-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: C-Control Pro nun endlich ohne Interpreter nutzbar

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    19

    C-Control Pro nun endlich ohne Interpreter nutzbar

    Anzeige

    Hallo,

    ich denke ich bin nicht der einzige dem der C-Interpreter "etwas" gestört hat. Aber es gibt zum Glück eine einfache Möglichkeit eigene Binaries die man z.B mit Avr-Studio erstellt hat, auf den Controller zu laden ohne den Conrad Bootloader zu entfernen.

    Man braucht nur sein Binary in den Intepreter Ordner der IDE zu kopieren und damit die "interp128.bin" Datei zu ersetzten. Spielt man dann in der IDE ein Dummy-Programm (void main(void){}) rauf, wird anstatt dem Interpreter die eigene Binärdatei übertragen.

    Da das mit dem Herumkopieren und Unbenennen der Binärdatei etwas umständlich ist, schreibe ich gerade ein eigenes Loader Programm für die CCPro.
    Übertragungsprotokoll hab ich schon entschlüsselt (ist auch wirklich einfach aufgebaut). Wenn alles gut geht, sollte eine erste Version des Programmes bis morgen fertig sein.

    Ich hoffe es kann sich der eine oder andere über diese Nachricht genauso freuen wie ich es tue

    mfg Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Das ist ja krass.
    Sehr gute Arbeit! Ich freue mich auf Erfahrungswerte bzgl. eigener Programme und deren Performance.
    Wie siehts mit dem nativen (d.h. nicht-interpretierten) Befehlssatz des CCPros aus? Gibts dazu Datenblätter, irgendwas?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    19
    Danke.
    Ich werd dann auch mal Benchmarkvergleiche machen, aber von einer um den Faktor 10-20 schnelleren Ausfürhungsgeschwindigkeit kannst einmal ausgehen.

    Naklar gibts dazu Datenblätter. Da steckt ja ein normaler Atmega128 drinnen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ein m128? Welche C-Control ist das? Bei meiner (is ne alte) isses ein komischer andere Typ.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Und warum nutzt Du dann die CCPro?
    Wenn Du das Betriebssystem nicht brauchst, kannst Du doch gleich einen "normalen" ATMega verwenden. Ist sicherlich billiger.

    Oder hab ich da etwas falsch verstanden?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Dierk
    Und warum nutzt Du dann die CCPro?
    Wenn Du das Betriebssystem nicht brauchst, kannst Du doch gleich einen "normalen" ATMega verwenden. Ist sicherlich billiger.

    Oder hab ich da etwas falsch verstanden?
    Beim Probot Komplettset ist nun mal eine C-Control Pro dabei
    Kauft man den Roboter ohne Mikrocontroller und baut die Platine selbst auf einen normalen ATMega128 um und kauft sich dann noch einen Programmer muss man deutlich tiefer ins Börserl greifen als 62€ fürs Set.
    Und im Vergleich zum Asuro verfügt es auch noch um mehr Sensoren und die MCU ist auch besser. Nun Verständlich?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Ah ok, das macht natürlich Sinn....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •