-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Digital-Uhr

  1. #1
    Gast

    Digital-Uhr

    Hi,
    ich hab bisher noch nicht viel mit Ic's gearbeitet, kenn mich aber durchaus schon mit Transistoren usw aus. Jetzt möchte ich mal eine Digital-Uhr selbst bauen, dabei spielt die Anzeige keine Rolle, aber ich hab keine Ahnung wie ich das reallisieren soll, bzw. wie ich überhaupt mal die Uhrzeit in ein Ic reinbringe. würde mich sher freuen wenn mir hier wer weiterhelfen könnte!
    st.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    Na ja, schwierige Sache.

    Variante 1:

    - Taktgenerierung
    - TTL-Zählerschaltkreise dazu bewegen Sekunden, Minuten und Stunden zu zählen
    - Ausgänge der Zähler über entsprechende Treiberbausteine auf LED oder LCD Anzeige ausgeben

    Variante2:

    - MC verwenden (AVR, PIC etc.)
    - Anzeige anschliese
    - Uhr per Software programmieren

    Variante 1 hat den Vorteil, dass Du am Ende verstehst wie alles arbeitet, allerdings ergibt das alles ein riesiges Bauteilgrab. Dafür gibt es jetzt MCs, womit wir bei Variante 2 sind. Die setzt aber Programmierkenntnisse voraus (kann natürlich jeder erlernen).
    BlackBox

  3. #3

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    5
    ich habs geschafft mich anzmelden!
    also, das mit dem display ist erstmal gar nicht nötig, es muss auch nicht über funk aktualisiert werden, ich wüsste bloß gerne, was die leichteste lösung ist, um die aktuelle uhrzeit auszulesen, und sie z.b. bitweise mit leds darzustellen

  5. #5
    Gast
    Woher auszulesen?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    5
    ka, aus irgend nem ic, das die zeit messen, soll, weiß aber auch noch nich was für ein

  7. #7
    Gast
    Dann überleg dir erstmal was du willst.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    31
    Beiträge
    456
    ähm... nur so ne Idee... guckst du hier. Also ich finde die Idee einfach nur genial... (Sollte nur ein kleiner Ideen-Anstoß sein)

    Ansonsten empfehle ich dir, Version 2 von BlackBox. Und wenn du nen µC nimmst (PIC, AVR, etc.), brauchst du (rein technisch gesehen) keinen anderen ICs, die dir die Zeit errechnen sollten. Das macht der Microcontroller selber (das Rechnen), nur musst du ihm an Anfang mit dem aktuellen Zeitpunkt füttern, danach ist es nur eine Frage der Stabilität deines Quarz-schwingkreises, wie (un)genau die Uhr laufen wird.

    Oder aber du nimmst noch den Funk-uhr-modul des Gastes hinzu, dann brauchst du dir natürlich keine Sorgen mehr um die Ungenauigkeit machen

    MfG
    Mobius

    P.S.: die einfachste Möglichkeit ist eine Uhr zu kaufen (und auch meist billiger)... neee, Scherz bei Seite, einfach ist es mit nem µC, aber die Fehlersuche im Source kann echt nerven ...

  9. #9
    Gast
    Wer macht denn schon Fehler

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    5
    @moebius: cooles teil!!
    mein egtl. problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich die aktuelle zeit in den mikrocontroller schreiben kann, ich lese oft etwas von i2b aber ich hab keine ahnung was das ist. danke schonmal für die vielen antworten!
    st.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •