-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Frage zur Ansteuerung mehrerer geschalteter LED-Gruppen...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317

    Frage zur Ansteuerung mehrerer geschalteter LED-Gruppen...

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich habe eine Schaltung in der Mehrere LED-Gruppen über jeweils einen FET angesteuert werden ( zur Zeit BUZ10 später HUF76419D3).
    Das klappt natürlich einwandfrei.

    Nun möchte ich alle Gruppen gleichzeitig über ein PWM-Signal dimmen und das auch über einen FET.
    Im Anhang habe ich mal mit Zwei LED-Gruppen angedeutet wie ich die Ansteuerung mit dem PWM-Signal geplant habe.

    Meine Frage ist nun, ob das so funktionieren kann und eine "professionelle" Lösung wäre.

    Danke schon einmal für die Hilfe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken led-schaltung.jpg  
    mfG Henry

  2. #2
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Ich würde mir den oberen FET sparen, zumal du ja eine Gatespannung von >12V brauchst (bei einem N-FET) bzw. eine zusätzliche Transistorstufe wenn es ein P-FET werden soll.
    Anstatt dessen würde ich vor jeden FET, der gegen Masse schaltet, ein AND-Gatter schalten. Auf den einen Eingang des Gatters kommt das Enable-Signal, auf den anderen das PWM-Signal.

    MfG
    Basti

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Hallo,

    das mit den AND-Gattern ist gar nicht so eine schlechte Idee, auch wenn es natürlich um einiges aufwendiger umzusetzen ist.

    Das werde ich aber mal versuchen, danke
    mfG Henry

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    Zitat Zitat von BASTIUniversal
    Hi!
    Ich würde mir den oberen FET sparen, zumal du ja eine Gatespannung von >12V brauchst (bei einem N-FET) bzw. eine zusätzliche Transistorstufe wenn es ein P-FET werden soll.
    Anstatt dessen würde ich vor jeden FET, der gegen Masse schaltet, ein AND-Gatter schalten. Auf den einen Eingang des Gatters kommt das Enable-Signal, auf den anderen das PWM-Signal.

    MfG
    Basti

    hi,

    Sorry, wenn ich mal hier "querfrage"...


    Den oberen Transistor sparen ist klar; das verstehe ich.
    Ein Enable mit einem "AND-Gatter" verstehe ich auch; ist im wahrsten Sinne des Wortes "logisch".

    Was hat das Ganze damit zu tun daß die LED´s nach Masse geschaltet werden?
    Das verstehe ich leider nicht


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Man könnte das PWM-Signal auch softwaremässig den Prozessoraus-
    gängen überlagern. Dann braucht man auch kein AND-Glied mehr.
    Ich glaube aus potenzialtechnischen Gründen muss man die
    Transistoren an Masse legen, da die Prozessorausgänge auch gegen
    Masse arbeiten und man für die Ub der LED dann über die +5V hinausgehen
    kann. VG Micha

  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Das mit der Masse hat zum den Grund, dass man wirklich mit den 5V vom Controller arbeiten kann und sich den unnötigen FET T3 sammt Ansteuerung spart.
    Ein P-FET mit Transistoren und Widerständen wird so gegen 60-80 Cent kosten. Ein 4-fach AND Gatter (z.B. 74HCT0 mit 100nF Kondensator kostet dagegen nur 20 Cent. Außerdem spart man sich einen Rdson und damit Verlustleistung (...auch wenn das hier nicht viel ausmacht).

    Die Softwarevariante ist natürlich die billigste Methode und auch recht einfach umsetzbar. Hat auch den Vorteil von "Null" Hardwareaufwand.

    MfG
    Basti

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    mal vielen Dank für die Auflärung; nun bin ich ein wenig schlauer \/


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Wenn man gerne Gatter einsetzen will, geht das natürlich auch als
    Treiber. Z.B. LS74xx mit offenem Kollektor und zwar diese Exemplare,
    wo man den offenen Kollektor über den Verbraucher (LED+R) auch
    an 15 oder 30V schalten kann. VG Micha

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •