-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Unidirektionale ISP (8 Slaves)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    Unidirektionale ISP (8 Slaves)

    Anzeige

    Hallo,

    habe 8 atmegas, die daten an einen Master schicken sollen.
    in die andere Richtung sind keine daten vorhanden.
    Kann ich den Schaltplan dann so vereinfach?

    master schickt puls an ersten slave, der schickt daten bei interupt los, gibt token an 2. weiter.... wenn der token am master angekommen ist liest er die noch vorhanden daten im puffer (falls er noch nicht fertig ist) und gibt dann wieder an den 1. Slave weiter...
    Oder ist da ein Denkfehler??
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Prinzipiell könnte das so funktionieren. Natürlich muss jeder inaktive Slave den MISO-Pin hochohmig schalten, um die anderen nicht zu stören. Und es solllte ein Timeout eingebaut werden, damit das System nicht hängt, wenn der Token unterwegs verloren geht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    Danke für die schnelle Antwort,

    hochohmig heist pin auf Eingang schalten oder wie kann man das sonst machen?
    Das mit dem Timeout ist eine gute Idee.
    meine projekte: robotik.dyyyh

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ja, Pin auf Eingang, eventuell mit Pullup damit im Ruhezustand ein definierter Pegel anliegt.

    PS: du verwendest SPI, beim AVR werden zwar dieselben Pins für die ISP-Schnittstelle verwendet, aber es ist was etwa anderes!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •