-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie hoch ist die Datenrate des 3 poligen Universalsteckers?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389

    Wie hoch ist die Datenrate des 3 poligen Universalsteckers?

    Anzeige

    Hallo,

    wie hoch ist die Datenrate des 3 poligen Universalsteckers am RN-MiniControl (Atmega16.

    Der Atmega168 hat lt. RN-Wissen 16 Mhz (http://www.roboternetz.de/wissen/ind...RN-MiniControl)

    JP1 entspricht lt. Schaltplan INT0 bzw.PD2 (Port D), aber wie hoch ist die Datenrate des 8 bit bidirektionalen I/Os?

    Vielen Dank und

    LG
    Georg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    wie meinst Du das mit Datenrate ?
    Das muss man sowieso selber proggen, also geht es so schnell wie dein Programm die Daten auf die Reihe bringt
    Auf diesem 10-pol. Stecker sind auch nicht alle Leitungen am gleichen Port des M168 dH. es dauert noch mal länger bis alle 8Bit gesetzt sind.

    Siehe Datenblatt des RN-MiniCtrl.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Zitat Zitat von linux_80
    wie meinst Du das mit Datenrate ?
    Bit/Sekunde

    Zitat Zitat von linux_80
    Das muss man sowieso selber proggen, also geht es so schnell wie dein Programm die Daten auf die Reihe bringt
    Siehe Datenblatt des RN-MiniCtrl.
    Lt. meinem Quellcode auf
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...ol_und_RN-DIGI stellt man da keine Datenrate für den SRF05 ein.

    Beim RS232 Anschluss kann man die Baudrate einstellen, das ist mir bekannt

    Welches Datenblatt genau meinst du?
    Auf http://www.roboternetz.de/wissen/ind...RN-MiniControl finde ich nichts darüber.

    Konkret möchte ich zwischen JP1 und SRF05 einen bidirektionalen Optokoppler schalten und Suche daher nach der Datenrate.

    LG
    Georg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    195
    Die datenrate wird wohl eher vom verwendeten Optokoppler als vom Atmega begrenzt.
    Mit Datenblatt meinte linux_80 das Datenblatt des Atmegas, du musst ausrechnen wie viele Befehle du brauchst um das was du willst auf dem Port auszugeben und dann durch die Taktfrequenz teilen und schon hast du die Datenrate, die wird doch vom ersteller des Programms auf dem AVR vorgegeben also DIR.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    ah, so ist das

    Wenn ich das richtig verstehe, muss der Optokoppler das kleinste Timing-Signal vom SRF05 durchlassen, das sind lt. Timing Diagram 10uS:



    entspricht der Codezeile:
    Code:
    Pulseout Portd , 2 , 40                                 'Min. 10uS Impuls senden
    Das ergibt dann eine Frequenz von 1/10uS = 1.000.000 = 1MHz?
    10uS = 10 *10^-6

    Kann ich den Auslösepuls als 1 bit ansehen? Ergibt das dann 1 Mb/s für den Optokoppler?

    Ist meine Rechnung so in Ordnung?

    LG
    Georg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •