-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Terminal emulator <-> ATMega48, funktioniert nicht :-(

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    57

    Terminal emulator <-> ATMega48, funktioniert nicht :-(

    Anzeige

    Hallo zusammen!
    Ich habe n Problem und zwar will mein Mega48 nicht ganz mit dem Terminal emulator von Bascom- AVR zusammenarbeiten.
    Es geht darum einen Text (Hello) vom uC an den PC zu senden.
    Es tut sich auch was im Emulator- Fenster, nur kommen da so komische
    Zeichen anstelle eines lesbaren Textes.
    Die Baudraten stimmen überein, auch die RS232- Schnittstelle funktioniert, ich habe keine Ahnung an was es liegen könnte!
    Hier meine Hauptroutine:


    Enable Interrupts

    Loop1:

    Print "Hello"
    Wait 1
    Goto Loop1

    End


    Hat von euch jemand eine Idee was hier nicht richtig ist?

    MfG
    Andi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die komischen Zeichen sind eigentlich ein Zeichen dafür, dass die Baudrate doch nicht ganz stimmt, oder das Signal invertiert ankommt.

    Von Mega48 Tx pin zur Leitung am PC muss das signal einmal invertiert werden. Meistens wrid ein max232 oder ahnlich benutzt, es meistens funktioniert aber auch ein einfacher Transistor als inverter, auch wenn das nicht mehr der RS232 Norm entspricht.

    Eine falsche Baudrate kann man z.B. durch einen falschen Takt bekommen. Bekeibte Fehler sind fasche Fuses: Takt durch 8 geteilt oder externer Quarz zwar da, wird aber nicht benutzt.
    Die Genauigkeit der internen RC Taktes muß nicht immer ausreichen, oft gehts, aber nicht immer.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    57
    Ja danke viel mals!
    Ich hab den Internen Takt benutzt und der war wohl zu ungenau... Da hab ich n 4Mhz- Resonator als Taktquelle ausgesucht und jetzt funktionierts einwandfrei!.
    Nochmals vielen Dank!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.06.2009
    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    38
    Ich hab ne Frage wo kan man die Fuses einstelen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Beim Programmieren direkt aus der Bascom umgebung gibt es 3 Teile zur Auswahl: Flasch, EEPROM und FUSES / Lockbits. VErgilchen mit vielen andernen Programmen ist Bascom da recht benutzerfreundlich.

    Bei den Fuse einstellungen aber aufpassen: durch falsche Einstellungen (z.B. Reset abschalten oder Externer Oszillator, wenn kein externer Oszillator dranhängt, sondern nur ein Quarz) kann man das die Programmierung per ISP verhindern. Das kann man dann auch nicht so leicht rückgängig machen.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.06.2009
    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    38
    Danke...
    Aber bei mir kommt wenn ich auf "Program chip" klicke nur ein schwarzes fenster
    und er Programirt... Ich kan da nix einstelen...
    Ich habe den STK500 Programer.

    MFG ARB1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •