-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Microfräse MF 70

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    13

    Microfräse MF 70

    Anzeige

    Hallo,
    ich möchte mir vermutlich eine Microfräse MF 70 von proxxon holen.

    http://www.fluidonline.de/-ToShowQQI...rticleIDQQ121/

    was haltet ihr davon, kann man damit wohl was anfangen? möchte hauptzächlich aluminium und ein wenig stahl fräen, allerdings zu 95% aluminium.

    kann man damit denn wohl auch plexiglas fräsen, oder würde das schmelzen? würde mich über eure meinung freuen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Ich plane auch die Anschaffung einer Fräßmaschine und bin dabei auch auf die MF70 aufmerksam geworden.

    Nachdem, was ich gelesen hab, ist sie sehr gut verarbeitet und auch sehr präzise. Alu fräsen ist kein Problem und mit der richtigen Drehzahl lässt sich auch Plexi verarbeiten.
    Am meisten gefällt mir, dass es die auch als CNC gibt (USOVO).
    Vielleicht fragst du mal Klingon77, oder vielleicht stolpert er ja auch über den fred, der hat nämlich ne MF70 CNC.

    Wie gesagt, ich finde sie sehr gut, und für ne Fräßmaschine auch sehr billig. Und bei Proxxon kann man davon ausgehen, dass man Qualität kauft.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    13
    das hört sich schonmal nicht schlecht an, welches zubehör sollte man sich denn wohl dazu kaufen? welche fräser z.B.?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    24
    ich habe mir vor einer weile die mf70 gekauft.
    super zum basteln... wenn es nicht so sehr auf genauigkeit ankommt und man viel zeit hat lassen sich damit auch nette dinge fabrizieren.

    wie gut die CNC-variante ist weiß ich nicht.

    mit tuningspindel und diversem zubehör kostets dann aber auch wieder über 700 euro ... da könnte man auch darüber nachdenken und ein wenig drauflegen um so eine kleine CNC-portalfräsmaschine zu kaufen.

    der kleine arbeitsraum ist was mich am meisten stört ... tatsächlich nur für kleine werkstücke geeignet.

    von proxxon gibt es hartmetallfräser: 1, 2 und 3mm ... ich würde auch nichts anderes empfehlen... diese billig fräsersortimente, taugen allerhöchstens für holz.
    ist zwar traurig wenn ein 8euro-fräser abbricht ... aber irgendwas ist ja immer.

    icht habe mir neben diesem kleinen maschinenschraubstock (14euro) auch noch einen Teilapparat (80 euro) zum bearbeiden runder teile zugelegt.

    hier mal etwas was auf der mf70 entstanden ist:

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Sieht sehr gut aus, der Würfel! Den hast du jetzt per Hand gefräßt?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    24
    jo ich hab den würfel in den Teilapparat eingespannt und darin gedreht -> kreisförmige bearbeitung möglich

    22mm kantenlänge hat der würfel, also nicht sehr groß und ist aus diesem leichtspanbaren kunststoff ... ich hab noch einen identischen würfel aus hartholz gefräst, was viel angenehmer zu bearbeiten war, da die schneidkräfte wesentlich geringer waren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •