-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Mäher-Bot

  1. #1

    Mäher-Bot

    Anzeige

    Ich habe es schon lange vorgehabt, bin aber nie richtig dazu gekommen. Aber jetzt nach dem Abi bietet sich mir genügend Zeit, das Projekt endlich mal ernsthaft zu verfolgen.

    Grundsätzlich geht es um einen Roboter, der den Rasen mäht. Damit das Projekt für mich übersichtlicher ist und ich immer wieder Etappenziele habe, habe ich das Projekt folgendermaßen gegliedert.

    1. Aufbau der Technik, Mechanik (Fertig)
    2. Funktionstest mit einer alten RC-Fernsteuerung aus einem Billig Auto (Motorsteuerung über Relais, daher nur an/aus) (Fertig)
    3. Einbau der Elektronischen Komponenten (µ-Controller, Motortreiber etc.)
    4. Verknüpfung des µ-Controllers, mit einer richtigen RC Anlage. (Also auch Geschwindigkeitssteuerung)
    5. Ausstatten mit Sensoren und entsprechendes anpassen der Software -> Autonomie erreichen

    Anbei schonmal ein Paar Bilder.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1070559_176.jpg   p1070552.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo P.,

    schaut schon einmal ganz gut aus, nur als Profihandwerker finde ich rotierende Messer ohne Abdeckung furchtbar. Da fehlt noch einiges an Sicherheitsmassnahmen.

    grüsse,
    Hannes

  3. #3
    Keine Sorge, ist mittlerweile schon so gut wie fertig, aber da der Mäher, bis jetzt ja nur an der kurzen Leine (die billig Fernsteuerung reicht nur max 2m) raus darf, bin ich ja immer in der Nähe. Das nicht nur eine Abdeckung, sondern auch eine automatische Abschaltung bei einer autonomen Version dazugehören werden, ist mir schon klar.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Nein auch bei einer ferngesteuerten oder nahgesteuerten Version gehört ein Rotierendes Messer abgedeckt und ein Sicherheitschalter eingebaut.

    Mach was du willst, du bist jedenfalls gewarnt worden. Auf Argumente für einen provisorischen Betrieb ohne Sicherheitseinrichtungen antworte ich nicht.

    grüsse,
    Hannes

  5. #5
    Richtig, jetzt bin ich gewarnt worden. Damit braucht mich dann auch niemand mehr warnen. Allerdings sehe ich bei Modelflugzeugen oder bei den hier oft vorgestellten Quadrocoptern die ebenfalls keine Abdeckungen haben, ein wesentlich größeres Verletzungsrisiko...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2008
    Ort
    Siegen, Germany, Germany
    Beiträge
    441
    Hallo,
    schönes Projekt. Mit was für einer Drehzahl laufen die Messer denn? Ich denke nicht, dass man Metallklingen mit Kunststoffklingen am Q-Kopter vergleichen kann. Wenn man da mit den Fingern ran kommt, dann tut das weh. Wenn man bei dir mit dem Finger ran kommt, dann tut das auch weh aber der Finger ist u.U. nicht mehr da wo er einmal war

    So ne kleine Abdeckung tut doch keinen weh und macht einen viel besseren Eindruck.

    Bin auf die autonome Lösung gespannt. Wie soll die Navigation realisiert werden? Induktion?
    liebe Grüße
    Der Daniel
    -
    Meine Projektseite:
    http://projects.weber-itam.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    cool, so einfach aufgebaut die mechanik!

    hab das auf längere Zeit auch vor, darum bin ich doppelt gespannt auf dein weiteres Vorgehen.

    wie hast du eigentlich die Messer gemacht, sind die aus alten Ventilatorblättern? Wie sind die befestigt?
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  8. #8
    Haha, dass sieht alles so einfach aus, aber ich habe echt an manchen Lösungen lange geknobelt.

    Die Messer sind aus 1mm Alu geschnitten und dann etwas angeschliffen. Wenn man da den Finger reinbekommt tut das zwar weh, aber das Alu bleibt trotz schliefen immernoch recht stumpf, da es so weich ist, einen Finger wird man also wohl nicht verlieren. Eine hauchdünne Plastikluftschraube an einem Modelflugzeug würde da einiges mehr weh tun.
    Befestigt sind die mit einer Propellernabe aus dem Modelbaubereich.

    Und abschließend nochmal zur Abdeckung. Ist natürlich geplant, aber für den ersten Test, der aus zwei Minuten rumfahren bestand konnte ich das einfach nichtmehr abwarten. Und jetzt steht das Ding ja wieder in der Werkstatt und wird auch sicher bald eine Abdeckung bekommen.

    Leider bin ich jetzt erstmal zu einer Pause gezwungen, da der Robotikhardware Shop leider Betriebferien macht.

    Einbauen will ich RN-MiniControll und den Miniatur Motortreiber.
    Das ganze später Verknüpft mit einer RC-Anlage und dann noch später über Induktionsschleife.

    Ach ja, wie schnell die Klingen rotieren weiß ich leider nicht. Die Motoren laufen zur Zeit mit 6V statt mit 7,2V da ich noch keinen passenden Wandler habe der mir aus 12V Akkuspannung 7,2V bereitstellt (siehe auch hier). Der Motor hat aber laut Datenblatt eine Leerlaufdrehzahl von 16400 U/min[/url]

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    ... die ebenfalls keine Abdeckungen haben ...
    Das ist mal vollständig sinnfrei, denn durch einen solchen Hinweis verbesserst du die Sicherheit nicht.

    Aus guten Gründen werden Sicherheitsmassnahmen auch dort verwendet, wo stumpfe Verletzungen drohen. Zermantschtes Gewebe ist oft schwieriger zu retten, als durchtrenntes.

    grüsse,
    Hannes

  10. #10
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Trotz der erwähnten Sicherheitsbedenken finde ich die Bauform schon recht gelungen.

    Ich bin zwar (noch) Mährobotlaie, aber bei meinen Planungen ist die Spur der Räder so schmal dass sie später im gemähten Bereich fahren. Zwei Messer würde ich nicht nebeneinander sondern versetzt hintereinander anbringen, so dass sich die Mähbereiche beim Vorwärtsfahren überlappen. Ich würde Motoren mit zur Akkuspannung passenden Spannung verwenden um Verluste durch einen Spannungsregler zu vermeiden. Speziell den Mähantrieb werde ich mit einem Relais schalten, zudem möchte ich ihn abschalten wenn der Mäher über schon gemähte Bereiche fährt.

    Den Mähbereich möchte ich mit Induktionsschleifen begrenzen, ich experimentiere mit einer passiven Lösung bei der einfach nur ein Draht oder Drahtseil auf dem Boden liegt. So könnte man bequem bestimmte Bereiche mähen lassen (mein Grundstück ist eher klein).

    Erste Versuche um mal ein Gefühl für die Materie zu bekommen:


    http://www.youtube.com/watch?v=EnZQN5M-DA0

    Wie man wohl deutlich sieht wird es noch etwas dauern bis das richtig funktioniert ;) Vor allem das Zusammenrechen und Entsorgen des Schnittguts bereitet mir noch Kopfzerbrechen.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •