-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Panohead, motorgesteuert..Suche Unterstützung....

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    11

    Panohead, motorgesteuert..Suche Unterstützung....

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Lösung wie ich meinen mechanischen Panohead zu einem motorgesteuerten machen kann.

    Die Technik an sich ist nichts was mann nicht alleine machen kann. Leider fehlt mich das nötige Wissen das ganze zu programieren.

    Zu Beschreibung:

    Wie man es auf den Bildern sieht ist es ziemlich einfach gehalten. Der Schrittmotor soll nur in einer Richtung drehen, also nur in der Richtung des Uhzeigers.
    Das Bedienelement soll drei Knöpfe für drei Auswahlmöglichkeiten haben.

    Auswahl 1:
    Der Motor soll, innerhalb des Kreises von 360°, 20 mal anhalten (360/18°=20). Das heißt, er dreht von 0 nach 20° und dann stoppt er, dann von 20° nach 40° und dann stopt er usw.
    Die Pausen zwischen den Anläufen sollen 5 sec betragen.

    Auswahl 2:
    Der Motor soll, innerhalb des Kreises von 360°, 11 mal anhalten. Rest wie bei der Auswahl 1!

    Auswahl 3:
    Der Motor soll, innerhalb des Kreises von 360°, 8 mal anhalten. Rest wie bei der Auswahl 1!

    Die Genauigkeit ist nicht so von grosser Bedeutung. Ein Paar Grad +/- ist nicht schlimm. Das Gehäuse der Steuerung ist nicht von Bedeutung, muss sowieso später an dem Stativ angepasst werden.

    Das ganze muss Bateriebetrieben sein. Die Endmontage auf dem Nodalpunktadapter erfolgt später, aber das kann ich aber auch alleine.

    Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.
    Für jede eure Hilfe bin ich dankbar. Das Matarial besorge ich ( falls erwünscht natürlich) in vorraus. Bezahlung nach Vereinbarung.

    Liebe Grüße
    munja, 48155 Münster



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    sowas ähnliches wie hier : http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...010&highlight=
    ?
    Für was für eine Kamera soll das denn werden?
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Nen Schrittmotor mit Batterien dürfte nicht lange Freude machen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    @BurningBen:
    Das würde ich so pauschal nicht sagen wollen, mein Panoramakopf läuft z.Z. mit 4 AAA Akkus zu je 850mAH, ich teste gerade, wie lange die halten, bis jetzt hat der Apparat mit meiner A590is ca. 730 Fotos gemacht und schwächelt noch nicht, morgen werde ich weiter testen, aber wenn man da z.B. 250mAh Akkus dranhängt, sollte das schon eine Weile halten.
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    ich würde keinen Schrittmotor (Haltestrom) sondern ein Selbsthemmendes getriebe z.b Schnecke nehmen, dann an den Motor eine Encoderscheibe. Da hast du eine Genauigkeit von 1° oder besser.
    Die Haltezeit würde ich nicht fix ( 5 sec) machen, sondern immer drehen bis Position erreicht, dann kurz warten ( Schwingungen) , Auslösen, warten bis Shutter zu ( Langzeitbelichtung) weiterfahren...
    Bei der Mechanik musst du schauen, dass das Objektiv in der Drehachse liegt...
    Was hast du denn für eine Camera wegen Schnitstelle??
    meine projekte: robotik.dyyyh

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    11
    Es freut mich sehr das sich Leute melden die Ahnung davon haben!

    Zitat Zitat von vklaffehn
    Für was für eine Kamera soll das denn werden?
    Es ist eine EOS 400D.

    Zitat Zitat von goara
    ich würde keinen Schrittmotor (Haltestrom) sondern ein Selbsthemmendes getriebe z.b Schnecke nehmen, dann an den Motor eine Encoderscheibe. Da hast du eine Genauigkeit von 1° oder besser.
    Die Haltezeit würde ich nicht fix ( 5 sec) machen, sondern immer drehen bis Position erreicht, dann kurz warten ( Schwingungen) , Auslösen, warten bis Shutter zu ( Langzeitbelichtung) weiterfahren...
    Bei der Mechanik musst du schauen, dass das Objektiv in der Drehachse liegt...
    Was hast du denn für eine Camera wegen Schnitstelle??
    Über die Haltezeit müsste man sich mit dem Programierer unterhalten. Ich habe keinelei Erfahrung damit. Dein Vorschlag klingt vernünftig. Der Auslöser sollte am besten mit der Steuerungseinheit (mit dem Fernauslöser) auslösen.

    Der Nodalpunktadapter ist fertig und funktioniert bestenst. Habe jemanden kennen gelernt der mir ein Teile fresen könnte. Eine Drehscheibe mit 3 Rasteroptionen macht ihre Arbeit perfekt.
    Habe schon viele Kugel-Panoramas gemacht. Hier ein Beispiel:
    http://www.viewat.org/?id_pn=3565&sec=pn

    Das Teil sieht so aus:


    Ich möchte aber unbedingt einen Motor drunter unter und wenn möglich auch oben einbauen. So die Vorstellung:


    Das mit den Baterien als Stromlieferant ist nur so gezeichnet. Die richtige Entscheidung wird dem Konstrukteur überlassen.

    Bis jetzt habe ich gescheut so viel zu erzählen da sich viele die damit nichts zu tun haben schwer tun und anfangen astronomische Preisvorschläge zu machen. Das es was kostet ist klar, aber bitte realistisch.
    Freue mich über jeden Komentar! Vielleich können wir gemeinsam zu einem vernünftigen Ergebniss kommen der uns allen nützt. Ich könnte mich um eventuelle Fres,- und Drehteile (Mechanik) kümmern. Wäre ein Vorschlag von mir.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    11
    Hallo,

    Ich bin in Bereich Elektronik ziemlicher Anfänger. Würde aber trotzdem bei diesem Projekt mitmachen wollen. Ich hoffe ich lehnre was dabei.

    Ich möchte es nicht so aussehen lasse als würde ich mich hier in Forum schmarotzen, deshalb bin ich bereit für die Hilfe zu zahlen. Ein paar hundert Euro stecken bestimmt drinn.

    liebe grüsse
    munja

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    11
    Ich möchte ein Paar Fragen stellen. Bitte nicht ärgern und nicht darüber lachen, ich versuche mich seit Tagen durch zu lesen um was zu lehrnen.

    Es geht um diesen ( oder so einen) RN Controller.
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=10

    Meine Frage:
    1. Um mein Vorhaben zu realisieren, reicht es da aus, zu den Zwei Motoren und Akus, so einen Controller zu haben?

    2. Kann der Controller an PC angeschlossen werden und so auch programiert werden? Wenn ja, gibt es dafür einen Programm?

    3. Wie ich sehe hat der 5 Taster. Können die so belegt werden das man so 5 verschiedene Optionen (die man vorher am PC programiert hat) aufrufen kann? Drei der Optionen habe ich am Anfang des Treaders beschrieben. So in der Art.

    4. Wenn das ganze so funktionieren sollte, was müsste ich dann noch beachten? Einen Rat, welchen Motor ich dabei ansetzen könnte? Welchen Aku oder Baterie darf ich anschließen.

    Vielen Dank für euere Hilfe.
    Liebe Grüsse

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    Soweit ich das sehe, sollte das mehr als ausreichen, nur bei den Motoren sollte man aufpassen, daß man die 500mA nicht überschreitet. Programme kann man wunderbar am PC schreiben und dann seriell (bootloader drauf,glaube ich zumindest) übertragen, z.B. in Assembler oder C oder Bascom BASIC.... Da kann man natürlich auch die Taster belegen, wie man lustig ist. Eine billige Variante, die definitiv funktioniert, sind Motoren von Pollin (04885206), die kann man z.B. mit einer Reflexlichtschranke nachrüsten, die haben Kraft und brauchen nicht soo viel Strom (siehe irgendwo in meinem Panoramakopf-Beitrag unter CNY70 nachrüsten), Akku ist wohl relativ egal, einfach mal in die Anleitung schauen, da ist wohl ein Spannungsregler drauf.
    Mfg
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    Alos ich würde es ohne RN-Board machen, das kann viel zu viel was man nicht braucht. Eine kleine Platine mit 4 Tastern, einem Atmega8 einem Motortreiber (L29 Spannungsregler L7805 und 2-3 widerständen/kondensatoren tut es da genauso....
    Da kommst du dann auf vielleicht 15 Euro für die Platine und es funktioniert genausogut...

    PS. mit was für einer Software erstellst du die Panoramas (also nicht das Stitchen sondern dass Flash?) Kenne das nur als quicktime..
    meine projekte: robotik.dyyyh

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •