-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: funkstrecke mit ir übertragung.

  1. #1
    Gast

    funkstrecke mit ir übertragung.

    hallo, ich habe in letzter zeit in verschiedenen foren hier die datenübertragung mit funk (433mhz usw) verfolgt. diese bausätze oder fertigen teile/platinen machen eine kabelverbindung überflüssig. bloss mir sind dabei die grundplatine (muss man selber zusammenlöten) und der eigentliche funksender/empfänger zu teuer (1 satz ca 64 euro) und ich brauche 2 sind ca 130 euro. da ich im elektroniklöten nicht alles löten möchte (habe manchmal angst, das mir die teure baugruppe zerstört wird) habe ich mir 2 satz powermid (ir-übertragung mit funk über 30 m)für 61 euro gekauft. der roboter überträgt über eine ir-diode die signale an den sender und emfängt über einen tsop1736 daten vom empfänger.
    sender und empfänger sitzen auf dem robby. das gleiche habe ich bei mir auf dem arbeitsplatz im anderen zimmer eingerichtet mit einem AVR16 und kann nun darüber mit dem robby verbindung aufnehmen. aus dem powermid habe ich die netzteile ausgebaut und betreibe die jetzt mit 9 volt vom robby. die daten werden in im commandobyte (6 bit) übertragen und im adressbyte(4bit), vom adressbit nehme ich nur die 2 unteren bits und setzt die als byte zusammen. funktioniert hervorragend. die schaltungen im powermid sind übersichtlich und bastelfreundlich, alle bauteile sind normal mit einem 16 watt lötkolben erreichbar, falls mal was ist. auch die steuerung des robby mit meiner ir-fernbedienung ist damit hervorragend möglich. ich halte die ir-fernbedienung in meinem zimmer einfach auf dem powermid und er sendet das über funk an den robby.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hi,
    also meimen allergrössten Respekt.
    Ist echt ne geile Idee!!!!
    Da du es schon ausprobiert hast umso besser.
    Ich entnehme deinem Post das du den RC5 code benuzt?
    Übertragen dies Powermid-Dinger alle Codes oder nur RC 5?
    Und wo bekommt man die?
    Werde wohl ma googlen und so.

    mfg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, die übertragen den rc5-code bei mir, den anderen habe ich nicht ausprobiert. die powermid gibt es bei reichelt. ich nehem den rc5-code, weil ich mich mit Bascom jetzt so eingespielt hab. den datencode kann man auch über mehrere verschiedenen adressen schicken. dann steht steht allerdings nur das commanbyte(6bit) zur verfügung, muss halt 2x geschickt werden. der vorteil, man hat dann 12bit für die daten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hi,
    habs für 33 euro bei Reichelt gesehen.
    Seh ich das richtig das mit einem Set nur eine Richtung möglich ist?

    mfg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Hat das hier nicht schonmal wer gemacht?
    30 m sind natürlich wenig und schließlich gibts auch billigere Funk-module die eben niedrigere Datenraten erreichen, und auch keine 130 Euro sondern in eine Richtung z.B. 15 € kosten. Aber hohe Datenraten wird man mit diesem Prinzip auf keinen Fall erreichen.

    Trotzdem eine schön imrovisierte Idee. Und noch ein Tip, wie man die Datenrate erhöhen könnte. Da man sowohl Adress als auch Befehlscode ändern kann, kann mna beide zusammenlegen. zusammen hat man 12 Bit. Wenn man nun 8 als Code nimmt hat man immer noch 4 als Adress, das sollte reichen, und man kann nun komplette Bytes übertragen.

    Nur ein Tip, habs mal mit ner CC so gemacht.

    MFG Moritz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    gib mir mal die adresse, wo ich ein fertiges Funkmodul für die serielle schnittstelle in einer richtung für 15 euro am AVR RS232 anschliessen kann, und dann gleich mit dem pc oder einen anderen AVR mit einem zweiten Funkmodul die daten, auch wenns nur 2000 baud sind ,empfangen kann. kann 5volt oder 9 volt sein.
    mfg pebisoft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hi RCO,
    also wenn das Plug n Play funkmodule sind,sprich man muss nur die TXD,RXD KAbel anschliessen und fertig würde mich das auch interesieren.
    Ich habe in nem anderen Forum mal von low cost Funkmodulen gehört welche aber nur "Manchester" Signale(was auch immer das ist) können.

    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ja OK vielleicht habe ich da ein wenig übertrieben, bzw. nicht auf meine Wortwahl geachtet.

    Also Im fogenden Thread hat Teslapower eine schöne Funkübertragung gebaut.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...r=asc&start=22

    Sicher 15 kosten alleine die Funkmodule, allerdings sind weitere Materialkosten ja nicht alzu hoch. Aber ich habe ja schließlich auch nur gesagt, dass die Module 15€ kosten.

    Zum Thema Manchester-Codierung:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4387
    Allerdings muss ich zugeben, das ich selber noch nicht durchgestiegen bin.

    Hier Nochmal die ADresse von pebisofts Thread:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4338

    Entschludigung, wenn das jetzt so keklungen hat, als wollte ich eure durchaus geniale Lösung angreifen.

    Mich würden allerdings folgende Dinge interessieren, falls einer von euch mal Lust hat es auszuprobieren:

    Mich würde interesseieren, ob es möglich ist, oder wie schwer es ist das Signal des IR-Empfängers im powermid anzuzapfen und an die Serielle Schnittstelle des AVRs zu hängen. Und auf der anderen Seite an die Led einen MAx232 zu hängen, um so eine simple Funkverbindung herzustellen. Und dann mal auszuprobieren welche Datenraten man damit erziehlen kann.

    Außerdem würde mich interessieren, wie genau diese Angabe von 30m zu verstehen ist, also ein Ehrfahrungsbericht.

    MFG Moritz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hi,
    also ich denke das es prinzipiell klappt,wenn ich den Erfahrungsbericht des Gastes richtig deute.
    Die Üertragungsrate kann sich doch schon fast dneken indem man sich vor die Glotze hockt und zappt oder laut leiser macht.
    Wenn es darum geht befehle zuz übetragen oder dem Robi seine Position zu "sagen" müsste dass eigentlich ausreichen.
    Wenn man Richtig Daten versendne will so im kb bereich ist man wohl sehr schnell an den Grenzen des Systems.
    So wie ich die RC5 Rotinen in Bascom kenne kommt man auch um ein Polling nicht drumrum, was wieder ausbremst.
    Da ich in Sachen Funk Kommunikation vor allem die beiden oben genannten Sachen im Auge habe ist die sache Interessant für mich.

    mfg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, ich versende daten vom arbeitsplatz an den robby, die er dann verwirklichen muss. die datenmenge bewegt sich bei 600 byte pro sekunde. da er auch für die durchführung der aufgaben immer zeit braucht ( hindernis ausmessen, platz des hindernisse lokalisieren, die orientierungspunke im raum ausmachen (ir-baken) usw...usw..) sind diese 600 byte als aufgabe eine menge zeug. wenn man bedenkt, das der AVR nur 2kbyte eeprom hat. bevor er los fährt speichere ich noch 16kbyte in das I2C eeprom 24c16, das vorne links auf dem steckbrett sitzt. diese lese ich dann auch noch mit Bascom aus unterwegs für den roboter.
    er bekommt von mir über den sender ein befehl dieses zu bewerkstelligen. auch kann ich wieder 16kbyte mit Bascom während der erkundung in das eprom 24c16 schreiben für die auswertung wenn er wieder zurückkommt. ich ziehe dann das eeprom vom steckbrett und lese den wieder am arbeitsplatz aus. die daten setzte ich dann z.b. in raumkoordinaten um. die sharpsensoren kann man sehr gezielt für vermessungen einsetzen.
    mfg pebisoft

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •