-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Datei wireless zum PC senden

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    22

    Datei wireless zum PC senden

    Anzeige

    Hallo
    Ich habe eine Platine mit einen Atmega2561 und SD card wo ich mit AVR-DOS darauf eine txt Datei schreibe und mit daten fülle. Wie kann ich diese txt Datei wireless zum PC senden? Via UART und einen Transceiver Modul und dann im PC die Daten empfangen und die Datei rekonstruieren? oder gibts es sowas wie "FTP" womit ich es machen kann?

    Danke für jede hilfreiche Erklärung

    Grüsse
    Pinto

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Was möchtest du genau wissen?
    Hast du ein Transceiver Modul schon? Da gibt es reichlich Bluetooth Module.
    Um eine Datei seriell zu übertragen fällt mir als erstes Hyperterminal ein. Damit kannst du Dateien senden oder empfangen mit dem XModem oder ZModem Protokoll.
    Es sollte kein großes Problem sein die Senderoutine mit dem ATMEGA nach zu bauen.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    22
    Hallo repi64

    Ich möchte ein Transceiver Modul 433Mhz GP-GC010 von Sure Electronics verwenden um es wireless zu machen. Also, an meine Platine wird ein solcher Transceiver angeschlossen sein und auf der PC Seite werde auch eine Platine an den USB Eingang mit auch ein solchen Transceiver Modul anwenden.
    Gibt es eine bessere und im Bascom machbare Methode um die Datei wireless mit ein Gewisse Schierheit zu senden?

    Gruss
    Pinto

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Ich würde die Übertragung per Bluetooth machen. Am PC genügt ein USB-Stick für <5 EUR und am Controller muss ein Bluetooth-Modul hängen.
    Ich übertrage so Meßwerte mit einer C-Control Micro an einen PC und zeige sie mit Profilab Expert an.

    mfg

    Stefan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Hallo,
    wie ist das mit der Erkennung? Hat das Board einen Namen/Kennung (wie z.B. ein Handy den Namen) worüber es angesprochen werden kann und dadurch mehrere Boards gleichzeitig benutzt werden können?

    Wie spricht der Controller das Modul an? (RS232, USB, ...)

    Für nen Roboter würde ich eher 10-15eur ausgeben, dann bekomm ich ein class1 modul.(100m)

    mfg

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    22
    Hallo Suggarman

    Klingt Interessant. Kannst bitte mehr Information darüber geben, den leider habe ich von Bluetooth keine Kentnisse und kein Beispiel code
    wie diese Module in Bascom behandelt werden. Nützlich wäre auch wo das Bluetooth Modul zu bekommen ist, etc

    Danke

    Viele Grüsse
    Pinto

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Über Bluetooth braucht man auch keine Kenntnisse. Die Module handeln alles automatisch aus. Ich benutze ein (etwas teureres) Bluemore200. Diese Module haben eine serielle Schnittstelle und werden einfach an die serielle Schnittstelle des Controllers angeschlossen (mit TTL-Pegel).
    Im PC wird dem USB-Bluetooth-Dongle dann ein COM-Port zugewiesen. An diesem Port kann man dann die Daten, z.B. mit Hyperterminal, empfangen. 100m sind eher theoretsich und bestenfalls bei Sichtkontakt möglich. Ich habe das Bluemore200 genommen, weil es 3,3V und 5V kann und einen Anschluss mit RM 2,54mm hat. Es gibt deutlich billigere Module, die aber meistens nur 3-3,3V können und man dann den TTL-Pegel für einen 5V-Controller anpassen muss. Dem Bluetoothmodul programmiert man einen Namen und es hat eine eindeutige MAC-Adresse.

    mfg

    Stefan

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    164
    Also Bluetooh über RS232 ist ein Rückschritt und finanziell überteuert.
    Entweder Bluetooh oder kein Bluetooh.

    Man kann als Verbindungsmudole AVR-PC-Funk einfache Rs232-Funkmodule nehmen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Hallo,
    mir ist grad ne Idee in den Kopf gesprungen.
    Ist es möglich ein USB-Bluetoothmodul an einem µC zu hängen wenn man z.B. einen FT 232 USB-Controller dazwischenhängt??

    mfg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Nein, das kann nicht gehen.
    Denn USB braucht immer einen Busmaster - und BT-Dongle und FTDI sind beide Slaves.
    Aber die erwähnten Module erfüllen ihren Zweck - gibts schon recht günstig so ab 10€ - z.B. bei TME.pl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •