-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Analoge Ausgabe mit dem Atmega32 (Qfixroboter)

  1. #1

    Analoge Ausgabe mit dem Atmega32 (Qfixroboter)

    Hallo Zusammen

    Wir haben eine Drehzahlregelung für die Gleichstrommotoren des Qfixroboters entwickelt. Jetzt wollen wir das Verhalten der Drehzahlregelung an einem Oszilloskop darstellen, um die Regelparameter zu optimieren. Dazu müssen wir die Drehzahl unseres Softwarereglers als Analoggröße ausgeben. Im Datenblatt des Atmega32 steht das die Analogeingänge am Port A auch als Analogausgänge benutzt werden können.
    Wie wird das realisiert? Kann man den Digitalwert(Drehzahl) in ein Analogsignal umwandeln und auf einen Analogausgang ausgeben? Oder brauchen wir eventuell ein PWM Signal? Oder gibt es eventuell eine andere Möglichkeit?
    Für Hilfe wären wir sehr dankbar.
    Gruß
    Michael und Sascha

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Wie arbeitet denn euer "Software-Regler"? PWM? Dann könntet ihr doch dessen Ausgang direkt filtern. Oder falls ihr die gemessene Drehzahl meint:
    Einen AD-Eingang kann man als Ausgang benutzen indem man über einen Widerstand einen Digi-Ausgang daran anschließt und noch einen Kondensator nach GND(oder Vcc oder gegen sonst einen stabilen Pegel). Dann kannst du per Software den Digi-Port so einstellen, dass er auf Low geht, wenn der ADC-Wert zu hoch ist und umgekehrt. Ob das Ganze so schnell geht, wie ihr es braucht, weis ich aber nicht.
    Das Hardware-PWM ist eine schnellere Lösung(auch mit RC filtern).
    Noch eine Möglichkeit(auch nur endlich schnell) wäre es, den Wert nicht in ein Analogsignal zu überführen sondern per UART an den PC zu schicken(da könnt ihr euch dann die Kurven angucken und alles mögliche damit machen.).
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  3. #3
    Gast
    Sorry das passt vielleicht nicht hier her aber kann mir irgendwer helfen?
    Ich habe meinen E-Scooter etwas aufgemotzt, statt des 180Watt Motors ist jetzt ein 750 Watt DC Motord drinnen. Ich kann die bestehende Elektronik nicht soweit verändern das bei 24 Volt konstant 31 Ampere entnommen werden können. Auch das maximale Anzugsmoment des Motors liegt bei ca.120Amp. (ms-Bereich) womit die Elektronik sowieso hilflos überfordert wird. Ich habe den Scooter mal Testlaufen lassen mit einem Großen Schütz zum direkt betätigen und das Ergebniss war Absolut der Hammer !!
    Ein Wheele vom feinsten und eine Endgeschwindigkeit von ca.40 km/h.
    EINZIGES PROBLEM !!
    Ich finde keine passende PWM Steuerung dafür die den Strom auch verarbeiten kann. Ideen oder fertige Pläne gerne bitte an
    gerhard.fritz@inode.at

    Gutes Worken an alle anderen !!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •