-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: R2D2 Antriebsmotor

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    5

    R2D2 Antriebsmotor

    Anzeige

    Hallo
    Ich bin neu hier und habe folgendes problem.
    Ich möchte für unseren nächsten Fastnachtsumzug einen R2D2 Roboter nachbauen (nicht 100% deteilgetreu - ist ja nur für Karneval).

    Das problem was ich habe ist, das die Wegstrecke die der "Roboter" zu bewältigen hat, ca. 3km beträgt. Die Batterie die ich benutzen will hat 12V/92Ah und wiegt leider 28kg.

    Nun weis ich nicht welche Motoren ich verwenden kann. Ich habe bei Pollin den DENSO 730557-7030 gesehen, von denen ich zwei Stück zum Antrieb benutzen wollte. Schaffen die das?
    Ich denke das der Roboter es locker auf die 50kg bringen wird.
    Die Geschwindigkeit die ich anstrebe zu ereichen sollte bei ca. 2Km/h liegen.

    Da ich noch nicht angefangen habe bin ich noch flexibel in der Materialwahl.
    Mit dem Drehmomentsrechner komme ich nicht weiter, weil bei Pollin dazu keine Daten angegeben sind. Ich habe so etwas noch nie gebaut und habe daher keine Erfahrungswerte.

    Danke für eure Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Hi

    Laut Pollin:
    bei V = 12V
    P = 36W

    Drehzahl = 120U/min => 2U/s => Winkelgeschwindigkeit = 4pi ~ 12,57

    Drehmoment = P/Winkelgeschwindigkeit = 36/4pi = 9/pi ~ 2,865Nm

    Dann noch den Wirkungsgrad einberechnen um auf das entgültige theoretische Drehmoment zu kommen.

    Aber ich würde mitr überlegen ob man das Gewicht nicht verringern könnte, ist so eine schwere Batterie wirklcih nötig?

    mfg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    5
    Danke Lync

    Meine daten waren:
    Raddurchmesser :8cm
    Gewicht :50Kg
    Drehzahl :120U/min
    Übersetzung :1zu1 --- da ich nur die Drehzahl ab Getriebe kenne.

    Nach diesen Angaben fällt der Denso Motor aus der Auswahl und ich müsste einen Motor mit minimum 12Nm verwenden. Da ich zwei Motoren verbauen werde, sollten diese jeweils 6Nm übertragen können. Richtig ?
    Wo finde ich günstige Motoren die das schaffen?
    mfg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    ich würde wenn möglich von einem anderen punkt her sparen, die baterie wiegt schon mal 28kg.
    Ist es wirklcih nötig das der Roboter 30h durchgehend fahren können muss.

    Motoren mit so einem großen Drehmoment bringen dann wieder zusätzliches Gewicht mit.

    Und vom Preis werden solche Motoren denke ich auch nicht so billig sein.

    mfg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    5
    Die Fahrzeit würde bei etwa vier Stunden liegen. Ansonnsten muss er nur den Kopf drehen können und ein kleiner Audioverstärker mit entsprechenden Geräuchen wird mit eingebaut.
    Aber selbst wenn ich beim Akku 20 KG einspare komme ich noch auf 7.2Nm
    Da habe ich mir wirklich wieder ein project aufgehalst.......
    mfg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    hmm schau mal:
    http://shop.conrad.at/ce/de/product/230125/

    bei 8 cm raddurchmesser und 50kg, ein Getriebe mit 30:1 würdest du noch auf deine gewünschten 2km/h kommen

    bei 0,4Nm ein so ein Motor hat 0,2443 Nm

    ist halt nen brushless also spezuielle ansteuerung....


    Also solte es sich mit 2 Motoren mit angepassten Getriebe ausgehen.

    mfg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    5
    Danke für den Tipp. Ich werde mir das auf jeden fall im Hinterkopf behalten.
    Ich sehe mich gerade nach Rollstuhlmotoren um. Vielleicht ist da etwas passendes dabei.
    Auf ebay sind gerade 2 in einer Auktion. Mal abwarten, wie teuer die werden.
    Es ist zwar nicht so toll, wenn die Motoren auf 12V statt 24V laufen, aber das sollte doch auch gehen.
    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Meinst du das die Motoren eine Betriebsspannung von 24V haben?

    Naja wenn die Betriebsspannung, wie in deinem Fall 12-24V ist, sind die Motoren schon ein Eck langsamer.

    mfg

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    5
    Hallo Lynk
    Es ist zwar schon eine Weile her ......
    Inzwischen habe ich den R2d2 soweit fertig. das ich ihn mit Fernsteuerung bewegen kann. Es fehlen nur noch ein paar details. Zum Antrieb habe ich Motoren aus Elektroscootern verwendet (24V-120W).
    Inzwischen hat mich auch das Thema Robotertechnik gepackt und mitlerweile liegen hier zwei Bücher in die ic mich einarbeite. Denn das teil soll auch mal ohne mich machen können. Ich danke dir nochmal für deine Hilfe.
    Wenn ich wüsste wie, würde ich ein paar Biler einstellen.
    mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •