-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hochlastwiederstand unter 0,05 Ohm - wo?

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1

    Hochlastwiederstand unter 0,05 Ohm - wo?

    Hat jemand ne Bezugsquelle wo man Hochlastwiderstände unter 0,05 Ohm (ca. 5 bis 15 Watt) bekommt? Findet man äußerst schlecht

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Nähe Köln
    Alter
    50
    Beiträge
    247
    Hallo Frank

    Isabellenhuette ist einer der führenden Hersteller in dem Bereich. Haben in der Richtung, alles was man braucht. Aber die Preise sind auch nicht ohne.

    Conrad hat davon auch einige im Angebot. Aber schau selbst.

    Conrad Bestnr.:
    447315 1 mOhm 9,45 Euro
    447374 20 mOhm 5,95 Euro

    Alle bei 0,5 % bei 10 Watt

    http://www.isabellenhuette.de/index3.htm

    MFG
    Dieter

  3. #3
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Danke, schau ich mal rein

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Es gibt ja beispielsweise den Widerstandsdraht (auch von Conrad) mit 5 Ohm pro Meter mit 0,35mm? Durchmesser. 10m 2,25 Eu

    1cm davon hat den gewünschten Widerstand aber er führt nicht die Leistung ab.

    Ein Bündel von 5 Drähten zu je 5cm vorne und hinten in eine Adernhülse gequetscht hat auch den Widerstand und kann eher die Wärme von 5W abgeben. Die Drähte brauchen untereinander ja keine Isolation.
    Ich würde wenn es reingeht noch etwas Kupferlitze in die Adernhülsen stecken, damit es einen guten Kontakt gibt und etwas besser leitet im Bereich des Anschlusses.
    Materialkosten sind dann gering aber ein Erwärmungstest wäre schon nötig. Zur mechanischen Stabilisierung kann man den Draht auch außen auf einen keramischen Widerstand beliebiger Größe wickeln. Thermisch und mechanisch ist der gut geeignet.
    Wenn man die Drähte an die Anschlüsse führt und dort anquetscht müßte es mechanisch recht stabil werden.
    Manfred

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Manf,
    ja das ginge sicher auch, aber ich brauch was preiswertes was man im Falle eines Falles auch einfach serienmäßig bestücken kann.
    Aber hab inwischen gesehn das es da doch einige Dinge gibt.

    Es gibt zum Beispiel auch den Messwiederstand eines 20A Messgerätes relativ preiswert zu kaufen, 0.01 Ohm. Sind die eigentlich mit 20A dauerbelastbar?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393
    Frank guckst Du hier:

    http://www.ganzfix.de/MiniLogger/

    Gruss Clemens

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Es gibt zum Beispiel auch den Messwiederstand eines 20A Messgerätes relativ preiswert zu kaufen, 0.01 Ohm. Sind die eigentlich mit 20A dauerbelastbar?
    So wie ich das sehe ist das ein Manganin-Draht, mit einem Schmelzpunkt bei 960°C. Die Umgebung muß also dafür ausgelegt werden, die 4W abzuführen, am besten über die Pads.
    Manfred

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Clemens,
    die Bastelei mit dem Kupferdraht und der Strommessung ist ja interessant, danke!
    Allerdings verstehe ich nicht warum der Autor offenbar die interne Referenzspannung benutzt. Die müsste doch beim Tiny auch nur 5V sein, oder?
    Bei einem Widerstand von 0,001 Ohm kann dann die Messung aber nicht sonderlich genau sein - eigentlich wäre es fast eine Schätzung
    Oder hat der Tiny auch andere interne Referenzspannungen?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •