-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Drucksensor mit Auswerteelectronik

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    5

    Drucksensor mit Auswerteelectronik

    Anzeige

    Hi Leute
    ich habe einen Drucksensor (MPX 5100 DP) gekauft und wollte die ausgegebene Spannung über nen C-Control A/D wandeln. Da mein Messbereich 150 mV beträgt (+200mV Offset) also eine Ausgangssapnnung von ca 350 mV niedrig ist, (wandelstufe 10mV beim CC) war die Auflösung nicht ausreichend für meinen Versuch!
    Dann bin ich auf die Idee gekommen das Signal zu verstärken. Und da haben die probleme angefangen
    ich habe die Verstärkerschaltung simuliert und es hat prima geklappt aber aufm Steckbrett war es was anderes!

    (0.3) ist der Sensor.
    Hier vermute ich eher dass ich was falsches bei der versorgung gemacht habe. Ich habe einen netzteil geschaltet (4.65)
    also meine Frage ist ob ich hier eine strom begrenzung machen sollte oder vllt eine Batterie anstatt nen Netzteil!
    Der Op in diesem Fall (aufm Brett) gibt 1.77V raus ich hab s dann ausgebaut und 0 als eingang gegeben und es kommen trotzdem 1.77 V raus! kann es sein dass der Op durch ist?
    Danke
    Studbastler

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    5
    ah noch was ich habe den ua741 als op benutzt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Die Betriebsspannung über einen hochohmigen Spannungsteiler zu erzeugen ist schlecht. Das muß schon direkt an die Spannungsquelle.
    Der UA741 ist für Betriebsspannungen unter etwa 6 Volt ungeeignet, die Ausgangsspannungen erreichen in keinem Fall die Betriebsspannungen (das wenigstens steht so auch im Datenblatt). das heißt, dass er weniger als 1.77 Volt einfach nicht kann.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    5
    hi danke für die schnelle antwort
    ich habe auch einen TLC272CP ausprobiert ohne spannungsteiler für verschiedene Versorgungsspannungen und die Ausgangspannung ist immer um 0.5 kleiner wie die versorgung

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Studbastler

    Wenn du nur mit positiven Signalen/Spannungen zu tun hast, könntest du einen rail-to-rail OpAmp verwenden. Die "normale" OpAmps können leider nie die volle Versorgungspannung ausgeben. Deswegen muss die Versorgungspannung immer höher als die max. Ausgangsspannung sein.

    MfG

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    5
    hi
    @ PICture
    hmm das ist nicht das problem glaub ich, weil die große Ausgangspannung die ich messe wird ausgegeben obwohl der nicht invertierende Eingang nicht mit dem Sensor verbunden ist also praktisch bei einer Spannung von 0V am Eingang deswegen weiß ich nicht ob der Op in ordnung ist (bzw. durch ist)
    thx

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Das kannst du einfach prüfen. Wenn der - Eingang des OpAmps mit seinem Ausgang und der + Eingang mit GND (0 V) verbunden ist und die Ausgangspannung nicht fast 0V ist, ist der OpAmp defekt.

    MfG

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    5
    problem behoben
    schaltung funkt!
    aber noch ne frage: der OP muss mit mindestens 3V betrieben werden will aber bis maximal 2.5V verstärken in dem fall wo es überschritten wird ist mein C Controll im eimer!
    ich brauch also eine spannungsbegrenzung am ausgang was schlagt ihr dann vor?
    und am ausgang des sensors ist ein Offset von 0.2V das will ich auch unterdrücken, die idee die ich gehabt habe ist einen substrahierer hier zu benutzen problem ist aber wie ich die 0.2V kriege, hab mir überlegt aus der versorgung mit hilfe einen spannungsteiler auf 0.2V zu kommen.
    Was denkt ihr?
    MFG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •