-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schrittmotor 8A mit Strombegrenzung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2004
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    42
    Beiträge
    2

    Schrittmotor 8A mit Strombegrenzung

    Da ich einen etwas schwereren Roboter bauen will,
    möchte ich einen Schrittmotor bipolar mit bis zu 8 Ampere ansteuern.

    Bei diesen Strömen lösen sich alle integrierten Schaltungen innerhalb
    Sekundenbruchteilen in Rauch auf.

    Hat jemend mit der Parallelschaltung von L6203 - Bausteinen
    bereits Erfahrungen gemacht.

    Oder hat jemand eine andere Schaltung mit variabler Stombegrenzung parat ?

    Hier die Motordaten:

    EW HOF Schrittmotor
    Typ:KS 085.3-200R0,2-KK+SWE+SO
    unipolar I=6A ,bipolar I=8A ,Rw =0,2 Ohm

    Im Voraus möchte ich euch schon für alle Antworten danken.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    101
    hi

    Auf http://www.nc-step.de/hpstep.htm wird eine Karte angeboten die mit zwei l298 bis zu 4A treiben. Der Schaltplan lässt sich dort glaub ich auch downloaden oder per E-mail anfordern. Mit 4x l298 könntest du dann 8A treiben. Den Strom kann man bei dieser Schaltung mit entsprechenden Widerständen am IC Begrenzen.

    Vielleicht hilft dir das ja weiter.

    mfg
    Omnikron

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Hier wurde es ausgiebig diskutiert vielleicht lohnt es sich, es anzuschauen:
    Die Verfügbarkeit kenne ich nicht, aber es waren viele aktive Mitglieder beteiligt.
    Manfred
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...light=br%FCcke

  4. #4
    Gast
    Hallo Omnikron,

    ich habe mir die Schaltung bereits angesehen.
    Die Ansteuerung erfolgt dort aber über L6203.

    Gibt es eine ältere Version mit l298 ?

  5. #5
    Gast
    nein das weiß ich nicht. hatte nur das bildchen gesehn und vermutet es sei ein anderes ic. sorry

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.11.2004
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    42
    Beiträge
    2
    Ich habe etwas im Internet gestöbert und bin zu folgender Planung gekommnen:

    -Ich werde eine H-Brücke aus HEX FET´s bilden
    -Bei angesprochender Stromüberwachung werde ich analog eine
    vom Strom abhängige PWM - Taktung bilden, welche dann über einen
    AND - Logikbastein eine Taktung auf meine Ausgangssignale moduliert.

    Zur PWM - Taktung lege ich eine Sägezahnspannung auf einen OP -
    Eingang. An den zweiten OP - Eingang lege ich eine Spannung, welche
    ich am HEX - Ausgang des MOSFET´s durch einen Widerstand bilde.

    Als Leistungsschalter will ich den IRC540 nehmen.
    Angesteuert wird dieser dann über einen IR2184.

    Da ich meine Strombegrenzung über Software vorgeben will, muss
    ich den Widerstand am HEX - Ausgang irgendwie über einen MCU -
    Ausgang variabel machen können.

    Hat hierzu jemand schon Schalpläne oder hat jemand schon Erfahrungen
    mit PWM - Spannungen zur Strombegrenzung an Schrittmotoren gemacht ?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •