-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Meine Kleine Kartenmischmaschine

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    17

    Meine Kleine Kartenmischmaschine

    Anzeige

    Hallo,

    wollte hier mal ein Projekt von mir vorstellen was nun endlich fertig ist, obwohl ich schon wieder Ideen habe was man noch verbessern könnte.

    Inspiriert von der Mischmaschine der Firma Shuffletech hab ich mir gedacht hm das kann man doch auch selberbauen also flugs mal ein bischen tiefer in die Konstruktion bei Freepatentsonline geschaut und angefangen zu basteln.

    Gemischt werden die Karten nach dem Zufallsprinzip das heißt,
    die Hälfte der Karten nach links oder rechts dann umgekehrt
    Mittelteil nach unten >>> zusammenmischen und wiederholung

    Habe jetzt erstmal bei dem grünen Taster 2 malige Wiederholung und bei rot 4mal
    Für den einfachen Mischvorgang braucht man so ca 30 sek.

    Überwacht werden die Karten von 7 CNY70.

    Herzstück ist ein RN-Board und programmiert wurde in Basic hier mal ein kleines Video


    http://www.youtube.com/watch?v=oybeXGtjdbg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Alter
    53
    Beiträge
    114
    Sehr schöne Maschine.
    Nur eine Frage: Wie gut ist der Zufall?
    Wenn z.B. Herz-As und Pik-As vor dem Mischen übereinander liegen, wie weit sind sie dann nach dem Mischen im Mittel auseinander?
    Hast du das mal ausprobiert?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    BA-Wü
    Alter
    25
    Beiträge
    165
    Zufall heißt ja nicht, dass alle Karten durcheinander sind, sondern ob die Karten immer an der gleichen Stelle liegen!
    Zum testen könntest du die Karten sortieren, mischen und dann die Reihenfolge aufschreiben. Das ganze dann mehrmals hintereinander und vergleichen an welcher Stelle die Karten liegen.
    Viele Grüße,
    Michael

    Sn60Pb40 Rulez
    www.silvestercountdown.de.vu- Dein Countdown bis Neujahr!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Verhaken sich die Karten nicht gelegentlich ?
    Wie ist das Verhalten bei älteren Karten, die etwas "verbogen" sind ?
    Was für eine Rolle/Walze greift auf die Karten ?

    ...ist sehr interessant, wir spielen auch sehr oft Karten...und die Billigdinger, die man kaufen kann, sind Käse - zudem wahnsinnig laut...
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ja, das stimmt. Die Billigdinger sind echt doof.
    Tolle Maschine! Super Arbeit!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    hm wir haben einen kartenmischer den man einfach per hand antreiben muss...

    is zwar nich so spaßig.....aber ist effektiver:P

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Manche, teuren, Pokertische haben eine ähnliche Mischmaschine bereits im Tisch integriert. Da legt man die Karten einfach nach dem Spiel hinein und das Maschinchen übernimmt es diese zu mischen.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.02.2008
    Beiträge
    17
    Hallo,

    erstmal danke für das Lob und nun zu den Fragen

    wie weit die Karten voneinander entfernt liegen hängt von mehreren Faktoren ab auf die ich letztendlich keinen Einfluss nehmen kann.

    Zum einen kommt es darauf an ob sie beim Auseinanderteilen getrennt werden oder auf eine Seite gelangen und zum anderen beim zusammenmischen, denn wenn auf der rechten Seite eine Karte mal schlechter von den Rädern mitgenommen wird kann es sein das auch mal drei oder vier Karten von links übereinander liegen.

    Der angesprochene Zufall hier ist auch kein wirklicher Zufall er ist halt Softwaremäßig gelöst.
    Allerdings mit dem Zusatz das solange die Maschine im Ruhezustand ist ständig Zufallszahlen produziert werden so das noch die Komponente wann drücke ich den Taster Einfluss auf die Variante li oder re hat.

    Die Angesprochene Kartenblockierungen sind eigentlich kein Problem die meisten lösen sich von selbst auf. D. h. wenn tatsächlich zwei Karten sich treffen sorgen die nächsten Karten die kommen dafür das diese sich auch wieder lösen. Sollte allerdings ein Sensor längere Zeit blockiert sein gibt die Maschine eine Fehlermeldung in Form eines roten Blinklichts aus.
    Kann auch mal passieren ist aber selbst bei dem von mir angesprochenen Shuffletech Mischer ein Problem, wenn auch selten.

    Wir hatten die Maschine einen Abend lang im Dauereinsatz und ein Zahnrad ist mir flöten gegangen (Plastik halt) Blockierungen waren da aber auch selten und haben den Spielbetrieb nicht gestört.

    Von der Schnelligkeit her langt es allemal, wenn man mit zwei Kartendecks spielt und nicht gerade eins gegen eins aber ich denke bei eins gegen eins kommt sowieso keine Maschine hinterher.

    Die Räder sind etwas härte Gummiräder von denen die ganz vorne am Auswurf schnell drehen und in der Mitte der Boxen ein Rad langsamer und unrund läuft, welches die Karten nach vorne zu den schnelleren Rädern schiebt.

    hier noch mal ein paar Bilder
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken top_schlitten_oben.jpg  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    283
    Hi, kannst du dier das video nochmal angucken, bei mir steht da daß es nicht mehr verfügbar ist =(

    mfg Kalle

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •