-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Funkmodul

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    36

    Funkmodul

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    wir haben vor ein Flugzeug mit Kamera und Funk für Steuersignale zu verschalten. das Problem ist jetzt aber der Funk.

    Es gibt ja verschiedene Netze, vorwiegend 2,4 GHz, 868 MHZ, 433 MHZ. Das Problem ist die geringe Sendeleistung. Es wäre eine Übertragungsreichweite von bis zu mehreren Kilometern erwünscht. Nächstes Problem ist Duty Cycle. Es gibt ja das neue Modul von XBee welches ja bis 500 mW sendet. Dazu soll ja ein bestimmter Frequenzbereich freigegeben sein. Allerdings konnte ich nicht rausbringen welchen duty cycle dieser hatt, aber ich denke er hat wie die anderen 1%. Die Frage die sich mir also stellt: Mit welchem Band erreiche ich die höchste Reichweite bei guter Video/Steuersignalübertragung? Das Steuersignal ist ja kein Problem wenn man den an den Duty Cycle von 1% hängt, aber bei dem Video Signal sollte dieses ja durchgehend senden. Auserdem meinte ich das 10 mW in Deutschland maximal erlaubte Sendeleistung sei ohne Amateurfunkschein usw, aber öfters habe ich jetzt auch schon was von 100 mW gelesen.

    Könnte mir jemand bei dem wirwar bitte weiterhelfen?

    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    warum siehst du nicht einfach im nationalen Frequenznutzungsplan nach?

    bitte

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    36
    Weil ich irgendwie gehofft habe das jemand bescheid weis, und ich mich nicht durch 681 Seiten durcharbeiten muss.

    http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/13358.pdf


    Desweiteren wird man nicht wirklich schlau draus, da Duty Cycle irgendwelchen Allg. bestimmungen zu entnehmen ist, und es mehrere solche Blätter für einen Frequenz bereich gibt, der sich um paar Mhz unterscheidet aber sich doch überschneidet, und dinge wie mobilfunkdienst auser flugfunkdienst drin steht.

    Wenn mir das jemand erklären kann, kann ich dort weiter forschen.

    Grüße

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.06.2006
    Alter
    24
    Beiträge
    43
    würde 2,4Ghz nehmen, reicht auch für große Segler in mehreren hundert metern. Würde aber nicht über 600Meter (?) gehen ohne richtig gespeerten Luftraum. Düsenjäger kommen bei uns manchmal unter 400 Meter rüber...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von vohopri
    Hallo,

    warum siehst du nicht einfach im nationalen Frequenznutzungsplan nach?

    bitte
    Moin moin vohopri.

    Ich war heute bei Reichelt und habe mir auch zwei xbee Module gegönnt.
    allerdings aus Kostengründen die 1 mW Module. Es gibt auch "stärkere"
    welche bis 1.6 km können/könnten. die Sendestärke ist einstellbar und in
    D sollten mit diesem Modul dann (?) 10 DB maximal erlaubt sein.

    Fragt sich jetzt wie das bei diesem Modul bei 10 db auf die Reichweite
    auswirkt, beworben wird ja das Maximum!

    Außerdem sind diese Angaben halt NUR für das reine Modul. Bastelt man
    einen z.B. AVR daran erlischet die Funkerlaubniss und muß für die
    gsammte Schaltung neu beantragt werden?

    En wirkliches Datenblatt kann Reichelt nicht liefern. aber die Module
    haben einige Digitale UND 10 Bit Analog/Digital Eingänge! Für Messdaten
    Erfassung schon einmal wirklich praktisch. Ich habe zur Zeit leider nur
    eine Beschreibung für RS232 Verbindung.

    Bei Reichelt kann man diese Module unter Xbee bewundern.


    Grüße Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich denke, dass die Funkmodule schon unabhängig von übertregenen Signalen zugelassen sind und nur eventuelle Änderungen an der Senderstufe neu geprüfft und zugelassen werden müssen.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    mit dem Kauf eines Funkmoduls erwirbst du keine generelle Bewilligung für das zu bauende Gerät.

    Mit dem Kauf eines fertigen Gerätes erwirbst du oft auch die entsprechende generelle Bewilligung mit. Beispiel: Modellfernsteuerungen. Andere Geräte wieder werden ohne generelle Bewilligung verkauft und der Käufer beantragt eine individuelle Bewilligung. Beispiel: professionelle Telemetrieanlagen grosser Reichweite.

    @ Picture: Denken kann man vieles, ich denke zum Beispiel, dass Recherche besser ist, als Vermutungen.

    Zitat Zitat von picture
    ... dass die Funkmodule schon unabhängig von übertregenen Signalen zugelassen sind ...
    Hast du dafür einen Beleg in Form einer Äusserung eines Herstellers, Händlers oder einer Behörde?

    Zitat Zitat von www.sander-electronic.de
    Funkmodule dürfen nur verwendet werden, wenn Sie die entsprechende Qualifikation und technische Ausrüstung besitzen. Zu dieser Gruppe gehören auch lizenzierte Funkamateure. Beim Einsatz dieser Funkmodule ist die Firma des Geräteentwicklers zum Nachweis der Einhaltung der zulässigen Parameter und damit zur Zertifizierung des Gesamtgerätes gesetzlich verpflichtet. Dies ist unabhängig davon, ob ein Funkmodul bereits eine Zertifizierung besitzt. Beachten Sie dazu die gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Einsatzlandes. Ein für Europa vorgesehens Modul erfordert trotzdem eine Zertifizierung des vollständigen Gerätes. Informieren Sie sich vor Aufnahme der Geräteentwicklung über die gesetzlichen Bestimmungen und die dabei anfallenden Kosten.
    So etwas, oder ähnliches liest man auf Funkmodulseiten von Bezugsquellen.

    grüsse,
    vohopri

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo vohopri!

    Das mir dem Recherschieren stimmt natürlich. Aber wenn ich alles, was ich in meinen Beiträgen schreibe, recherschieren würde, bleibt mir wahrschenlich keine Zeit übrig für Antworten mit dennen ich helfen will.

    Meistens anstatt zu recherschieren, benutze ich das Wort "vermuten", weil es schneller geht und fast jeder versteht.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Moin moin allerseits.

    Das rechtliche Problem ist mir bekannt, nur nicht verständlich.
    Wenn ich diese Module als RS232 Ersatz nutzen möchte, also
    einen PC und meinen Bot b.z.w. Mega 16 verbinde, muß ich
    dann meinen PC + Bot + mega 16 zu einer Prüfstelle schicken?

    Währe doch etwas übertrieben, obwohl wo es um Einnahmen geht
    hört beim Staat der Spass schnell auf....Andersherum ist die Sicherheit
    bei Funkanlagen auch kein Spass. Beim letzten Modellflugtag in
    Gandakesee bei Bremen sind gleich 2 Turbinenjets gleichzeitig
    im Acker eingeschlagen weil irgend ein Irrer die Frequenzen gestört
    hat. Bitter wenn in Sekundenbruchteilen mal eben rund 15.000 Euronen
    und Monate Arbeit auf den Müll landen.

    Gruß Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Nocheinmal Moin moin.

    Habe jetzt das richtige Datenblatt gefunden......

    http://www.digi.com/products/wireles...moduledocs.jsp

    Danach sieht es erst einmal recht gut aus. Die Digitalen I/O und Analogen
    ADC Eingänge des xbee Moduls werden einfach per AT Befehlssatz
    angesprochen. Wenn das wirklich klappt spare ich da z.B. schon
    einmal einen Mega8 für die Messdaten meiner Motorsteuerung.

    Wenn auch etwas teuer = ~30 Euronen, scheint das Modul doch
    ganz brauchbar zu sein.

    Grüße Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •