-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Grafikkarte austauschen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    967

    Grafikkarte austauschen

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich habe vor mir eine billige passiv gekühlte Grafikkarte in meinen PC einzubauen. Dadurch erhoffe ich mir einen erheblichen Rückgang der bisherigen Lautstärke. Die frühere Zockergrafikkarte wird ausgebaut.

    Kann ich einfach den PC runterfahren, Grafikkarte wechseln und wieder booten. Und alles ist so, wie es war?. Die neue Karte braucht den gleichen Treiber wie die erste.

    Oder muss ich das ganze System dadurch neu machen?


    Grüße,
    hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Ich würde vorsichtshalber erst den Treiber deinstallieren, Karte tauschen, Treiber neu installieren, dann sollte das auf alle Fälle klappen.
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Nein, den Rechner musst du nicht neu aufsetzen. Ich empfehle auch vorher die Grakatreiber im Gerätemanager zu deinstallieren, dann runterzufahren, alle Kabel abziehen und dich kurz an ner Steckdose erden. Dann kann da nichts passieren. Wobei ich erwähnen sollte, dass ich beim Einbauen meiner ersten Graka 1997 die so verkantet hab, dass ich beim PCI-Steckplatz 2 Kontakte kurzgeschlossen habe, was die 32mb Ram und das Mainboard zerstörten... also schön gerade, dafür sorgen, dass es der richtige Slot ist und nicht zu wenig und nicht zu weit reinschieben. Danach den Rechner wieder anschließen und Treiber nochmal installieren oder Prüfen ob das Betriebssystem die alten Treiber wieder automatisch installiert hat.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Wenn diese Karte den gleichen Treiber braucht, brauchst Du Dir keine Gedanken machen.
    Einfach wie Du beschrieben hast: runterfahren, wechseln, hochfahren - fertig.

    Sollte sie dennoch einen anderen Treiber brauchen, merkst Du das nach dem Hochfahren schon.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.410
    wenn dein netzteil einen separaten schalter hat, auf aus stellen und NICHT den stecker ziehen zwecks erdung, sonst hat das gehäuse eventuell selbst ein potential (ich persönlich halte die stecker raus variante eigentlich für kreuzgefährlich für die elektronik) lieber riskier ich es mit einem netzteil ohne ausschalter, als den stecker zu ziehen (natürlich mit der gebotenen vorsicht und gesichertem powerknopf ;P)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Netzteil ohne Ausschalter ist auch grenzwertig, da ATX Netzteile Standbyspannungen ans Mainboard und zb USB speisen, dh stromlos ist es auch nicht. Aber ne Steckdosenleiste mit Schalter ist die sicherste Methode.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    967
    Danke. Testen kann ich es leider erst nächste Woche, da es in kleines Problem gibt. Billig war die Grafikkarte, die ich gekauft habe, aber passiv leider nicht. War wohl falsch im I-Net ausgeschrieben. Ich werd das Teil erstmal umtauschen müssen.

    Grüße,
    hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.410
    ans Mainboard und zb USB speisen
    das ist aber ein sehr seltsames mainboard bzw. netzteil ... nach dem was ich über ATX-standard gelesen habe, liefern die erst dann spannung, wenn man die power-enable leitung auf masse zieht!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    Wenn die neue Graka eingebaut wird, erkennt windows natürlich dass das eine andere ist als vorher drin war und sucht nach den treibern. wenn diese schon für die andere Karte installiert sind, verwendet Windows diese - Treiberneuinstallation ist also nicht notwendig.

    ATX-Netzteile haben neben den -12, -5, 3.3, 5 und 12V (die mit dem Hauptschalter geschaltet werden) auch eine 5V-Standby Versorgung die immer in Betrieb ist.

    Man kann die Grafikkarte auch ruhig mit angestecktem Netzteil wechseln, u.a. die PCI(e) Steckplätze sind bei 5V Standby trotzdem spannungslos.
    Man sollte halt nicht die Karte mit dem Hammer reinklopfen oder ähnliche Methoden wählen

    mfg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von Netzman
    Man sollte halt nicht die Karte mit dem Hammer reinklopfen oder ähnliche Methoden wählen
    Oh mist! Jetzt weiß ich, warums nicht geht. -.-
    Dabei hat es so lang gedauert, bis ich die Karte mit der Pfeile passend hatte, und dann soll ich den Hammer nicht mehr verwenden? Wie soll ich die denn dann da rein kriegen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •