-
        

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Suche kleinen aber leistungsstarken Mikrocontroller

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    Emmendingen
    Alter
    25
    Beiträge
    28

    Suche kleinen aber leistungsstarken Mikrocontroller

    Anzeige

    Hallo!
    Ich Suche einen möglichst kleinen (möglichst nicht größer als 1-2cm²) Microcontroller mit 16MHz(oder höher), 4 KB SRAM, mehr als 16 I/O Ports und der über einen Flash-Speicher von mindestens 128KB verfügt. Außérdem wäre es gut, wenn er mit möglichst niedriger Spannung betrieben werden könnte.

    Wäre cool, wenn jemand einen Mircocontroller kennt, der diesen Anforderungen weitgehen entspricht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Simon

  2. #2

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Bitterfeld
    Alter
    29
    Beiträge
    140
    was ist denn bitte eine möglichst niedrige spannung? ist 3,3V schon niedrig? oder noch weniger?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    Emmendingen
    Alter
    25
    Beiträge
    28
    Also ich dachte so an 5V... also 3,3V wären dann natürlich noch besser!!=)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.571
    Die Standartspannung von µCs ist 5V. Mit mehr als 5V kenne ich keinen µC

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Bitterfeld
    Alter
    29
    Beiträge
    140
    deine anforderungen, speziell die mit 3,3 v werden eigentlich von den dsPIC bzw. PIC32 ganz gut erfüllt, die solltest du dir mal ansehen.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    41
    Hi,
    Suche mal nach ATmega1281, der könnte dir gefallen.
    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Also der AtMega128 (oder AtMega1281) hat folgendes:
    - 128 KB Flash (deshalb der Name)
    - 4 KB RAM
    - Geht bis 16 MHz
    - 53 I/O-Pins
    - Wahlweise für Kleinspannungen ab 2,4V oder eben 3,3V bis 5V.

    Nachteil an diesem IC ist die schwere Lötbarkeit, da er auf sehr kleine Fläche 44 Pins zu verlöten hat.

    Nicht dass es unschaffbar wäre. Ich arbeite mit dem AtMega1280 (der hat 86 I/O-Pins, d.h. auf selber Fläche 100 Pins zu verlöten, das geht dann nur mit Löthonig, Lötnadel, ner Platine mit Lötstopplack, und viieeel Geduld, Zeit und Entlötlitze) und den hab ich auch gelötet bekommen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    Emmendingen
    Alter
    25
    Beiträge
    28
    @Zachso: Der PIC32 gefällt mir schon sehr gut.=) Allerdings habe ich noch nicht herausbekommen ob man ihn in C programmieren kann...??

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Dann such doch mal im Forum, gerade darüber gibt es zur Zeit einen Beitrag.

    Noch ein kleiner Tipp: Den AtMega kannst Du mit einem 5-Euro-Modul programmieren, die Software ist frei und echt super. Den PIC musst Du aber "brennen", und die Brenner sind nicht billig.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •