-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: suche starken schnellen treiber für vieeeele schieberegister

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460

    suche starken schnellen treiber für vieeeele schieberegister

    Anzeige

    Hi!
    Ich muss eine LED-Laufschrift mit einem uC ansteuern.
    Die Led Laufschrift ist ca. 2m lang, die höhe der Buchstaben ist 8 Pixel (leds), die Breite 5 Pixel.
    Das ganze funktioniert mit Schieberegistern, und die brauchen ein Taktsignal.
    Das Taktsignal kommt aus einem PIC.

    Beim ersten Test hat die Anzeige aber nicht richtig funktioniert, die bei den Buchstaben fehlte ab und zu ein Pixel oder es war einer zu viel da.

    Dann habe ich mir mal mit einem Oszi das clock signal angeschaut, und habe festgestellt, dass es kein rechteck ist, sondern wegen den Kapazitäten der langen leitungen (die Laufschrift ist ja 2m lang) sehr abgestumpft ist. Außerdem erreicht es nie die 5V sondern bleibt bei ca. 4V, der Ausgang des PIC ist also zu schwach für die vielen schieberegister, die da parallel geschalten sind.

    Dann hab ich mal zwischen PIC und anzeige einen icl7667 gehängt. Der hat die situation sehr viel verbessert. Mit der halben Anzeige (man kann sie teilen auf 2x 1m) funktioniert jetzt alles.
    Aber für die vollen 2m ist auch der icl7667 zu schwach.

    Jetzt Suche ich einen guten Treiber für die Schieberegister, um den icl7667 zu ersetzen, damit ich auch 2m ansteuern kann.

    Wichtig ist dass er eine schnelle Spannungs-Anstiegsgeschwindigkeit am Ausgang hat und eine hohe frequenz schalten kann, und viel leistung hat.

    lg friedrich

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Wieso hängst du nicht in der Mitte eine weitere Bufferstufe dazwischen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Spontan hätte ich dich jetzt auf den IRF7389 verwiesen. Bau damit doch eine Gegentackstufe auf.

    Alternativ hätte ich folgendes Empflohlen. Alle 10-20 Schieberegister nimmste ein Buffer, siehe mein Vorredner.

  4. #4
    Gast
    Der ICL7667 ist da schon eine gute Wahl. So sehr schnell sollte das schalten gar nicht sein, sonst muss man sich noch um die Terminierung der Leitung kümmern. Der ICL7667 hat doch 2 Treiber drin, die könnte man für je eine Hälfte nutzen.
    An den Schieberegistern soll wohl nichts mehr geändert werden. Trotzdem die Frage, weche type ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Ich habe auch schon daran gedacht, noch einen icl7667 zwischen die module zu hängen, lieber wäre es mir aber, wenn ich da nichts mehr "dazwischenpfuschen" müsste.

    Welcher typ von schieberegister das ist weiß ich nicht auswendig (die anzeige gehört der schule und ist in der schule). aber sie ist eh schon fertig aufgebaut und kann nichtmehr geändert werden.

    lg christoph

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    20

    Re: suche starken schnellen treiber für vieeeele schieberegi

    Zitat Zitat von Christoph2
    Wichtig ist dass er eine schnelle Spannungs-Anstiegsgeschwindigkeit am Ausgang hat und eine hohe frequenz schalten kann, und viel leistung hat.
    Kannst Du das mal quantifizieren? Zumindestens die Frequenz kennst Du doch, oder?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Die Frequenz liegt bei ca. 4kHz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Was spricht denn gegen einen diskreten Treiber mit zwei Transistoren (NPN/PNP) und ein paar Widerständen? Damit kann man mit relativ wenig Aufwand einen hohen Ausgangsstrom erreichen. Für wirklich hohe Geschwindigkeiten sind die meisten Transistoren nicht geeignet. Bei 4 kHz ist das aber kein Problem. Für die tatsächliche Schaltgeschwindigkeit in dieser Anwendung kommt es sowieso fast nur auf den Ausgangsstrom des Treibers und nicht auf die Schaltzeit im Leerlauf an.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    danke ich werde am freitag eine gegentaktendstufe probieren, falls das nicht geht muss etwas zwischen den Modulen hineingebastelt werden.

    vielen Dank, lg
    Christoph

  10. #10
    Gast
    Der 2 ter Verstärker muß nicht zwischen die Module. Man kann auch von µC aus 2 oder mehr Treiber ansteuern. Die last sollte nur symetrisch sein, damit die Teile den gleichen Takt sehen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •