-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: rc5 mit 4Mhz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270

    rc5 mit 4Mhz

    Hallo,
    ich versuche mit folgendem Code ein RC5 Signal herzustellen, was ja die Frequenz von 36khz hat. Dazu verwende ich einen ATMega8, der von einem Quarzoszillator mit 4Mhz getaktet wird. Der Takt soll an Pb.3 abgegriffen werden, da Timer1 verwendet wird.

    Code:
    $regfile = "M8def.dat"
    $crystal = 4000000
    
    Do
       Waitms 1000 * 60 * 5
       Rc5send 12 , 0 , 0
    Loop
    
    End
    Leider kommen dabei irgendwelche Frequenzen raus, aber nicht 36khz. In der Bascom Hilfe wird ein Controller verwendet, der ebenfalls mit 4Mhz getaktet ist, es muss also irgendwie gehen.

    Gruß
    Spurius

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo Spurius,
    heißt es nicht:
    Rc5send Togbit , Address , Command?
    das Togbit kann normal nicht 12 sein. Höchstens 1 oder eben 0. Ein "Bit" halt.
    Gruß, Michael

    Edit: sehe gerade:
    make it 0 or 32 to set the toggle bit
    also nicht 12

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    durmersheim international
    Alter
    56
    Beiträge
    159
    hi,
    im hilfefile von Bascom steht auch, 'make togglebit 0 or 32' du nimmst 12.
    und dann: adresse 0, command 0, macht das sinn?
    was macht der gruselbefehl ' waitms 1000 * 60 * 5?
    soll das teil wirklich 1000 * 60 * 5 millisek. warten, das wären doch immerhin satte 5 minuten.

    probier mal:
    do
    waitms 500 : rc5send 0, 0, 12
    loop

    gruss, harry

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Also, jetzt verwende ich das:
    Code:
    $regfile = "M8def.dat"
    $crystal = 4000000
    
    Do
       Waitms 500
       Rc5send 0 , 0 , 12
    Loop
    
    End
    Aber 36khz kommen imer noch nicht raus. Wird so ein Dauersignal erzeugt? Und wie muss ich die Frequenz messen? Ein kabel an den Pin und das andere?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo Spurius,
    Aber 36khz kommen imer noch nicht raus.
    doch, aber moduliert mit den typischen RC5-Code.
    Wird so ein Dauersignal erzeugt?
    nein, du hast ja eine Pause eingebaut.
    Ein kabel an den Pin und das andere?
    hmmm, Stromkreis schließen?
    Womit mißt du denn?
    Gruß, Michael

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, zum senden wir die ir-diode bei Bascom an pin oc1a angeschlossen.
    kann bei verschiedenen avrs an verschiedenen pins liegen (siehe datenblatt). den versorgungspin schliesst du an einen port.
    "config portd=output" und "pind.0=1" an diesen port schliesst du zb den anderen pol der ir diode. für dei stromversorgung ( der pinstrom reicht aus zum senden). dann nimmst du das beispiel programm von bascom.
    der takt für die sendediode wird vom Bascom automatisch erzeugt.
    brauchst dich nicht drum kümmern und nimm die lange warteschleife aus dein program, die hat nicht mit der takterzeugung zu tun.
    mfg pebisoft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Hallo,
    also die Frequenz messe ich mit einem Voltcraft M-3850. Wenn ich ein Kabel an den Pin und das andere an
    + : ~ 170khz
    - : ~ >300khz

    Ich habe die Verzögerung weggelassen.

    Eigentlich müsste das doch so funktionieren oder?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Das oben stimmt nicht ganz, da bei der Messung das ISP angeschlossen war. Sonst liegt die Frequenz bei 0,0xx khz.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo Spurius,
    hmmm, wie soll ich dir das erklären? Weißt du überhaupt, wie das funktioniert, mit der IR-Übertragung? Ein 36kHz-Träger wird mit dem RC5-Code moduliert. Da kannst du nicht so einfach mit dem Multimeter die Frequenz messen. Ein Oszilloskop wäre hier ganz hilfreich.
    Gruß, Michael

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    270
    Hallo,
    ne so ganz genau weiss ich das nicht. Mir geht es ja auch erstmal nicht um die RC5-Übertragung sondern um die Erzeugung von 36khz. Ist das überhaupt mit meinen Hardwarevorraussetzungen möglich?
    Das Messgerät müsste denk ich schon im Stande sein die Frequenzen zu messen, da es eine Einstellung dafür hat. Halbwegs realistische Werte bekomme ich, wenn ich Plus UND Minus Kabel an den Pin halte, das liegt dann so bei 27khz?-31khz?.
    Also wär primär erstmal die Frage zu klären, ob ich mit einem ATMega8 mit 4Mhz überhaupt 36khz erzeugen kann.
    Trotzdem Danke für die Hilfe bisher!
    Gruß
    Spurius

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •