-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: mein küchenbrettroboter nimmt form an

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941

    mein küchenbrettroboter nimmt form an

    hallo, mein robby mit den küchenbrettern habe ich noch einmal umgebaut (nur die elektronik).
    im anhang sind die bilder.
    ich habe die elektronik anschaulich verbaut, teilweise funktioniert diese auch vom steckbrett.
    folgenden artikel sind verbaut (das fahrgestell hatte ich ja schon einmal beschrieben
    und die teile benannt):
    - 2 AVR16-platinen
    die erste steuert die motoren mit einem l293d auf dem steckbrett (sieht man von vorn auf der rechten seite),
    empfängt die steuersignale von 3 tsop1736 die als antenne im kreis verbaut habe
    (siehe foto, antenne ist von vorn auf der seite links). dadurch kann ich auch signale von sogenannten ir-baken
    empfangen , die der robby dann anfahren muss. dient auch zur fernsteuerung des robby,
    und versorgt 3 sharpsensoren die vorn angebracht sind.
    der zweite AVR16 steuert die releaisplatine (8 stück). diese releaisplatine ist von conrad für die
    c-control. ich habe sie hier angeschlossen um verbraucher über die fernsteuerung und ports ein/aus-zuschalten.
    weiterhin kann ich durch jumperumstecken das relais ausser betrieb setzen und dafür den steuerstrom
    z.b. für ir-didoden oder andere steuerkörper nutzen (bis 300milliah pro steuerstrom über transistor). ist schon interessant.
    kostet zwar ca 19 euro, aber diese art von schaltungstechnik konnte ich als laie nicht auf so einer kleinen
    platine löten. vom zweiten AVR wir auch das lcd (2x24) angesteuert. von hier aus wird auch ein I2C eeprom
    24c16 mit daten gefüllt, die der robby auf befehl unterwegs einsammelt (16kbyte). dieses befindet sich von vorne
    gesehen ganz links auf dem steckbrett. der zweite AVR steuert auch den tsop1736 (von vorn kann man ihn gut sehen),
    der tsop befindet sich in einer filmdose mit einem senkrechten 1 mm schlitz. dadurch weicht er,
    wenn er eine ir-bake ansteuert die ein signal aussendet innerhalb der fahrzeugbreite aus (15cm). das heisst,
    wenn er nach link schwenkt , empfängt er schon kein signal mehr wenn die rechte fahrzeugecke in richtung
    ir-bak steht. also genauer geht es schon nicht. er kommt also punkgenau an der ir-bake an.
    ganz oben drauf habe ich noch eine cmos-camera für 12 euro von conrad und eine gigahertz-sender-empfänger
    für die camera von Reichelt für 39 euro. der stromverbrauch des senders liegt bei 280milliah, diese nehme ich vom
    motorakkupack ab. ich habe zwei akkupacks 2100milliah nimh mit je 8x1,2 volt. als fernempfänger zur steuerung
    habe ich mir von Reichelt ein powermid funk-ir-sender-empfänger gekauft. der sender steht bei mir auf dem tisch,
    ich kann dann mit einer fernsehfernbedienung auf den sender zielen und er sendet diese daten dann zum robby
    zum empfänger und strahlt sie auf die tsopantenne auf dem robby, der AVR16 setzt die daten dann in steuerdaten um.
    die daten vom i2c-eeprom 24c16 werden mit Bascom ganz einfach hineingeschrieben, wenn der robby zu mir zurückkommt
    lese ich die daten vom AVR16, der bei mir auf dem tisch steht aus und verarbeite diese am pc. da der chip auf dem steckbrett
    ist, nehme ich ihn kurz aus lese die daten aus und speichere diese im pc und steck den chip wieder auf das steckbrett.
    mit der camera und em videosendee kannich am pc auf der wintv-karte den weg verfolgen. da die antenne auf dem robby
    nicht gedreht wird, können die bilder ein bisschen undeutlich werden, so wie früher die bilder vom mond.
    es gibt auch manchmal tote sendeecken. der sender geht ca bis 30m und das reicht mir. den robby habe ich auch nur für innenräume gebaut, er ist nicht gegen nässe
    und staub geschützt. ich habe vor 4 wochen mit dem sogenannten küchenbrettroboter angefangen. ich hatte die erstellung
    eines fahrgestells beschrieben und das ist jetzt daraus geworden. quer zu den motoren habe ich noch vorn und hinter
    ein u-profil (alu) 7mm geschraubt, damit das biegemoment nicht auftritt. die motoren (rb35 mit hunderter übersetzung)
    mit den direkt angebrachten rädern (holzräder vom baumarkt 100mm) machen keine probleme.
    (rb35 mit 100derter). das wars alös erstes.
    mfg pebisoft
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken robby-3.jpg   robby-2.jpg   robby-1.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    25
    Beiträge
    779
    So ein geiles Teil habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Super gemacht!!
    MfG. Dundee12

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203
    was für ein ungetüm. sehr nettes teil Wie lange kommt er mit einer akkuladung aus und was wiegt der kleine? welche Motoren hast?

    Sry das ich soviel frage, aber das nehme ich dann gleich als infos für meine robo der zurzeit in planung ist.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    ok, das ding is potthässlich, aber wenn man davon absieht absolut genial! respekt!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    25
    Beiträge
    779
    Hässlich mag sein, aber dafür hat er wohl kaum geld fürs design ausgegeben! hauptsache das ding funktioniert. Mal so gesagt: ich bin auch hässlich aber funktioniere!
    MfG. Dundee12

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    einfach, funktionell und umbaubar ,gut in der bedienung , man kommt gut überall dran und für experimente in der elektronik hervorragend (2 steckbretter), experimente mit ir-dioden, i2c-übertragung, ultraschallsensoren, lcd-display, tsop.., cyn70, leuchtdioden, relais, usw.
    mfg pebisoft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Was hat's denn mit der Pyramide auf sich?
    Hängt nicht zufällig mit der Zahl 23 zusammen?

    Spaß beiseite, ist das ein Infrarotempfänger?

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, er wiegt knapp 2 kg. die akkus haben 2100milliah und sind 2x zu 8x 1,2 volt. der pack für die motoren und des videosenders verbrauchen ungefähr 500millia, das heisst er hält ungefähr 4 stunden. der pack 8x 1,2 volt für die anderen verbraucher hält ungefähr 12 stunden. zur info die camera verbrauch nur 10 milliah. motoren habe ich 2x rb35 mit 100derter übersetzung und die räder gemäss bild direkt angebaut. holzräder 100mm aus dem baumarkt, ich habe keine 100mm räder vom rc-car gefunden die günstig waren, das günsigste war 14 euro prostück, das war mir zu teuer.
    mfg pebisoft

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    das ist ein infrarotempfänger aus dem powermid set (empfänger/sender 2 gigahertz). der AVR16 empfängt von mir vom anderen zimmer die funkdaten, wohin er fahren soll über den sender der be imir steht.
    ich arbeite mit rapidq (ist freeware visualbasic-ähnlich) und dem AVR über die serielle schnittstelle zusammen. auf dem bildschhirm habe ich dann von wintv das originalbild mit dem robby und über rapidq kann ichn ihn steuern. habe vorher den raum digital fotografiert senkrecht von oben und zeichne nun mit dem programm in das bild ein wohin der robby fahren soll und er fährt (es geht nicht so schhell, wie das hier erzählt wird). beobachte ihn dann aber weiter. du siehst, die basteleien und experimente auch mit einem programm vom pc könne sehr interessant sein.
    mfg pebisoft

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Feldkirchen in Kärnten
    Beiträge
    203
    danke für die infos. habe mir gedacht das die motoren mehr verbrauchen würde, aber umso besser.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •