-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Abstandsmessung mit Liniensensoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    6

    Abstandsmessung mit Liniensensoren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Community

    ich habe mir überlegt, dass,
    wenn man die Liniensensoren nach vorne biegt
    und anstatt der roten LED unten eine IR LED oben anlötet, ja mit
    liniensensoren z.B. den Abstand zu einer Wand messen könne.

    Kann mir jemand Sagen ob das Funktionieren würde oder wieso nicht.

    Euer DavidPaul

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.586

    Re: Abstandsmessung mit Liniensensoren

    Hi,

    willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von DavidPaul
    ... überlegt ... Liniensensoren nach vorne ... statt der roten LED unten eine IR LED oben ... z.B. den Abstand zu einer Wand messen könne ...
    Das würde wohl schon zum Funktionieren zu bringen sein. Allerdings haben die Phototransistoren der Liniensensoren ihr Empfindlichkeitsmaximum auf einer anderen Wellenlänge - nicht im IR-Bereich. Stattdessen wurde zum Messen von Abständen gelegentlich die IR-Schnittstelle verwendet, im Prinzip ohne Umbau, zumindest was die Schaltung betrifft, die Bauteile IR-LED und IR-Sensor wurden aber meist versetzt. Die Software wurde natürlich verändert. Hier steht dazu eine Menge http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=11114
    aber auch andere Leute haben ähnliche Umbauten gemacht und dazu berichtet. Ich selbst habe dieses Prinzip noch ein bisschen ausgeweitet.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für die Abstandsmessung nach vorne ist sehr von Vorteil, wenn der Sensor unempfindlich auf Umgebungslicht ist. Bei den Liniensensoren ist das nicht so wichtig, denn da hat man seinen eigenen Schatten.

    Die Sensoren (Fototransistoren) sind fast alle auch für den nahen IR Bereich empfindlich wie man ihn aus den IR-dioden kriegt.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    6
    Danke für die Schnellen Antworten
    Dann schaue ich mich mal nach Fototransistoren mit IR-Filter im Gehäuse
    und anderem Empfindlichkeitsmaximum um.
    Aber ich wollte nur wissen ob das Funktionieren würde.
    Danke

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.785
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Ein weiterer Klassiker der asuro-Anwendungen von Waste ist das Balancieren:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=15307

    Er verwendet dazu die Liniensensoren zur Abstandsmessung zum Boden. Die Grundlagen dazu wurden hier erarbeitet:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=60094#60094

    Meine eigenen Experimente mit den Liniensensoren als Abstandsmesser sahen etwa so aus: Ich hatte an meinem asuro ein Stürzrad angebracht so dass er mit senkrecht stehender Platine herumfahren konnte. Nach hinten konnte ich so die IR-Datenübertragúng (ohne weiteren Umbau) zur Abstandsmessung verwenden. Nach vorne wollte ich dazu die Liniensensoren verwenden. Das hat allerdings nicht zufriedenstellend funktioniert. Hauptprobleme waren Störlicht, Streuung und geringe Reichweite.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •