der Gelegenheit kann ich euch noch die Video Tutorials zu Eagle empfehlen:
    https://www.projektlabor.tu-berlin.d...latinenlayout/
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •