-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: PT100 / PT1000 einfache Schaltung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    27
    Beiträge
    155

    PT100 / PT1000 einfache Schaltung

    Anzeige

    Hi

    Ich habe schon viel gegoogelt. Ich Suche eine möglichst einfache Schaltung um einen PT100 oder PT1000 mit einem Pic18F2550 zu messen. Alle Schaltungen die ich gefunden habe, sind ziemlich kompliziert. Ich will die Schaltung für einen Reflow Ofen. Die Auflösung sollte bei <5°C liegen.

    Wäre cool wenn jemand einen Schaltplan posten könnte.

    Ich muss so bis max. 300°C messen.

    lg Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Einen OPV wird man wohl brauchen.
    Recht einfach ist z.B. die Wheatstone-Brückenschaltung:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=34268

    Gruß Dirk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    27
    Beiträge
    155
    Hi

    Danke für die schnelle Antwort. Die Schaltung is aber trotzdem noch ziemlich groß. In dem Thread werden IC´s erwähnt die für den PT100 / 1000 ausgelegt sind. Weißt du wie die heißen und ob die das ganze vereinfachen ?

    lg Martin

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo Martin,

    hier eine Lösung mit einer Stromquelle. Ich habe sie nicht aufgebaut, sondern nur in LTspice simuliert, sollte aber trotzdem funktionieren.
    Der Strom ist so ausgelegt, dass bei 300°C ca. 4,8V am PT1000 anliegen. Daraus ergibt sich bei 0°C eine Spannung von ca. 2,25V.
    Die Temperaturdifferenz von 300°C wird also auf 4,8V - 2,25V = 2,55V abgebildet.
    Das macht eine Spanne von 2,55V / 300°C = 8,5mV/°C, damit dürfte die Auflösung groß genug sein.
    Statt der LT1009 2,5V Referenzdiode könnte aufkosten der Driftfreiheit auch eine einfache Zenerdiode mit 2,7V eingesetzt werden, hierzu müsste aber R2 entsprechend angepasst werden.

    Gruß

    magnetix48
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pt1000.jpg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    27
    Beiträge
    155
    Danke. Das sieht gut aus. Wie genau müssen denn die 10 V sein. Ich habe eigentlich nur 5, kann die jedoch durch nen max232 (Zweckentfremdet) auf 10 bringen. Reicht das ?

    lg Martin

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    439
    Hallo Martin,

    die Stabilität der 10V ist nicht sonderlich wichtig, es würden auch 9V als Minimum reichen. Die Stabilität schafft die Referenzdiode D1.

    Gruß

    magnetix48

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für eine hohe Genauigkeit hat die Brückenschaltung Vorteile, denn es wird wirklich ein Widerstand mit einem Widerstand und nicht der Widerstand mit einer Stromqulle und einer Spannungsquelle verglichen. Den anderen Punkt den man beachten muß, ist der maximale Strom durch den PT100, damit die Eigenerwärmung nicht zu hoch wird. Das könnte bei der Stromquelle schon etwas viel sein, zuinestens für einen PT100.

    In dem Link sind in der Schaltung auch 2 Messbrücken abgebildet. Auf den Abgleichpoti kann man dabei oft auch verzichten. Eine weiter Vereinfachung der Schaltung wäre möglich, hat aber den Nachteil, dass man dann unglieche Widerstände vergleicht.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich möchte wahrscheinlich einfachste Schaltung vorschlagen, die direkt eine Spannung proportional zum Widerstand des Pt100 ausgibt (siehe Code). Als doppelten pnp Transistor für die temperaturkompensierte Konstantstromquelle kann man z.b. BC857 (SMD) verwenden, den es beim Reichelt (0,05 €) gibt.

    MfG
    Code:
                          VCC
                           +
                           |
               +-----------+
               |           |
              .-.         .-.
            R1| |         | |R3
              | |         | |
              '-'         '-'
             .-|-----------|-.
             | |           | |
             |  >|       |<  |
             |T2 |-+   +-| T1|
             |  /| |   | |\  |
             | |   |   |   | |
             '-|---|---|---|-'
         Ur--->+---+---+   |
               |           ||    VCC - Ur
              .-.          ||I = --------
            R2| |          |V       R3
              | |          |
              '-'          +-------------> zum ADC
               |           |
              ===         .-.
              GND         | | Pt100
                          | |
                          '-'
                           |
                          ===
                          GND

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    27
    Beiträge
    155
    Hi

    Die Schaltung ist einfach... wie genau ist sie und was ist Ur und reichen 5V als VCC ?

    lg Martin

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Die Schaltung ist so genau, wie der Pt selber, da die von mir schon mahrfach angewendete Konstantstroquelle praktisch ideal stabil ist. Wenn der max. Spannungsabfall auf dem Pt genug niedriger (um min. 1V) als +VCC ist, reicht als VCC die +5V völlig aus. Die Ur ist eine Spannung gegen GND, die in der Skizze mit dem Pfeil gezeigt ist (die Bassis von T1 und T2).

    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •