-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ISP-Programmierung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    Esslingen (Stuttgart)
    Alter
    23
    Beiträge
    16

    ISP-Programmierung

    Anzeige

    Hallo RN-User,

    Da mich die ewige Bootlader-RS323 Programmierung meines RN-Controll Boards nicht wirklich überzeugt hat, hatte ich ursprünglich vor, mir ein ISP-Programmierkabel zu besorgen. Beim auseinanderbauen eines alten PCs bin ich neulich auf ein Kabel gestoßen (im Bild mit 1 gekennzeichnet) und habe jetzt die kurze Frage, ob sich mit den im Bild aufgeführten Artikeln eine ISP-Programmierung durchführen lässt, oder ob man irgendwelche Pegelwandler, A/D-Wandler etc. benötigt!

    Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

    LG Alex
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken _mg_0251.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    200
    Nö, üblicherweise geht der ISP-Stecker auf eine parallele Schnittstelle.
    Die serielle Schnittstelle ist eine Zweidrahtlösung, wärend ISP 4 Leitungen benötigt. Häufig werden auch Schutzschaltungen dazwischengeschaltet.
    Ohne die hätte ich mir bestimmt schon längst den Port am Notebook zerschossen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    doch, über die serielle schnittstelle gehts, allerdings nur mit bestimmten Programmen (Ponyprog/etc, Bascom nicht)
    da wird aber nicht RS232 genutzt, sondern die Pins von dem Port werden missbraucht und ein ISP-Protokoll genutzt.

    du musst eben ne kleine Schaltung dazwischen bauen, aber die ist einfach:
    http://www.lancos.com/siprogsch.html


    das oberste Bild, da brauchst du auch nicht die ganzen Bauteile oberhalb von Q1 und R3. dann guckst du auf dem nächsten bild, wo die anschlüsse hingehören (+5V, GND, MISO, MOSI, Reset und SCK) und hier im RN-WIKI findest du die anschlussbelegung von ISP-Anschlüssen (damit du weist, welches signal an welchen Anschluss)


    Den schaltplan gibts auch schon direkt abgeändert irgendwo im netz.
    EDIT: hab ihn gefunden, ist in meinem nächsten posting!



    (aja: mit USB-Seriell-Adapter geht glaub nur die kommunikation perRS232 zuverlässig, nicht die pseudo-ISP. und achte darauf, das dein Sub-D-15 Stecker weiblich ist (oder du ein passendes Kabel hast)
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Alex,

    im RoboterNETZ gibt es ein hübsches Wiki, das Antworten auf viele Fragen bietet - daneben gibt es noch mehr Antworten in der Suchfunktion.

    Im Wiki steht z.B. wie man ein Programmierkabel selber bauen kann (hier klicken), wobei ich selbst vom Selbstbau abraten würde - wenn dann die Programmiererei nicht klappt, wäre ich immer misstrauisch, dass ich gemurktst habe. Wenn Dir dieser serielle Programmieradapter nicht gefällt, gibts im Wiki über Programmer eine ausführliche Information. Dort sind sowohl Programmer für die serielle als auch für die parallele und USB- Schnittstelle beschrieben. Ganz unten unter "Weblinks" noch etliche Links zu anderen Programmern oder Selbstbauprojekten.

    Ein USB-Teil ist ziemlich zukunftssicher - wenn Du mal einen neueren Notebook haben solltest, wirst Du vielleicht nur noch einen USB-Anschluss haben. Ich selber habe dieses kleine, universelle Teilchen "USB AVR Lab" - das programmieren kann und noch einiges mehr *ggg* - und habe mir gerade ein zweites bestellt *ggg*. Die Programmiererei geht mit diesem Gerätchen sehr gut, auch meine RNControl programmiere ich damit.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    12
    Ich hab mir diesen ISP-Adater hier gebaut, den kann man auch sehr leicht auf einer Lochrasterplatine aufbauen:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...ogrammierkabel

    Der Programmieradapter hat den Vorteil, dass man an der Seite mit dem 9-pol. Stecker ein belibiges Adapterkabel anschließen kann, jenachdem wie man die ISP-Schnittstelle in seiner Schaltung ausgelegt hat (6-pol., 10-pol. oder eigenbau).
    Ich selber verden als Adapterkabel genau so ein Kabel wie du hier aus deinem PC ausgebaut hast (für 10-pol. ISP-Schnittstellen)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    ah, hab grad den schaltplan gefunden, den ich gesucht hab: http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

    hier:
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    200
    Hi Alex,
    solltest du die Schaltung von AlKI mal ausprobieren, wäre ein Feedback natürlich nicht schlecht. Mir war die Schaltung so nicht bekannt. Ich nutze schon länger den Parallelprogrammer aus dem Wiki. Wäre natürlich die Frage inwieweit die Schaltung den seriellen Port schützt. Ich habe es schon geschafft, den ISP-Stecker in die I2C Buchse zu stecken. Da hat es nur den Treiberbaustein erwischt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    also ich nutz die schaltung, läuft problemlos mit 50 cm zuleitung und weiteren 50cm leitung zum µC
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Schaltung für den Serielle Port ist gar nicht schlecht. Etwas langsamer als per LPT, aber dafür eher selten Probleme mit langen Kabeln. Außerdem ist die RS232 am PC oft etwas besser geschützt als der Prallele Port.

    Nur geht diese Schaltung praktisch nur mit COM Ports auf dem Motherboard. USB -RS232 geht nicht und COM-PORT auf einer PCI Karte ist schon Glückssache.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Kornwestheim (kWh)
    Beiträge
    1.118
    hab mir ne billigst-PCI-Karte mit 2xcom und 1xlpt bei mindfactory gekauft, läuft super (9,95 € oder so)

    durch die 2xCOM muss ich auch nie umstecken, wenn ich per RS232 kommunzieren will.
    und fürn Drucker gibts auch gleich noch nen anschluss (über den man mit der anderen Schaltung programmieren kann, die hab ich mir auch gebaut)
    Gruß, AlKi

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk, wie ein Computer programmiert...
    ==> UMPROGRAMMIEREN!

    Kubuntu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •