-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Motorsteuerung - So richtig?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.10.2004
    Alter
    22
    Beiträge
    10

    Motorsteuerung - So richtig?

    Für meinen ersten Roboter habe ich mir diese Motorsteuerung überlegt, würde gerne eure Meinung dazu hören, würdet ihr eventuell andere Transitoren / Widerstände nehmen?
    Da ich noch nicht soviel mit Mikrocontrollern gemacht habe, überlege ich ob ich ein Mega8 Mini Modul verwende
    (siehe http://shop.embedit.de/product_002002_91.php )

    Als Stromversorgung diese Schaltung: http://www.kreatives-chaos.com/bilde...schaltplan.gif

    Was meint ihr?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motor.png  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.10.2004
    Alter
    22
    Beiträge
    10
    Sorry wegen dem Doppelpost, aber ich glaub hier ist die Qualitätbesser
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motorsteuerung_145.gif  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Schau mal im Forum nach "H-Brücke". So ausm Stehgreif würd ich sagen die Schaltung dürfte funktionieren, allerdings bisschen extravagant
    Im Zweifelsfall sind Mosfets halt besser, Spannungsabfall höhere Leistung usw...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  4. #4
    Gast
    Die Polarität der Brückentranistoren und die Verteilung ist absolut zufällig gemixt. Da ist was durcheinander gekommen.
    Es gibt nach Schltbild so beliebige Kurzschlüsse.

    Allgemein sollen die Brücken wohl mit Emitterfolgern aufgebaut sein, was bei 5V Versorgung etwas viel Spannungsabfall kostet.
    Die 150 Ohm Widerstände an den Controllerports sind etwas klein mir ist nicht klar, ob de Controller den entsprecheden Strom zum Treiben der Brücke liefern kann.

    Nach Sortieren der Brückentransistoren einsetzbare Schaltung, die aber mit Vorteil duch einen IC wie z.B. LD293 ersetzt werden kann und sollte.
    Manfred

  5. #5
    Gast
    Das mit der Polarität ist klar, habe ausversehen nicht darauf geachtet.

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Die Inverter zum Ansteuern des 2. Brückenzweiges brauchen dann noch Vorwidestände damit die Ansteuerung des 1. Brückenzeiges noch über die Schwellspannung hinaus kommt.
    Auch klar?
    Manfred

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.10.2004
    Alter
    22
    Beiträge
    10
    @Manf: is auch klar!


    Habe mir auch mal den L293D angeschaut und dazu nen Schaltplan gemacht. Wär das vieleicht vorteilhafter?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motorsteuerung2_148.gif  

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Da bin ich mir ganz sicher daß das vorteilhafter wäre. Die Erwärmung tritt halt beim IC etwas konzentrierter auf. Aber dafür hat die ganze Schaltung sehr viel weniger Verlust.

    Da wir gerade bei Verlusten sind. Ich habe mich neulich wieder gewundert wo der ganze Strom bleibt und habe gesehen, daß sich der LD293 schon laut Datenblatt 35 mA genehmigt. Einfach so für das bischen Logik.

    Der TC4469 hat ungefähr die gleiche Funktion, aber der nimmt für ich nur etwa 4mA. Jetzt habe ich beschlossen den zu nehmen. Es ist eine Anwendung mit einem ganz kleinen Schrittmotor der mit nur 32mA läuft.

    Du kannst ja sicherheitshalber nochmal die Daten vergleichen.
    Motorstrom, Spannung, Eigenverbrauch, ich hoffe er ist nicht entscheidend teurer.
    Manfred

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.10.2004
    Alter
    22
    Beiträge
    10
    Kann ich den L293D denn so direckt anschließen oder fehlen in der Schaltung noch irgendwelche Widerstände?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •