-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Platinenbelichtung mit UV-LEDs?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    344

    Platinenbelichtung mit UV-LEDs?

    Hallo
    hat jemand schonmal Versucht Platinen mit UV-Leds zu belichten? Die Wellenlänge sollte ja passen, nur was ist mit der Belichtungsdosis?

    Wolfgang

  2. #2
    Gast22
    Gast
    Klasse Idee !!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    28
    Beiträge
    2.624
    Zitat Zitat von Gast22
    Klasse Idee !!
    Ganz meine Meinung, aber funktioniert's auch?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Falls ein Weg gesucht wird die UV Dosis zu messen. Man könnte man dafür ein Eprom nehmen, das man während der Bestrahlung permanent ausliest.

    Mit einer UV Diode habe ich es noch nicht probiert (ich habe auch gerade keine da).
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Problematisch dürfte die gleichmäßige Ausleuchtung sein, da LEDs immer einen Lichtkegel besitzen, dr nicht gleichmäßig verteilt ist.

    Was ich mir schon einmal überlegt habe:
    Mit einem UV Laser über ein XY-Ablenksystem eine Platine belichten (vgl. Laserdrucker). Würde sicherlich gut funktionieren und man müsste die Platine nur noch entwickeln und ätzen. Außerdem könnten so feinste Strukturen abgebildet werden.

    Problem an der Sache. Ich habe bei Firmen nach diesen UV Laserdioden angefragt und der Preis lag bei mehreren 1000 Euro das Stück ...

    Grüße
    Flite

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    31
    Beiträge
    456
    Naja... ich weiß nicht... Mit so einer UV-Lampe dauert die Beluechtung ja auch 5 Min... Wie lange würde es mit so einem (mehreren) Leds dauern. Und eine reicht 100% nicht aus. Die Frage ist immer, ob es sich lohnt es zu machen, d.h. ob es billiger ist 50-60 LEDs zusammenzuschließen, oder ob das ganze Ding mehr Kosten würde als eine UV-Lampe (die du meist auf Flohmärkten unter dem Namen "Höhensonne-Lampe" oder "Bräunungs-Lampe" bekommen kannst).

    Naja, nur meine Gedanken
    MfG
    Mobius

  7. #7
    Gast
    Ich hatte letztendlich an so was wie Flite gedacht, und da die Laser doch recht teuer sind wollte ich LEDs nehmen. Den LED Strahl dann noch parallel machen und das ganze auf einen xy Tisch schrauben (mit Platinen Fräsen konnt ich mich noch nie anfreunden).

    Wolfgang

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    hm - du müsstest das Licht fokussieren und anschließend evtl. noch über eine Blende den nicht fokussierten Teil abschirmen. Kommt nur darauf an, welche Strukturen du nachbilden willst. Aber das Projekt finde ich auf jeden Fall sehr interessant. Wenn ich etwas Zeit hätte, würde ich auch ein paar Versuche damit anstellen, aber leider bin ich im Moment viel zu beschäftigt.

    Wäre toll, wenn du das mal austesten kannst und die Versuchsergebnisse posten kannst.

    Viele Grüße
    Flite

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •