-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Drehzahlgesteuertes Einzuschalten

  1. #1
    Erdmann
    Gast

    Drehzahlgesteuertes Einzuschalten

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer elektronischen Schaltung zur Realisierung eines Umdrehungsschalters, d.h. ab einer bestimmten Umdrehung geht ein Schalter an und wenn sich das ganze zu langsam dreht bleibt der Schalter aus. Also mir wäre schon eingefallen, dass ich das ganze über ein Reedrelais erfassen könnte, jedoch weiß ich nicht wie ich den Transistor oder das Relais(ist eigentlich egal) nun erst dann anschalten soll, wenn eine bestimmte Anzahl von Impulsen pro Sekunde kommt. Danke für eure Hilfe

    Ciao Christoph

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Kennst Du noch die Fliehkraftregler von der Dampfmachine? Nein die meisten hier sind zu jung. Ich sehemal nach, ob es ein Bild davon gibt.
    Manfred

  3. #3
    Erdmann
    Gast
    Ja den kenn ich noch, aber der nutzt mir in diesem Fall nicht viel, da es 1. zu viel mechanischer Aufwand wäre und in meinem Fall ungeeignet ist. Es geht um einen Windgenerator und da würde sich dieser Schalter etwas unpraktisch machen .

    Ciao Christoph

  4. #4
    Gast
    Was ist, wenn du die Spannung des Windgenerators direkt nimmst, die ja von der Drehzahl abhängt ? Wenn sie groß genug ist, kann sie ein Relais schalten, wenn nicht, läßt sie wieder los. Reine Dimensionierungssache.

  5. #5
    Erdmann
    Gast
    Hallo,
    nein das geht auch nicht, da es sich um eine Lichtmaschine handelt. Die Lichtmaschine soll jedoch erst ab einer bestimmten Umdrehung Strom erzeugen können(also Feldspule mit Strom versorgen). Bei niedrigeren Umdrehungen befindet sich der Windgenerator sozusagen im Leerlauf. Ich kann die Feldspule auch nicht immer mit Strom versorgen, da dies zu viel Strom verbrauchen würde. Das Windrad versorgt in Kombination mit einem Solarpanel eine kleine Station zum Empfangen und Senden von WLAN-Signalen(wie ein kleiner Handymast nur eben für WLAN). Wir decken damit unsere ganze Stadt mit einem Funknetzwerk ab. Die Funkstrecken betragen dabei bis zu 3km .

    Ciao Christoph

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Vor dem Problem, wie man die Feldspulen erregt, wenn man keine Energie aus dem Netz dafür einsetzen möchte stand neulich schon mal einer.
    Das Problem wurde recht elegant gelöst.
    Ich habe den entsprechenden Link wiedergefunden. Vielleicht geht es so.
    Manfred

    http://www.physik.uni-muenchen.de/le.../dynelektr.htm

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    36
    Machs doch mit ner digitalschaltung, welche die pulse z.b. pro sekunde zählt udn dann den Schalter öffnet oder schliesst

  8. #8
    Erdmann
    Gast
    Die Idee mit einer Digitalschaltung hatte ich auch schon, das Prinzip wäre mir auch klar nur hab ich leider keine Ahnung wie ich sowas realisieren sollte. Alle meine bisherigen Versuche in Sachen TTL sind kläglich gescheitert. Mir würde das ganze auch schon analog reichen, hauptsache es funktioniert. Zu der Selbsterregung kann ich nur sagen ich hab keine Ahnung warum das überall steht, aber auf meine Lima scheint das wohl nicht zuzutreffen *gg*. Ich habs echt schon bestimmt zehn mal ausprobiert, aber das Ding noch nicht zum Laufen gebracht mit der Selbsterregung.

    Wäre sehr Dankbar über einen Schaltplan bezüglich der digitalen Methode. Falls noch jemandem was anderes einfällt bitte Posten.
    P.S. Die ganze Sache wollten wir auch zuerst über den integrierten PC laufen lassen nur das Problem ist, dass dieser nur bei Bedarf an ist(wegen Stromverbrauch) und der Wind ja nunmal kommt wann er will

    Ciao Christoph

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    36
    hmmm, für en Schema hab ich gerade keien zeit, aber wenn dir das hilft: Die pulse kannst du mit einer lichtschranke zählen. zum digitalen: nimm einen zähler, welcher die impulse zählt, einen zweiten welcher bis zu iener sekunde zählt und dann löst du über eine logikschaltung den reset für beide zähler aus. wenn der pulszäler grösser als x wird der ausgang 1, wenn der reset vor x kommt wird er 0. halbwegs klar?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Um die Drehzahl zu messen, könntest du auch einen f/u-Wandler (Tacho-IC) nehmen und dahinter entweder einen Schmitt-Trigger, einen Komparator oder einen A/D-Wandler hängen.

    http://www.farnell.com/datasheets/19447.pdf

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •