-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: PCF8574 Probleme

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967

    PCF8574 Probleme

    Anzeige

    Hallo,

    ich hab Probleme mit einem PCF8574. Betrieben werden zwei davon am gleichen Bus. Einmal mit der Adresse 0 und einmal mit 1. Davon funktioniert aber nur der PCF8574 mit Adresse 1. Diesen kann ich gut ansprechen und seine Ports setzen.
    Der zweite macht mir jedoch Probleme. Wenn ich an seinen Ports mit einem Multimeter im Autorage Modus die Spannung messen will, "findet" das Multimeter kein Bereich zum "einrasten". Irgendwie kein definierter Spannungspegel.
    Ausgetaucht hab ich den PCF8574 schon, und siehe da; das gleiche Problem!

    Normalerweise sollte das IC doch nach Spannungsreset alle Ports auf High Pegel haben. Sind die bei mir ja auch nicht..

    Habt ihr eine Ahnung, an was das liegen könnte?

    Oder hab ich soviel Pech und hab zweimal ein defektes IC nacheinander eingelötet?

    Grüße,
    hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hallo Hacker, welchen PCF hast du genau? Es gibt da zwei Typen die eine
    unterschiedliche Adressierung haben:
    Pcf8574 : Hat immer Adresse 4 auf dem ersten Byte und dann ... je nach Einstellung.
    PCF8574A : hat immer Adresse 7 auf dem ersten Byte und dann ... je nach Einstellung.
    Schau mal ins Datenblatt, Seite 9 da steht sie genaue Beschreibung.

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ hacker

    Deine Beschreibung der Messungen deutet auf Oszillationen des eines PCF. Ich würde zuerst die Versogungsspannungs- und Ground-Leitungen prüfen und mit Vielschicht Keramikkondensatoren um 10...100 nF direkt am IC für HF kurzschließen.

    Es könnte auch sein, dass irgendeinen Eingang, z.B. wegen kalter Lötstelle "in der Luft" hängt.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967
    was däte ich nur ohne euch

    Es entpuppte sich als kalte Lötstelle am Versorgungspin *ohje*


    Vielen Dank. Dann kann es ja jetzt weiter gehen.
    hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zukünftig werdest du sicher mit ständig waschsender Erfahrung immer weniger derartige Probleme haben. Warum sollte dir besser als mir vor zig Jahren gehen...

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967
    Da hast du wohl recht PICture. Trotzdem nervt es danach immer, wenn man bedenkt, wieviel Zeit man damit tot geschlagen hat (und vermeintlich alles mögliche und unmögliche überprüft hat).
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich verstehe dich wirklich sehr gut, aber keiner ohne fast unendlicher Geduld ist ein guter Elektroniker geworden...

    Und stell dir das vor, wenn ich so jung wie Du war, hat es noch kein Forum gegeben...

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •