-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: TDA7293 - Wo Mute und Standby ran?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Alter
    27
    Beiträge
    240

    TDA7293 - Wo Mute und Standby ran?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    ich hab grad einen verstärker mit einem TDA7293 zusammen gelötet. Beim ersten einschalten machte es booooom und der IC war durch... ok ich hab mal ins datenblatt geschaut und mir ist aufgefallen, dass Mute und Standby nur 3,5V über Pin1 brauchen. Ich hatte die beiden über die vorgegebenen Widerstandswerte an +Ub geschaltet. Also IC getauscht, als Mute und Standby versorgung 5V wieder über die Widerstände rangeklemmt. Jetzt geht er zwar nicht mehr kaputt, aber es kommt auch nichts raus =P Wenn ich abschalte und die Versorgungsspannung fällt ab, hab ich bei ca. 5Vs kurz einen sehr verzerrten Ton.

    Wo müssen die beiden Pins ran das was rauskommt? Ich dachte ich frag lieber hier einmal bevor ich den IC auch noch durchschiesse...

  2. #2
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Also laut den Maximum Ratings im Datenblatt des TDA halten die Stand-By und Mute Eingänge die volle Versorgungsspannung aus (also 120V gegen -Vs oder 60V gegen GND).
    Wenn du was hören willst, musst du die beiden Pins gegen Masse schalten.

    Ich schätze einfach mal, dass du einen anderen Fehler in deiner Schaltung hast...so ein IC Explodiert nicht aus heiterem Himmel!

    MfG
    Basti

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Alter
    27
    Beiträge
    240
    Für Ton gegen Masse? ich dachte jetzt gegen die Positive Spannung?!?!?


    Ein Fehler ist wohl nicht drin sonst wäre der zweite Chip ja auch abgeraucht oder? oO

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Alter
    27
    Beiträge
    240
    Hi,

    hier ein paar Fakten:

    - Die Pins müssen auf High liegen für ein Signal Ausgang. Laut Datenblatt reichen +1,3V gegenüber Pin1. Ich habe jetzt +5V angelegt.

    - Ich hatte anstatt an Pin 10 (Mute) den Widerstand an Pin 11 angeschlossen. Das erklärt warum bei +Ub am Widerstand der IC abgeraucht ist.

    - Ansonsten funktioniert die Schaltung jetzt 1a!

    Danke und noch nen shönen Sonntag =)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •