-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Atmega16 Board fertig, geätzt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222

    Atmega16 Board fertig, geätzt

    Anzeige

    Hi,
    der Titel sagt es schon.



    ISP hab ich nach Roboternetz-Standart verbunden

    Den I2C Bus hab ich auch nach dem RN-Control vebrunden, ist dieselbe Pinbelegung der Buchse.


    Die Linke seite vom Mikrocontroller ist ein wenig verwirrend gezeichnet, ging aber nicht andres.

    Die Spule (10µH) mit dem Kondensator (100nF) hab ich aus dem Datenblatt (S.207 Figure 106. ADC Power Connections)
    entnommen, falls ich mal später den ADC verwende sollte. Soll der Spannungstabilisierung dienen. Da bin ich mir nicht ganz sicher ob ich das richtig verbunden habe.

    Die Referenz möchte ich über Jumper stecken, einmal auf 5V bzw. offen lassen um evtl. ext. Referenzquelle über "ein" Pinhead (ext. Referenz), ist das so richtig?

    Zum Takt, hab da erstma ein Quarz mit zwei 22pF Kondensatoren eingezeichnet (Quarz kann ein bzw. ausgesteckt werden, wird nicht fest verlötet), muss ich da zusätzlich noch Jumper einbauen, falls ich doch den internen Takt benutze will oder geht das auch ohne ?

    War mir nicht sicher ob das irgendwelche Probleme gibt wenn die beiden Kondensatoren mit den XTAL Ausgängen verbunden sind und der interne Takt genutzt wird.

    DIe Diode am Ausgang von der Versorgung ist oversized, hab aber hier so eine rumfliegen.

    Der Rest ist eigentlich selbsterklärend.

    Ich bin euch sehr dankbar, wenn sich einer die Schaltung mal genauer auf evtl. Fehler überprüft.

    Mfg und dankeschön
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken atmega16board.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wofür ist S1, willst du einen Kurzschlusstest der Stromversorgung machen?
    Den Jumper von AREF auf 5V kannst du dir sparen, diese Verbindung wird über die SW im µC gemacht. 100n von AREF nach GND sollten aber sein.
    L1 gehört zu AVCC hin und nicht zu VCC.
    Die C an XTAL sollten nicht stören.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Hi Hubert,

    ouh Schalterstellung "3" von S1 muss natürlich offen bleiben.

    Muss man nicht AREF und AVCC nicht trotzdem mit der Versorgungsspannung verbinden?

    L1 ist laut Datenblatt zwischen VCC und AVCC

    Korrigierter Schaltplan ist im Anhang

    Danke nochmal.

    Mfg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken atmega16board2.png  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    L1 ist immer noch falsch drinnen. Sie gehört zwischen +5V und AVCC und an AVCC noch ein 100n nach GND. VCC an +5V.
    Zwischen Reset und R1 gehört auch noch ein 100n nach GND.
    Wenn du großzügig bist, plazierst du bei jeder Wannenbuchse zwischen +5V und GND einen 100n.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Hi, ich hab das jetzt nochmal umgezeichnet (Linke seite vom AVR), hoffentlich stimmt jetzt alles.

    Jedem Port nochmal zwischen +5V und GND ein 100nF spendiert

    Mfg danke!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken atmega16board3.png  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ja, soweit sieht es gut aus.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Hi, danke.

    Dann mach ich mach an das Boardlayout.
    Werd ich später auch hochladen.

    Mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    SO das Layout ist soweit fertig, leider musste ich ein paar Drahtbrücken reinmachen, habs anders nicht hinbekommen.

    Polygon werd ich später noch machen, wenn das alles soweit in Ordnung ist.

    Kann da vielleicht noch jemand drüber gucken?

    Ich werd auch die .sch und brd Dateien hochladen.
    Bei brd gibt es mehrere sind von 1-8 durchnummeriert welche davon muss ich hochladen? Hab jetzt die 9.te hochgeladen.

    Vielen Dank

    Mfg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken atmega16board-lay.png  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.378
    c9 noch ein stück nach links, dann kannste die doppelte drahtbrücke weglassen

    benutz du überhaupt kein groundplane ?

    also eine durchgehende fläche auf der alle massepunkte angeschlossen sind ?

    dann würdest du bestimmt einiges an komplizierter leiterbahnführung einsparen .... die abstände zwischen den leiterbahnen halte cih teilweise für kritisch, ausserdem solltest du nach mögichkeit solche treppenstufen und leiterbahnen die um pins herumgeführt werden vermeiden ... drahtbrücken sind nichts schlimmes, wenn du 2seitig ätzen lassen kannst sinds ja keine drähte mehr

    für ein erst-layout aber guter anfang

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Das Problem wir auch sein, dass du bei jedem deiner 10 Poligen Stecker einen haufen Brücken haben wirst. Die Pads berühren sich ja quasi jetzt schon. Auch die Durchführung von Leiterbahnen zwischen den einzelnen Pins ist schwierig bzw. problematisch und möglichst zu vermeiden.

    Außerdem werden diese kleine PADs nach dem Bohren fast weg sein, da bleibt nicht viel.

    Einige Leiterbahnen sehen für mich auch übermässig kompliziert und unsinnig aus, bzw. könnten günstiger geroutet werden.

    Für den I²C kenn ich es nur mit 4,7k Widerstände. Die Referenzspannung wird woh eingestellt?

    Die GND Problematik würde schon angesprochen, die Führung der GND Leitung ist bedenklich und das ist die vorsichtige formulierung für total unsinnig.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •