-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Schaltplan überprüfen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    18

    Schaltplan überprüfen

    Anzeige

    Hallo Leute,

    danke erstmal für die bisherige Hilfe. Hab nun meinen Schaltplan gepinselt... wäre nett wenn ihr den überprüfen könnt. Vielleicht findet ihr den ein oder anderen Fehler bzw. findet noch eine Verbesserung oder Verfeinerung.

    Erklärung:
    R1-R4: soll möglichst hoch sein (glaub ich zumindest) - also 1 M Ohm
    R5: 470 Ohm
    D1: normale SI Diode
    Leitung 1 & Leitung 2: ab ~2,5V soll der IC schalten (IC 4572)
    FSR=Festspannungsregler

    Geht sich das aus mit 2,5 V oder schaltet mir da der IC noch nicht (im Datenblatt steht ab 3 V)?
    Weiter stellt sich die Frage woher die Versorgung für den IC genommen wird... habs' bisher von Leitung 2 genommen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung02_147.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    18
    Hab mir nochmals selber Gedanken gemacht... und etwas geändert:

    - Versorgung vom IC hab ich jetzt eingezeichnet (wird versorgt von "Leitung über Schalter" (=Leitung 3) - damit das Teil auch funktioniert wenn nur auf Leitung 3 Spannung anliegt)

    Hier die Zustandstabelle (es sollte eigentlich nur die skizzierten Zustände geben):

    Leitung 1 | Leitung 2 | Leitung über Taster | Relais
    0 V | 0 V | 0 V | AUS
    12 V | 0 V | 0 V | AUS
    2,8 V | 2,8 V | 0 V | Ein
    12 V | 2,8 V | 0 V | Ein
    2,8 V | 12 V | 0 V | Ein
    12 V | 12 V | 0 V | Ein
    egal | egal | 12 bzw. 3,3 V | Ein

    Habt ihr noch Ideen? Verbesserungsvorschläge?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung02_v02.jpg  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich weiss nicht was du mit dieser Schaltung bezwecken willst. Ich meine es ist schon klar das, wenn beide Lampen brennen, dann soll das Relais anziehen und/oder wenn der Schalter S1 geschlossen ist.
    Nur warum diese Bauteilansammlung? Zwei Optokoppler tun es doch auch.
    Werden die Lampen mit Gleich- oder Wechselspannung betrieben?
    Der BS170 ist kein Bipolartransistor sondern ein N-Fet(wegen Schaltzeichen).
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ich nehme an, "FSR 12V" heißt "Festspannungsregler, der 12V ausgibt".
    In dem Fall kann das nicht funktionieren, denn er braucht dann mehr als 12V Eingangsspannung.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    2 Relais an den Lampenkreisen und ein Schalter (wenn überhaupt) bewirken das Selbe. Wozu das ganze Silizium?

    grüsse,
    Hannes

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von Hubert.G
    Ich weiss nicht was du mit dieser Schaltung bezwecken willst. Ich meine es ist schon klar das, wenn beide Lampen brennen, dann soll das Relais anziehen und/oder wenn der Schalter S1 geschlossen ist.
    Nur warum diese Bauteilansammlung? Zwei Optokoppler tun es doch auch.
    Werden die Lampen mit Gleich- oder Wechselspannung betrieben?
    Der BS170 ist kein Bipolartransistor sondern ein N-Fet(wegen Schaltzeichen).
    Lampen werden mit Gleichspannung betrieben... das mit den Optokopplern find ich als interessanten Vorschlag... wie würde den soetwas genau aussehen? Welche Optokoppler würde man da verwenden...?

    Zitat Zitat von thewulf00
    Ich nehme an, "FSR 12V" heißt "Festspannungsregler, der 12V ausgibt".
    In dem Fall kann das nicht funktionieren, denn er braucht dann mehr als 12V Eingangsspannung.
    Naja, der Regler soll nur dafür sorgen, dass 12 V nicht überschritten werden (mit einem Spannungsbereich von 12-15 V an der Quelle ist zu rechnen)... meiner Erfahrung funktioniert der Regler auch unter 12 V aber dann halt mit etwas weniger Spannung (das Relais zieht aber schon bei 6 V an) - oder seh ich das falsch (im Test hat's auch mit weniger als 12V funktioniert)?

    Zitat Zitat von vohopri
    2 Relais an den Lampenkreisen und ein Schalter (wenn überhaupt) bewirken das Selbe. Wozu das ganze Silizium?

    grüsse,
    Hannes
    Hm... guter Einwand - das ist die Lösung die mir eingefallen ist... wie würde deine Lösung genau aussehen und welche Bauteile würdest du verwenden?

    Bisherige Bauteilliste:
    - 5 Widerstände (1er Cent Bereich)
    - 2 Spannungsregler (~80 Cent á)
    - 1 IC (~70 Cent)
    - 1 SI-Diode (1 Cent)
    - 2 Zener Dioden (~10 Cent á)
    - Transistor (~70 Cent)
    - Sicherung (muss sein)
    - 1 Relais (2,19 - für galvanische Trennung)

    seh jetzt da leider nicht soviel Einsparpotenzial... weil ein Relais ja ohnehin das teuerste hier ist... aber vielleicht findest du eine gute Lösung

    EDIT: Hier noch ein Update des Plans - da, wie Hubert schon bemerkte das Schaltsymbol falsch war. Dazu hab ich noch den IC extra gekennzeichnet... ich weiss etwas unüblich,... aber leider keine Ahnung wie das korrekt gemacht wird ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung02_v03.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    und welche Bauteile würdest du verwenden
    Das was ich geschrieben habe: 2 Relais und den Schalter, wenn er wirklich notwendig ist. Sonst nichts.

    Du bist aber eine Erläuterung des Zwecks der Schaltung schuldig geblieben.

    grüsse,
    Hannes

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von vohopri
    und welche Bauteile würdest du verwenden
    Das was ich geschrieben habe: 2 Relais und den Schalter, wenn er wirklich notwendig ist. Sonst nichts.

    Du bist aber eine Erläuterung des Zwecks der Schaltung schuldig geblieben.

    grüsse,
    Hannes
    Hallo Hannes, ... tja das Problem ist - meine Erklärung ist schwer verständlich, weil ich nicht vom Fach bin und weil es kein alltägliches Problem ist...

    ich zitier mich mal selbst:
    Zitat Zitat von Mantra
    Hallo Leute,

    hab ein großes Problem. Ich hoffe ihr könnt mir dabei ein helfen. Leider bin ich zwar technisch nicht gerade unbegabt, aber elektrotechnisch sehr unerfahren (aber lernbereit ). Ich werd mein bestes versuchen um das Problem verständlich zu schildern.

    Erklärung zum besseren Verständnis:
    Um es gleich vorweg zunehmen - es geht um eine KFZ Rückleuchte - welche ein original Teil ist. Problem dabei ist, dass sie für eine Fahrzeug-Version ist die ein zusätzliches Steuergerät hat. Dieses Steuergerät kostet rund 200 Euro deswegen wollte ich eine Art Workaround bauen. Damit das aber nicht in eine Bastelei an den Fahrzeugkabeln ausartet hab ich mir alle Verbindungsstecker so besorgt, dass ich eine Art Zwischensteckmodul integrieren kann. Ziel soll es sein eine schnell rückbaubare Verbindung herzustellen.

    Problemerläuterung:
    wir haben einen 6 Poligen Stecker bei mir sind 5 Pole regulär angeschlossen und damit funktioniert die Leuchte auch regulär. Es gibt jedoch einen 6. Pol an dem die Spannungsversorgung für den Lichtwellenleiter angesteckt wird. Bei der Fahrzeugversion mit dem Steuergerät liegt dort bei einschalten des Standlicht bzw. Abblendlicht's 12 V an.
    Hier die Belegung:

    |-|
    |o| Pin1: Blinker
    |o| Pin2: Standlicht(3V) / Nebelschlussleuchte(12V)
    |o| Pin3: Masse
    |o| Pin4: Standlicht (Lichtwellenleiter)
    |o| Pin5: Rückwärtsgang
    |o| Pin6: Standlicht(3V) / Bremslicht(12V)
    |-|

    Pin4 ist bei mir nicht belegt. Alles andere natürlich schon. Wie man jetzt sieht, liegen bei einschalten des Standlichts 3V an Pin2 und Pin6 an. Ich möchte diese beiden Leitungen bzw. Pins nutzen zur Steuerung einer Schaltung die Pin4 mit Strom versorgt.

    ...
    Oh mann.... ich hab nochmals drüber nachgedacht ...und du hast völlig recht... dein Vorschlag ist um etliches einfacher (siehe Zeichnung)... allerdings fehlen mir die Relais die ca. ab 2,5 V schon schalten... kennst du welche (konkrete Nennung)

    Hab anscheined viel zu kompliziert gedacht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung02_alt02_v01.jpg  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo

    Wenn (Lampe 1 UND Lampe 2 aus sind) oder S1 geschlossen ist , soll Lampe leuchten?

    Ist das so gemeint?

    Hannes

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von vohopri
    Hallo

    Wenn (Lampe 1 UND Lampe 2 aus sind) oder S1 geschlossen ist , soll Lampe leuchten?

    Ist das so gemeint?

    Hannes
    Wenn Lampe 1 UND Lampe 2 EIN sind oder S1 geschlossen ist , soll Lampe leuchten.

    Sollen Schliesser sein, was ich da gezeichnet habe... hoffe man kann es erkennen... Problem ist wie gesagt ein Relais zu nehmen, welches schon bei sehr niedrigen Spannungen schaltet aber auch ~15 V im Notfall verträgt

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •