-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Position über GPS bestimmen ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.02.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    14

    Position über GPS bestimmen ?

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    gibt es für die Posiionsbestimmung einen GPS-Chip? Der nicht allzu teuer ist, natürlich. Oder kann ich irgendwoher Datenblätter bekommen, die einen Chip aus einem ausgedienten Handy beschreiben?

    Danke schonmal für die Hilfe

    Grüße

    Lukas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Was ist "nicht all zu teuer"...? Und wie willst du den Sensor auswerten? Per PC, per µC, per Kaffeemaschine?
    Falls du die Daten per PC oder µC bekommen willst ist das µBlox LEA-4H von Conrad wahrscheinlich nicht schlecht:
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=989777
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    die einen Chip aus einem ausgedienten Handy beschreiben?
    ...was für einen Chip meinst Du ?

    Leider mal wieder ein Posting ohne verwertbare Informationen für eine eventuelle Hilfsmöglichkeit !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Am günstigsten wird es wohl sein, wenn du dir eine billige GPS-Maus mit seriellem Anschluss besorgst - hab bei ebay einen mit Sirf2-Chipsatz für 5 Euro Sofortkauf bekommen, die serielle Schnittstelle hatte schon TTL-Pegel und im Notfall läuft die Maus auch mit 3,3V.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.02.2009
    Alter
    27
    Beiträge
    14
    @Andree-HB
    ...was für einen Chip meinst Du ?
    Gut, das hat sich mittlerweile erledigt, aber trotzdem danke.

    @Willa
    Was ist "nicht all zu teuer"...?
    Damit meine ich so um die 10 Euro. Wobei ich glaube, dass das etwas naiv von mir ist

    Grüße

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.11.2008
    Ort
    Osnabrück / Ostfriesland
    Alter
    32
    Beiträge
    79
    An Lukas S. ähm die ublox Chips sind auf jedenfall sehr gute CHips, die uU. sogar noch die Rohdaten liefern, die anderen liefern dir das im NMEA Protokoll verpackte "gesamt" Paket, was zur Fehlerrechnung usw. aber ungeeignet ist.
    wenn du einfach nur herumspielen möchtest mit GPS & CO, dann kann ich dir auch nur eine billige GPS Maus empfehlen in den meisten ist dann der SIRF 3 Chip drin, der ist zwar nicht genau liefert aber die Daten im NMEA Protokoll, und sind daher recht einfahc auszuwerten
    die billigste GPS Maus die ich bisher kenne ist:
    Reichelt Sande
    wenn du sehen möchtest, was das NMEA Protokoll heraus gibt kann ich dir noch folgende Seiten ans Herz legen:
    NMEA Protokoll Simulator

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.07.2007
    Alter
    33
    Beiträge
    214
    in den meisten ist dann der SIRF 3 Chip drin, der ist zwar nicht genau
    Bitte was? Nicht genau? Wie kommst du auf die Idee dass ein Sirf3-Chip weniger "genau" sein soll als z.B. ein Sirf 2 ?
    Man kann höchstens sagen, dass Sirf3-Empfänger durch die Ausnutzung von Reflexionen, im Stand etwas mehr "springen" als die älteren Sirf2-Chips, aber dafür bricht der Empfang nicht wegen jedem Laubbaum ab, unter dem man durchläuft/fährt.

    Zum Navigieren eines bodengebundenen Roboters kommt man sowieso weder alleine mit Sirf2 noch Sirf3 klar weil beide selbst unter den besten Vorraussetzungen die Position niemals genauer als +- 5-10 Meter ermitteln können (und selbst das ist die meiste Zeit zu hoch gegriffen).
    Genauer geht's nur mit WAAS/EGNOS-Korrektursignalen oder Bodenstationen die DGPS ermöglichen.
    Unter 1-3 Meter kommt man aber auch damit nicht.

    Im Normalfall müssen also immer zusätzliche Sensoren auf dem Roboter die Positionierung innerhalb dieses 5-10 Meter-Radius bzw. Bewegungs-Korridors übernehmen.

    Die GPS-Maus die BjoernC angegeben hat (bei Reichelt) hab ich mir auch gekauft. Lässt sich problemlos mit einem uC auswerten.
    Beispiele gibt's ja hier im Forum schon einige.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.11.2008
    Ort
    Osnabrück / Ostfriesland
    Alter
    32
    Beiträge
    79
    Cairol wo habe ich denn bitte schön den Sirf2 Chip erwähnt oder genannt?
    ich habe wenn dann an den Lea 4-T gedacht und der ist nunmal genauer (mit der entsprechenden Software dahinter).
    OEM Receiver Boards (1-2 cm)

    These GPS receivers are intended to be incorporated into other devices. You can't buy them at the local store, but you can order them online from the manufacturer or a special distributor. They are raw circuit boards. You have to provide power, a USB or RS232 interface, and a box. You might have to solder cables. (Note that Kinematic can currently only do 20-50cm positions.)
    *Thales AC12.
    *u-blox Antaris and *Antaris LEA-4T. (The "T" is important.)
    Furuno GT8032.
    ITrax 03
    Superstar II with the right options.
    Allstar, a discontinued version of Superstar
    Motorola Oncore, an older receiver.

    Some of these receivers give 5 or 10 Hz updates, which would be very useful for dynamic situations (say monitoring a race car or guiding a model aircraft).

    "Raw" Consumer Grade Receivers (20-50cm)

    Consumer grade receivers are widely available, often at a very low price. Most are complete and ready-to-use, although some are boards intended for the consumer market. While these receivers provide phase measurements, the measurements are generally not good enough to calculate a "fixed" solution. Still, they can be coaxed into providing good "float" positions at a very low cost.
    *Sirf II. (Note: Sirf III does not provide carrier phase.)
    *Garmin GPS18usb.
    Other Garmin units. There is a free Garmin-->Rinex converter available.
    *Trimble Lassen IQ. Does not provide phase, but the Doppler measurement can be integrated to provide "phase-like" information. (to be verified)
    Quelle: http://www.precision-gps.org/Hardware.htm

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.07.2007
    Alter
    33
    Beiträge
    214
    Cairol wo habe ich denn bitte schön den Sirf2 Chip erwähnt oder genannt?
    Garnicht.

    Mir hat nur die Aussage:
    der ist zwar nicht genau
    nicht gefallen weil sie so allgemein gehalten war.
    Wenn du "der ist zwar nicht so genau wie ein uBlox" geschrieben hättest, wäre ich still gewesen.
    Ich hab mir vor meinem ersten Post die uBlox-Geräte angeschaut und auch wenn ich nicht alles glaube was Firmen in ihre Werbeprospekte schreiben, kann ich mir aufgrund der angegebenen technischen Daten gut vorstellen dass sie die Position insgesamt genauer ermitteln als ein Sirf3.
    Ob es mit den Mitteln die der durchschnittliche Hobby-Bastler zur Verfügung hat aber ausreichend genau für reine GPS-Navigation ist, wage ich zu bezweifeln.

    Jetzt wäre es natürlich hilfreich, wenn Lukas S. uns mitteilt wofür genau er den Empfänger einsetzen will.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.11.2008
    Ort
    Osnabrück / Ostfriesland
    Alter
    32
    Beiträge
    79
    @ Cairol da stimme ich dir zu, wenn Lukas S nun sagen würde was er genau machen möchte, dann wäre es einfacher ihm einen Chip zu empfehlen
    Nur wie schon gesagt der uBlox eignet sich halt bedingt zum herumspielen, da dieser ja recht teuer ist und der Vorteil liegt eig. nur darin, das man die Berechnung selbst übernehmen kann und vor allem die update rate ist nicht von schlechten Eltern - was wiederrum für dynamische prozesse sehr interessant ist.

    Naja was in den Datenblättern steht mit genauigkeit unter 3.5 m halte ich für plausibel, da die Chips 24 std. lang Daten gesammelt haben und dann daraus ein Mittelwert gebildet wurde. Von daher ist es möglich aber obs nun wirklich stimmt muss sich herrausstellen....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •