-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Generator/Bleiakku

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    128

    Generator/Bleiakku

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo! ich möchte für ein neues projekt eine art lichtmaschine wie beim auto bauen!
    also als generator hab ich einen 100 Watt elektromotor von einem elektroscooter. gemessen hab ich (bei der voraussichtlichen umdrehungszahl) eine leerlaufwechselspannung von ~13 Volt und einen leerlaufstrom von ~2.5 Ampere. jetzt sollte damit ein 6V Bleiakku (4.5Ah) geladen werde!
    Grundsätzlich hätte ich die wechselspannung mit einem brückengleichrichter gleichgerichtet und dann mit einem 7.5V festspannungsregler eine konstante ausgangsspannung erzeugt! eine 6.8 Volt zener-diode sollte dann vor überladung schützen!
    aber für die genaue dimesionierung (oder andere vorschläge) wollte ich lieber mal um euren rat fragen!
    danke für die hilfe!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    113
    Ich habe mir mal eine Platine entworfen für etwas ähnliches. Verwendet habe ich 4 SB550 Dioden als Gleichrichter, einen Elko 10.000µF / 63V und dann danach folgende Schaltung :



    Die Bauteile gibt es alle bei Reichelt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Wie wäre es mit einem LM317 als Laderegler. Der braucht zwar 3 Volt drop, aber das stöhrt ja bei 13 Volt nicht.
    Schau mal ins Datenblatt, da gibts ne Beispielschaltung. sind nur 3 Widerstände. Einen Voll-Indikator kannst du wie oben aufbauen...

    Wichtig: Fetten Kühlkörper nicht vergessen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    128
    Hallo! Also, Gleichrichter, Elko und dann LM317? Reicht es, wenn ich die Ausgangsspannung des LM317 auf die Ladeschlussspannung des Akkus einstelle? Muss ich sonst irgendeine Beschaltung verwenden?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ epos

    Ja, für Bleiakkus beträgt die Ladeschlussspannung 2,3 V pro Zelle. Für 6 V Akku wird es dann 3 * 2,3 = 6,9 V. Bei solcher Spannung muss die Ladezeit nicht überwacht werden und der Akku kann unbegrenzt angeschlossen bleiben. Dafür ist keine zusätzliche Schaltung notwendig.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Eventuell noch eine Strombegrenzung einbauen. Ist aber auch im Datenblatt beschrieben: Vor dem Spannungsteiler noch ein Widerstand einbauen. (1,25=I*R)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    128
    Ok! Danke für die Hilfe!
    epos

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    115
    hallo leute!
    ich brauche FAST das gleiche allerdings handelt es sich bei mir um 24 v! und ich nehme mal an das eine normale lichtmaschine keine wechselspannung hat oder?

    dafür vorgesehene teile:
    2 autobatterien in reihe
    24v lichtmaschine
    benzinmotor

    jetzt die fragen:

    muss in meinem fall etwas zwischen lichtmaschine und batterie?

    braucht die lichtmaschine eine bestimte umdrehungsanzahl um auf 24 volt zu kommen bzw zu bleiben? und wen ja wie findet man die raus?

    jetzt mein plan:
    also das fahrzeug fährt mit 2 elektromotoren und ein µC soll die spannung überwachen und bei bedarf (also wen die minimumspannung erreicht is) den benziner anschmeissen und bei ladeschlussspannung ebend wieder ausschalten. dan müste doch dort nix dazwischen oder?also zwischen batterie und lichtmaschine.

    vielen dank soweit schonma.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Es muss nichts dazwischen. LiMa sollte ein Datenblatt haben. Volle Leistung wird teilweise erst bei 6k upm abgegeben. Autobatterien sollten gleich sein. D.h. gleicher typ, gleiche Serie und gleiche Behandlung. Trotzdem überwachen. Den Motor kannst du IMO durchgehend laufen lassen weil Starterakkus nicht unter 20% entladen werden sollen (d.h. 80% Restladung!).

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    115
    ahja vielen dank für die antwort.

    Den Motor kannst du IMO durchgehend laufen lassen weil Starterakkus nicht unter 20% entladen werden sollen (d.h. 80% Restladung!).
    ahja dan werden die batterien also nicht irgendwie überladen oder sowas?
    allerdings bräuchte ich so ca. 20 minuten fahrt ohne verbrennungsmotor. aber dan muss halt überwacht werden das es nicht zutief entladen wird ok.

    Volle Leistung wird teilweise erst bei 6k upm abgegeben.
    den motor den ich da habe macht max 11.600 umdrehung.. dürfte also reichen! würde die lichtmaschine den bei der umdrehungzahl mehr als 24v produzieren?

    vielen dank

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •