-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 2 Pins des ATmega 8 gehen nicht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    7

    2 Pins des ATmega 8 gehen nicht

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    Wie schon im Titel genannt, ist bei mir das problem aufgetreten, dass zwei Pins des ATmega 8 -Pin 14 und Pin 28- nicht funktionieren. Anfangs dachte ich, dass diese Pins kaputt gegangen seien und ich habe mir einen neuen ATmega 8 bestellt. Allerdings ist bei dem neuen der Fehler wieder aufgetreten.

    Ein Beispiel-Code:

    Code:
    $regfile = "m8def.dat"
    $crystal = 3686400
    
    Ddrc = &B111111111
    Portc = &B111111111
    Ddrd = &B11111111
    Portd = &B11111111
    Ddrb = &B00000001
    Portb.0 = 1
    
    Do
    Loop
    End
    Zum Brennen verwende ich das Programm AVR Studio 4 und den Brennadapter AVRISP mkII. Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lukas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    ... zwei Pins des ATmega 8 -Pin 14 und Pin 28- nicht funktionieren
    Was ist denn Pin 14 uns 28? Das hängt vom Gehäuse des M8 ab:
    PDIP28: PB0, PC5
    TQFP: PB2, PC5

    Was funktioniert bei den Pins denn nicht?

    Gruß Dirk

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    7
    Es handelt sich dabei um Pin 14 und 28 im PDIP28-Gehäuse, also um PB0 und PC5. Ich wollte die Pins als I/O-Pins benutzen und an ihnen jeweils eine LED anschließen und das funktioniert nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wie wäre es mit Schaltung und Layout, das sieht sehr nach HW-Fehler aus.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    7
    Ich glaube nicht, dass der Fehler an der Schaltung liegt, da die Schaltung aus dem AVR-Mikrocontroller Lehrbuch stammt. Damit es nicht an einem Lötfehler liegt, habe ich alle Lötstellen überprüft, außerdem die Pins durch einen Draht direkt an die LED mit Vorwiderstand angeschlossen und nachdem das auch keine Lösung des Problems brachte, ein Oszilloskop an die beiden Pins angeschlossen und als es keine Spannung anzeigte, habe ich mir nochmal einen ATmega 8 gekauft. Nur komischerweise kam es wieder zu denselben Problemen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    ... außerdem die Pins durch einen Draht direkt an die LED mit Vorwiderstand angeschlossen ...
    Hast du dabei die Pins aus der Fassung genommen oder drin gelassen?

    Gruß Dirk

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    7
    Ich hab die Pins in der Fassung gelassen.

    Gruß Lukas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Ich hab die Pins in der Fassung gelassen.
    Dann ist ein HW-Fehler bei deinem Aufbau nicht auszuschließen (z.B. ein Masseschluß der beiden Pins).

    Gruß Dirk

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    7
    Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, Dirk. Ich hab heute die Schaltung auf einer Lochrasterplatine aufgebaut und dort gingen die beiden Pins.

    Gruß Lukas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •