-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Gyro vom Dragonfly auslöten..

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    81

    Gyro vom Dragonfly auslöten..

    Anzeige

    Hi leute, ich habe einen defekten Empfänger eines Dragonfly 4 in die Fingerbekommen und hab die idee den Gyro auszulöten, bin mir aber nicht sicher, wo er ist. Das einzige bauteil, das in die Engere Auswahl kommt ist ein unscheinbarer silberner kasten mit der aufschrift:

    JPN 507 und 4 Pins. aussehen ähnlich http://www.murata.com/catalog/s42e.pdf

    Im Internet find ich nix zu. kann es das Teil sein? alle anderen kann ich identifizieren ( µC, Amp, Transistoren, etc.)

    Gruß Jango

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Jango1987!

    Wenn du alle Bauteile, ausser dem silbernem Kasten, identifizieren kannst und auf der Platine sich sicher ein Gyro befindet, dann muss es sein.

    MfG

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    81
    da haste wahrscheinlich recht.. ich fühl mich aber besser, wenn jemand mir sagen kann: "Jango, hab ich auch schon gemacht. das teil isses!"

    Gruß Jango

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Aber erst, wenn du auch das defekte Bauteil identifizieren kannst, und das sicher nicht der Gyro ist, lohnt es sich ihn auszulöten...

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn man kein Datenblatt hat, sollte man erst mal die Schaltung verfolgen um wenigsens die Pinbelegung rauszubekommen. Es würde auch Sinn machen die Schaltung erst mal in Betreib zu nehmen und sehen das da so an Spannungen anliegt, damit auch weiss wie viel Versorgungsspannung der Gyro so braucht/verträge.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •