-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: lipo-akku 3,7V / 50mAh aus einer batterie laden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    70
    Beiträge
    1.344

    lipo-akku 3,7V / 50mAh aus einer batterie laden

    Anzeige

    hi allerseits,

    bei meinem minihubschrauber wird der fest eingebaute akku mit hilfe der in der fernsteuerung eingelegten batterien (6x1,5V) geladen. Das dauert ca. 30minuten, dann blinkt nur noch eine der led´s an der fernbedienung, die ladung ist dann beendet, ich nehme an, dass dann so etwas (wenn überhaupt) wie erhaltungsladung stattfindet.
    Frage(n):
    Was passiert, wenn ich diese ladespannung erhöhe auf z.b. 12 oder sogar 15V? Verkürzt es die ladezeit, oder kriegt der lipo "dicke backen"?
    Ist bei dieser art von akkuladung (batterie -> lipoakku) eine zwischengeschaltete - wie auch immer gestrickte - ladeelektronik erforderlich, oder kann ich die zwei spannungsquellen einfach paralellschalten (ähnlich den verbundenen gefäßen) und davon ausgehen, dass die kleinere spannungsquelle (das kleiner gefäß) nach einer gewissen zeit einfach ihre volle kapazität erreicht? das schicksal der ladebaterrien wäre mir in dem fall nicht so wichtig...

    danke für euere antworten
    gruß inka

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Spannungsquellen schließt man nicht mit dem Hintergrund des gegenseitigen Ladens zusammen! Du musst den Ladestrom regeln, also ist eine Regelelektronik dazwischen. Und soweit ich weiß, kommt es auf den Ladestrom und nicht die -spannung an.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Was passiert, wenn ich diese ladespannung erhöhe auf z.b. 12 oder sogar 15V? Verkürzt es die ladezeit, oder kriegt der lipo "dicke backen"?
    Sag mal, geht's noch? Wo ist darwin wenn man ihn braucht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Da ist ne Ladeelektronik dahinter, Spannungserhöhung zerstört im besten Fall die Ladeschaltung im schlimmsten brennt der die Bude ab. Ein extremes Schnellladen ist für Akkus nicht gut.
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Lipo Akkus kann man realtiv schnell (im Bereich 15-30 Min) zu etwa 70% voll laden. Die restlichen etwa 30% können recht lange (z.B. 60 min) dauern. Viel schneller laden geht nur wenn die Akkus dafür geeigent sind und man genau auf die Temperatur achtet und ggf sogar extra kühlt.
    Es schadet den Akkus aber nicht sie nur zu etwa 70% zu laden, in der Regel wird die Lebensdauer dadurch sogar größer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •