-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Quiz-Schaltung mit 4 Antworten

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    25

    Quiz-Schaltung mit 4 Antworten

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin dabei eine Schaltung für ein Quiz zu entwerfen. Das stelle ich mir wie folgt vor:

    Auf dem PC läuft ein (eigenes) Quizprogramm (Frage und 4 Antworten). Jeder Teilnehmer bekommt einen Handsender mit je 4 Tastern (A-D). Diese sind mit einer Zwischenstation (über Kabel) verbunden, welche die gewählten Antworten (über I2C ?) an eine Basis sendet. An diese sollen mehrere Zwischenstationen angeschlossen werden können. Diese wiederum ist (über RS232 o.ä.) an den PC geschlossen um die Antworten dorthin zu senden. Der Computer wertet das ganze dann aus.

    Ich habe vor das ganze mit AVRs (z.B. AtMega32) zu machen, allerdings habe ich wenig Ahnung von solchen (digitalen) Schaltungen.
    Wie kann ich bspw. für die Antworten der Sender je nur einen Pin am PIC belegen (anstatt 4 - für jede Antowort einen) ? Da gibt es doch bestimmt i-was was man dazwischentun kann, richtig?

    Folgendes stelle ich mir vor:

    Zwischenstation:
    8 - 12 Sendereingänge + 1x I2C

    Basis:
    4x I2C + RS232 + Strom


    MfG,
    Olli

    PS: Es soll möglichst auch die Reihenfolge fürs Antworten berücksichtigt werden (also wer als 1., 2., ... geantwortet hat) - würde das (so) gehen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ich würd es so machen alle taster an atmega anschliesen!! achtung entprellen!! und dann wen jemand was gedrückt hat ihn sperren und erstmal die daten an den pc senden (zeit, wer(1- wie man lustig ist), was(1-4 oder a-d)) und ihn erst bei einer neuen frage freischalten
    es gibt auch noch viele möglichkeiten.
    frage hast du schon mal ein atmega programiert? bzw mit was möchtest du dein prog am pc gestalten.
    mfg thomas

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    25
    ich würd es so machen alle taster an atmega anschliesen!!
    Na gut, is wohl besser so.

    achtung entprellen!!
    Was meinst du damit?
    EDIT: Hat sich erledigt (wozu google doch fähig ist...)

    hast du schon mal ein atmega programiert? bzw mit was möchtest du dein prog am pc gestalten.
    Bisher habe ich atmega32 in Bascom programmiert, C dürfte aber auch kein größeres problem darstellen (C++ ist mir vertraut).
    Wie ich das PC-Programm mit der Hardware in Verbindung bringe bzw. was ich da für ne Sprache/Umgebung benutze bleibt bisher noch offen.

    Tipps und Meinungen erwünscht!

    MfG Olli

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Da du dich ja schon mit Bascom auskennst kann ich dir folgendes Wiki empfehlen wenn es darum geht Daten mit dem PC auszutauschen:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...rn_des_AVR%27s

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2007
    Alter
    27
    Beiträge
    25
    Danke, das hilft mir weiter!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •