-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Spannungsversorgung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    131

    Spannungsversorgung

    Anzeige

    hey.

    Ich hab mir ein Experimentier-Board zum AVR aufgebaut (mit Quarz und ein paar LEDs und sowas). Ich weiß aber nicht wo ich die Spannungsversorgung dafür nehmen soll. Ich habe ein Labornetzteil. Wenn man die Ausgangs-Gleichspannung aus dem Netzteil oszillographiert, hat die einen relativ hohen Brummspannungsanteil. Wie sauber muss die Gleichspannung (5V) für einen AVR sein? Es ist noch ein 100nF-Kondensator parallel zur Eingangsspannungsversorgung auf der Experimentierplatine. Reicht das oder krieg ich früher oder später Probleme?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn du nicht mehr als 200mV Brumm hast, bekommst du keine Probleme. Anders wenn du den ADC verwenden willst, da wird es dann zu größeren Fehler kommen.
    Nimm doch einen 7805 als Regler, dann ist es auch nicht so tragisch wenn du am Netzteil mal eine höhere Spannung eingestellt hast, andernfalls grillst du sehr rasch deinen µC.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    131
    Es dürften schon etwas mehr sein als 200mV bei dem Netzgerät, das ist noch aus der Vorkriegszeit. Ich hab jetz ein extra Netzteil mit 7805 dafür gefunden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •