-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Tachosignal auswerten

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2007
    Beiträge
    12

    Tachosignal auswerten

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Wissende,

    ich habe ein kleineres Problem,
    wir stellen Motore her, nun wollen wir diesen einen Tachoausgang
    hinzufügen (Kunde fordert, weiß aber nicht mehr). Dieser Ausgang
    wird entweder über nen Open-Collector-Ausgang oder über eine
    Spannung (kein analoges Signal!!) eine Frequenz ausgegeben.

    Nun können wir aus bisher bautechnischen Gründen nur eine
    Frequenz größer 5Hz ausgeben das bedeutet wir können nur
    Drehzahlen > 300 min^-1 anzeigen, jedoch ist uns das zu hoch.

    Kennt jemand fertige Geräte, welche ein solches Signal auswerten?
    Kann man bei diesen Geräten vielleicht einstellen wieviel Umdrehungen
    ein Impuls darstellt (bei 2 Umdrehungen pro Impuls wäre so eine min.
    Drehzahl von 150min^-1 möglich)?
    Welche Methode nehmen diese Geräte?
    (Zählen sie Anzahl der Impulse pro Zeit oder Zeit zwischen Impulse)

    Wäre echt super wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet.

    Internette Grüße
    Vincenzo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Ist es möglich, eine Dekoderscheibe an der Motorachse anzubringen? Diiese könnte mit einer Gabellichtschranke ausgelesen werden und das Signal nach außen gebracht werden.
    Ansonsten fallen mir noch Hall-Sensoren ein, wenn es die Möglichkeit gibt, z.B. einen Magneten in die Achse einzulassen.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Ich versteh jetzt die Frage nicht ganz.

    Geht es jetzt um einen Sensor, der auch bei weniger als 5 Impulsen pro Sekunde zuverlässig arbeitet ? Das hat lokirobotics schon beantwortet.

    Oder geht es um eine Auswerteschaltung, die auch die kleinen Impules von deinem Tachogenerator ( ich vermute mal, das so etwas in Eueren Motoren eingebaut ist ) auch bei unter 5 Hz noch sicher erkennt ?

    Das kann man mit einer Operationsverstärkerschaltung realisieren.
    Ich würde dazu einen Komperator mit kleiner Mitkopplung verwenden.

    Die Impulsauswertung lässt sich am Einfachsten mit einem Microcontroller realisieren.
    Ob man dabei die Zeit zwischen 2 Impulsen auswertet ( bei kleineren Drehzahlen sinnvoll ), oder die Impulse pro Zeiteinheit zählt, kommt auf die maximal zu messende Drehzahl an.

    Sowas gibt es leider nicht fertig zu kaufen, ist aber auch nicht sonderlich schwierig zu programmieren.

    Wie soll der Drehzahlmesser die Informationen weitergeben ?
    Schnittstelle ? Display ? Trommeln ?

    Wäre gut und sinnvoll, wenn Du noch ein paar Informationen einstellen könntest.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •