-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Konstantstromregelung zum Multiplexen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731

    Konstantstromregelung zum Multiplexen

    Anzeige

    Hi

    Ist die Konstantstromregelung auch fürs Multiplexen geeignet?http://www.roboternetz.de/phpBB2/konstantstrom.php

    Ich will darauf hinaus ob die Regelung schnell genug auf Veränderungen der Last reagieren kann.

    gruß
    Tobi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Man kann auch beim Multiplexen mit Stromregelung statt Widerständen arbeiten. Allerdings macht das eigentlich nur Sinn, wenn man dadurch mit weniger Spannung auskommt. Die Stromregelung mit dem LM317 braucht aber relativ viel Spannung (mindestens etwa 3 V). Das wird dann schon leicht zu viel um insgesamt mit 5 V arbeiten zu können.

    Die Schaltung ist ohnehin mit etwas vorsicht zu genießen, denn der Regler wird ohne die normalerweise vorgesehen Kondensatoren betrieben und könne gerade nach dem Einschalten etwas Schwingen.

    Fürs multiplexing würde ich eine andere Art der Stromregelung nehmen, z.B. mit einem einfachen Transistor, einem widerstand an der Emitterseite und einer eher kleinen Spannung zur Ansteuerung der Basis. Das ist zwar nicht so Temperaturstabil, aber für LEDs ausreichen, leicht zu steuern, ausreichend schnell und man kommt mit unter 1 V Spannungsabfall aus.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich habe die einfachste Schaltung mit umschaltbaren Konstantstromquellen skizziert, so wie der Besserwessi oben beschrieben hat (siehe Code). Sie wurde in einfachem DAC mit gewogenen Strömen eingesetzt, ist also mehrfach ausprobiert. Der Strom jeder Konstantstromquelle kann mit jeweiligem Rex bzw. Spannungsteiler Rb1x, Rb2x festgelegt werden.

    Die aller einfachste Schaltung besteht nur aus einem Transistor mit festem Re für max. Strom und verschiedenen Rb2 für nötige niedrigere Ströme.

    MfG
    Code:
                                    VCC
                                     +
                                     |
             +---+----- - - -----+---+
             |   |               |   |
            .-. .-.             .-. .-.
         Re1| | | |Rb11      Ren| | | |Rb1n
            | | | |             | | | |
            '-' '-'             '-' '-'
             |   |               |   |
              >| |                >| |
               |-+                 |-+
              /| |                /| |
             |  .-.              |  .-.
            ||  | |Rb12         ||  | |Rb2n
          I1||  | |           In||  | |
            ||  '-'             ||  '-'
            V|   |              V|   |
             +---|----- - - -----+   |
             |   |                   |
            .-.  |                   |
          RL| |  o                   o
            | | Us1                 Usn  Vcc (H) = aus
            '-'  o                   o   0V  (L) = an
             |   |                   |
            === ===                 ===
            GND GND                 GND

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •