-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Winkelsensor (geätzte Encoderscheibe) geht das?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    Winkelsensor (geätzte Encoderscheibe) geht das?

    Anzeige

    Hallo,
    Folgendes Problem:

    Ich habe eine Scheibe mit schleifkontakten, über die schon verschidene signale auf die Drehachse (langsam drehend) übertragen werden.
    kann ich um den Winkel zu bestimmen einfach auf die Schleifscheibe eine weitere Spur mit Unterbrechungen (wie bei einem optischen encoder)


    draufätzen, und dann den Schleifer als Eingang legen um den Winkle zu messen?
    (für die Auflösung reichen ein paar Grad und die Richung ist durch die Motorrichtung bekannt)
    Oder was gibt es da sosnt für einfache Möglichkeiten?
    Danke schon mal...
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    Funktioniert sehr gut, habe das sogar mit 1mm Platinen gemacht (sollten aber aus Glasfaser sein, Presspappe geht nicht so gut ), weil die Fotoschicht von der 0,5mm irgendwie kaputt war...
    Verwende übliche integrierte (Sendediode + Fototransistor) Lichtschranken (Typ habe ich grade nicht zur Hand) und brauche für ein sauberes Signal nichtmal eine Transistorstufe.
    Habe aber trotzdem mit einem Dremel In-System mit drehender Encoderscheibe die Rückseite für einen guten Rundlauf dünner geschliffen und die Schleifstellen mit ein bisschen Öl wieder "durchsichtig" gemacht.

    mfg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Hi.

    Du solltest die Daten darauf dann noch im Graycode codieren, damits beim ablesen nicht zu problemem kommt. Such mal bei wikipedia danach.

    James

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •