-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Step-Down parallel. Was beachten?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607

    Step-Down parallel. Was beachten?

    Anzeige

    Hey leute, ich möchte 2 Step-Down Regler parallel schalten, um einen höheren ausgangsstrom zu bekommen, muss ich da irgendwas bestimmtes beachten?
    Hier ist der Regler: http://de.rs-online.com/web/search/s...duct&R=0461935

    Danke im Voraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Wahrscheinlich lassen sie sich nicht ohne weiteres parallel schalten, am besten beim Hersteller nachfragen.
    Wenn Du die Teile über dicke Schottkys entkoppelst, könnte es gehen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Hab schon ein besseres Modell gefunden: http://de.rs-online.com/web/search/s...duct&R=0555428

    Aber die Frage bleibt interessant..... theoretisch ist es ja nur eine Reglung durch PWM. Und wenn der MosFet geschlossen ist, kann eigentlich ja auch nichts zurückfließen. Mit Schottkys wäre es wahrscheinlich trotzdem sicherer.

    Hab den hersteller angeschrieben, werde die Antwort hierher posten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es macht wenig sinn 2 Dropdown regler einfach so parallel zu schalten. Die extra dioden zum Verbinden würden vermutlich auch nicht viel bringen. Der Regeler mit der etwas höheren Spannung würe seinen maximalen stromliefern, der andere nur das was fehlt. Die regler könnten sich eventuell auch noch gegenseitig stören, was man durch eine Kopplung über eine induktivität aber beheben könnt. Für wenig Störungen wäre das ohnehin nicht schlecht.

    Ein Regler mit mehr Leistung hat da vorteile, denn die Induktivitäten werden bei doppelter Leistung nicht gleich dopplet so groß, bzw. können weniger Verluste haben. Bei hohen Leistungen gibt es spezielle Regler parallel (Mehrphasen Regler). Da hat kann man dann an den Kondensatoren sparen. Die Steuerung läuft dann aber über ein zentrales IC für alle Teile.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Hi Yaroslav,

    Thank you very much for your interest on our product. The LDO10C-005W05-VJ is a non isolated dc-dc converter and this could not be connected in parallel to have a higher output current.

    May I request for the electrical specifications you require, so that I could check our product database for a suitable dc-dc converter to recommend. Hope to hear from you soon.

    Besserwessi, du hast anscheinend volkommen recht.

    Danke schön für die schnellen Antworten

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn die minimale Last für jeden Regler gewährleistet wird (wenn nötig), werden sich zwei paralell durch Dioden geschaltete Regler gegenseitig nicht stören können, da sie praktisch voneinander isolliert sind. Der variable Spannungsabfall auf den Dioden muß natürlich berücksichtigt werden.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Das war auch meine erste Überlegung.
    Meiner Meinung nach sollte es auch ohne Dioden gehen, wenn beide die selbe Spannungsquelle haben.
    Das was sie tun, ist ja theoretisch nur in regelmäßigen Abschnitten einen MosFet auf und zuschalten.
    Wenn der MosFet auf ist, kann ja eigentlich kein Strom zurückfließen, (denn das maximal mögliche Potenzial ist ja beim Eingang), wenn er zu ist, dann genausowenig.
    Wahrscheinlich würde einer zwar meißt mehr belastet werden, als der andere, aber sehr schlimm sollte das ja auch nicht sein.

    lg, yaro

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn die Regler sicher keine Schaltregler mit Speicherinduktivitäten sind, braucht man natürlich keine externe Dioden mehr. Das passt mir aber mit der Aussage "The LDO10C-005W05-VJ is a non isolated dc-dc converter and this could not be connected in parallel to have a higher output current." nicht.

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •