-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Fernsteuerempf. [EMPFANG AUF 27 Mhz ERFOLGREICH]

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708

    Fernsteuerempf. [EMPFANG AUF 27 Mhz ERFOLGREICH]

    Anzeige

    Hallo Bastler und Interessierte,

    habe mich entschieden, den Selbstbau eines Low Cost Fernsteuerempfängers zu versuchen. Das ist zwar kein Roboter, kann aber Teil eines Robotersystems sein. Und Fernsteuerfragen kommen hier zudem recht oft vor.

    Dort hat es ein paar Vorüberlegungen gegeben: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=47471 aber das Projekt wird jetzt hier in diesem Thread weiter behandelt.

    Im ersten Anlauf soll es ein AM Empfänger für 27 Mhz sein. Mit der Frequenz und Modulationsart habe ich schon ein Spielzeug. Jetzt will ich ein weiteres Fahrzeug ausrüsten und dafür einen besseren Empfänger haben.

    Die billigsten Bauteile bekommt man unter anderem aus konsumelektronischer Massenware. Die Stückzahl in der Produktion beeinflusst den Preis stärker, als der technische Aufwand. Darum gibt es heute keine ganz billigen AM Empfänger mehr, aber ganz billige FM Empfänger. Einen solchen werde ich versuchen, um zu bauen. Eigentlich ist es kein Umbau, sondern ein Zerlegen und neu Aufbauen. Auf dem zweitgrössten Planeten des Sonnensystems bin ich fündig geworden: Die haben ein Chinesenradio, das aber erstaunlich gut deutsch spricht. Das Preis Leistungs Verhältnis vieler chinesischer Produkte ist erstaunlich. In diesem Fall 3.99 EUR für einen Satz Bauteile von der Antenne bis zum Lautsprecher.

    Also kauf ich mir das und zerlege es. Dann sehen wir weiter.

    grüsse,
    Hannes

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Irrtum und Schwachsinn vorbehalten:
    Ich wollte schon schon mal so ein 27 -er Spielzeug mit anderen Quarzen ausrüsten, wo sich aber zeigte, das die Empfänger aber gar keine Quarze haben.
    (Konkret hiess es, von den beiden Enkeln konnte immer nur einer fahren)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo Robert,

    ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass da zum Teil auch breitbandige rx ohne Quarz verwendet werden. Mit Trimmer umstimmen, müsste rx seitig schon gehen, auch wenns der Hersteller nicht vorsieht. Ob die Trennschärfe dann ausreicht, muss man probieren. Wenns ein Superherterodyne ist, kann man den Quarz trotzdem nachrüsten und die Zwischenfrequenz schmalbandiger machen. Die üblichen Fernsteuerquarze haben eh eine Ablage von 445 khz oder 10.7Mhz.

    Die meisten Spielzeuge haben aber schon Ausführungen in 2, 3 oder 4 Frequenzen. Da ist dann irgendwo ein Aufkleber. Bei meinem ist einer mit "A" drauf. Gesendet wird da auf 27.145, das ist Kanal 19. Die Nachbarkanäle haben 50khz Abstand. Zwischen Kanal 4 und Kanal 24 liegen aber immerhin 200khz.

    Bei meinem Projekt werd ich im ersten Anlauf nicht viel Aufwand in der ZF treiben, bin schon neugierig auf die Bandbreite. Das 10.7 Filter wird nicht soo schmal sein. 27 Mhz ist zum Glück gegenwärtig recht leer, und ich hab erst einen Enkel.

    grüsse,
    Hannes

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich fürcht', dass der Umbau mehr Gewurstel darstellt, als wenn du den Empfänger gleich vom scratch weg selber baust.
    Naja, der Weg ist wahrscheinlich eh' das Ziel, vermut ich mal.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    ja eh,

    drum hab ich ja geschrieben, dass es eigentlich ein Zerlegen und neu aufbauen ist.

    Hannes

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Als Sender willst du was handelsübliches verwenden ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Ja, vorerst den vom vorhandenen Spielzeug.

    Hannes

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    jetzt bin ich dazu gekommen, mein Osterpäckchen zu öffnen:



    Es beinhaltet keine Überraschungen.



    Die andere Seite ist interessanter: Da ist ein sa2003 und ein utc2822H und ein wenig Kleinzeug. Die Bauteile, vor allem die ICs werden jetzt ausgelötet. Das sollte keine Probleme bereiten.

    grüsse,
    Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    das Auslöten mit dem frisch geschärften Lötprügel ist schnell getan und die Bauteile harren der Verwendung.



    Oder zumindest könnte man sie testen.

    grüsse,
    Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    als erstes hab ich mal den Audioverstärker fliegend aufgebaut.



    Und funktioniert. Als Testsignal hab ich den 8 Ohm KH Ausgang eines MP3 Players genommen. Die Verstärkung ist erstaunlich hoch.

    grüsse,
    Hannes

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •