-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 74HC595 serielles Schieberegister

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614

    74HC595 serielles Schieberegister

    Hi Leutz,

    im Prinzip iss meine Frage ja billig aber ich brauch die erfahrung anderer

    Ich möchte mal was mit den 74HC595 testen und nun möchte ich mal grad wissen ob man da leds direkt anschließen kann?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo x-ryder,
    ob man da leds direkt anschließen kann?
    nein, du solltest einen Vorwiderstand verwenden, so daß sich ein Strom von max. 25 mA einstellt.
    Gruß, Michael

    P.S.: Steht fei im Datenblatt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    beim ls ja da steht 24 ich sehe es aber ich hab nen hc-typ der verträgt nur 6 mA in beide richtungen.

    aber im netz gibt es verschiedene baupläne mit 220 OHM und hc-typ?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo x-ryder,
    Hmmm, naja, Maximum sind 25 bzw. 35 mA. Steht zumindest im Datenblatt von Philips. Die machen keinen Unterschied zw. HC und HCT.
    Zur Sicherheit nimm halt einen 560 Ohm-Vorwiderstand?
    Gruß, Michael

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    lol ok jetzt isses zu spät nu isses mit 220 ohm gelungen zwei 7segmentanzeigen mit jeweils 8bit (7 + DP) und zwei 74hc595 anzusteuern iss kinderleicht und viel besser als nen I²C baustein oder so.



    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Jep

    Das sag ich schon lang, aber auf mich hört ja keiner...

    Nur solltest du ein Schieberegister nehmen, das einen General_Enable-Eingang hat, sonst sieht es beim verändern der Werte unschön aus.
    Alternative ist, dass du nen Latch zwischen LED's und Schieberegister schaltest (oder gleich nen TriState-Treiberbaustein, dann hast du keine Probleme mit dem Strom).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    @stegr: haste dir das datenblatt schonmal angeguckt? das iss nicht nur nen serial -> digital konverter sondern hat 1. ein general enable und 2. einen latch, davon benutze ich allerdings nur den latch.

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •