-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Einstieg?

  1. #1

    Einstieg?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo
    Da ich mich sehr für die Roboter Technik Interessiere und einsteigen wollte, wollte ich fragen ob es für den Anfang z.b. ein Roboter Modell Bausatz gibt? Oder mir jemand etwas vorschlagen könnte?

    Informatik kentnisse sind vorhanden

    Mfg

    H.I.R.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    HI H.I.R,
    beliebte Einstiegsmodelle sind
    - Asuro
    - Robby RP5
    - Robby RP6
    Alle drei arbeiten mit 8-Bit ATMega-Prozessoren von Atmel und werden in C programmiert.

    @andree: War das jetzt so schwer?
    Ich dachte, das wäre ein Hilfe-Forum und kein "Wir-verweisen-auf-Google-Forum"

    Gruß,
    askazo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Ich dachte, das wäre ein Hilfe-Forum
    ...ich denke eher, das sollte ein "ich komme nach gewisser Eigeninitiative nicht mehr weiter" Hilfe-Forum sein. Denn ansonsten kann man ja generell auf Suchmaschinen und vorbereitete, informative Seiten im Internet verzichten und gleich immer fragen, was natürlich immer recht einfach und schnell ist.

    Warum outen sich viele Neulinge oft gleich mit der ersten Frage, dass man (aus meiner Sicht) keine Lust auf Suchen hat und lieber einen bequemen Weg geht ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    447
    Es gibt die Lego-Modelle (NXT) für ca. 250€, den günstigen ASURo und den QFix CrashBobby für 250€ (www.qfix.de).

    Lego ist schnell aufzubauen und grafisch programmierbar (aber auch textbasiert). ASURO erfordert Lötkenntnisse und kann ich C programiert werden. QFix hat eine vereinfachtes C++ Programmierumgebung.

    Was willst du mit dem Roboter anstellen?

    lg skg-rob
    Diese Signatur wurde unter der GPL veröffentlicht.
    Klau was aus meiner Signatur und du bist tot!

    www.twitter.com/skgrobotics

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71
    Im prinzip brauchst Du keinen Bausatz. Du findest alles für den Start bei Robotikhardware und brauchst fürs erste eigentlich nur einen Controller (z.B. RN-Control), vielleicht zwei Motoren (auf Stromverbrauch achten) und kannst das ganze dann eigentlich auf eine Plexiglasscheibe oder ähnliches aus dem Bauhaus schrauben.

    Schon hast Du einen Fahrbaren Roboter, den Du dann mit Sensoren etc erweitern kannst und Dich so schrittweise rantastest - im wahrsten Sinne des Wortes

    Achja Reifen hatte ich vergessen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Neokortex
    ... eine Plexiglasscheibe oder ähnliches aus dem Bauhaus ...
    Nein. Bitte nicht. Bitte verwende das Wort Bauhaus nicht für Baumärkte. Das Bauhaus ist Kultur und ein weltweiter Begriff - und für mich tönt es dabei wie: Gropius, Kandinsky, Klee, Feininger und andere. Mag sein, dass Du das nicht weißt, aber auf der ganzen Welt kennt man den Begriff Bauhaus - und mit sterilen und standardisierten Supermarkt-Baumärkten hat das wirklich nix zu tun.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71
    Na klar hat Bauhaus auch weltweit etwas mit "sterilem" zu tun, obgleich aber tatsächlich etwas anderes damit gemeint ist.

    Das dumme bei diesen Begriffen ist nur, dass Du dann konsequenter Weise sehr vieles aus dem weitläufigen Sprachgebrauch streichen musst - vom Tempo (Taschentuch) über coke und Burger bis hin zum Handy (auch nur typisch Deutsch) und der(!) SMS die ein "short message service(!)" ist :-P

    Aber solange die Leute Bauhaus sagen und trotzdem zu Obi und wie sie alle heissen gehen ist doch alles ok

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    535
    @Neokortex,

    ... und ausserdem ist das durchsichtige Kunststoff-Material aus dem Baumarkt (sic! @oberallgeier) kein Plexiglas (PMMA: PolyMethylMethAcrylat) sondern simples Polystyrol (PS). Beide Materialien sind für den Amateur schwer zu bearbeiten, weil sie leicht brechen und nicht schlagzäh sind. In beiden bilden sich nachträglich (besonders ärgerlich, wenn alles schon verklebt ist!) leicht Spannungsrisse. Normales Sperrholz ist für unsere Zwecke viel besser .

    mare_crisium

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71
    Da hab ich andere Erfahrung gemacht über Jahre hinweg und hab die guten "Dinger" mit ner billigen Stichsäge (aus dem Bauhaus :-D ) bearbeitet.

    Aber um Frieden zu stiften sei noch gesagt, dass ich mittlerweile auf einem Kettenfahrzeug (ex-Panzer) bastel

    Ich meine Panzerkampfwagen oder Panzerfahrzeug, also ein motorisiertes, meistens auf Gleisketten rollendes und oft bewaffnetes Militärfahrzeug, welches durch Panzerung gegen Beschuss geschützt ist :-D

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •