-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Motorsteuerung gesucht?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    20

    Motorsteuerung gesucht?

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Und zwar bin ich wie der Titel schon sagt auf der Suche nach einer Motorsteuerung. Ich weiss ist Modellbau und ihr seit alles Robotiker, jedoch wissen die im Modelbau (Auto) net viel. (wie Ich)

    Eingangsspannung stehen für die Steuerung 24Volt bereit (SPS) und am Ausgang soll der Motor einmal mit 3Volt und einmal mit 7Volt steuerbar sein. (Umschalter)

    3Volt für die langsame Geschwindigkeit und 7Volt für die schnelle. Das ganze soll für eine Fahrezeug Modell Testanlage sein.
    Ich möchte dazu wenn möglich das der Motor langsam an die jeweiligen Stufen angefahren wird. und nicht sofort die 3 / 7 Volt erreicht.
    Bei dem Motor handelt es sich um einen Klassischen 540RH-5045 Modelbaumotor aus einem 1:10 Fahrzeug.

    Kennt jemand ein System was meinen Wünschen entspricht?

    Vielen Dank für eure Infos und Tips.

    Zur Info, ich bin Konsturkteur und hab von Elektronik relative wenig ahnung.

    DANKE Gruss Steve

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo Steve,

    im Modellbau wird das mit Fahrtreglern gelöst. Der Conrad hat nicht nur den Fahrtregler, sondern auch den Schaltplan auf seiner Website. Das ist die gebräuchliche und bessere Variante.

    Wenn du aber wirklich nur 0V, 3V und 7V machen willst, dann ändere das auf 0,3,6V oder 0, 3.6,7.2V und steuere mit Relais die Umschaltung von 2x2Zellen // auf 4x Zellen in Serie (1.5V) oder 2x3Zellen // auf 6 Zellen in Serie(1.2V).

    sowas hab ich schon gemacht und geht auch ganz nett.



    Ein LC (Line Controlled) Kabrio der gehobenen Holzklasse.



    Der Schalter I - II ist die Serienparallelumschaltung.

    grüsse,
    Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    und das langsame anfahren könntest du evtl. mit einer entsprechend dimensionierten Spule hinbekommen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    20
    Hallo zusammen,

    an sowas mit Batterien habe ich nicht gedacht, jedoch soll das ganze ja mehrere Stunden am Stück laufen. Dann ist die Batterie ja aber schneller Leer als man denkt oder??

    Gruss Steve

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    meistens nimmt man ja Akkus, deswegen das Rechenbeispiel mit 1.2V pro Zelle.

    Oder hast du etwa Netzbetrieb? Ich dachte schon, es sei ein Auto?

    Auch Netzteile kann man per Relais umschalten, aber das geht evtl etwas anders.

    grüsse,
    Hannes

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    20
    Ok nochmals, ich hab es vllt. bescheuert erklärt.

    Ich habe ein Auto 1:10 das fest auf einem Prüfstand steht (so wie ein Leistungsprüfstand) Das Fahrzeug gibt Gas aber bleibt fest verankert stehen und die Rollen im Prüfstand drehen sich.
    Der Gesamte Prüfstand hängt an einem 24Volt Netz an diesem hängt auch die SPS die das System steuern soll. Und zusätzlich Daten aufzeichnen und auswerten.

    Auf diesem System soll das Auto mit 3 und 7 Volt betrieben werden. auch 3.2 und 7.2 oder 2.5 und 6.5 nur in dem Bereich 3 und 7. Wieviel ist nachher nicht ganz so dragisch jedoch in dem Bereich.

    Das Auto fährt dann auf 3Volt ein paar minuten und wird dann von der SPS und der (fehlenden Steuerung) auf 7Volt geschalten, hier fährt das Fahrzeug den Test weiter. und irgendwann wieder zurück auf 3 Volt.- Das ganze geht eine weile hin und her, bis die Ergebniss des Tests ok sind.

    Da die SPS aber auch nur 24V. ansteuern kann, Suche ich nun eine Schaltung die sowas ermöglicht.

    Also die Mobilität mit Akkus ist nicht erforderlic, auch das Platzangebot ist vorhanden.

    Hoffe man kann sich nun ein kleines Bild von machen.

    Gruss Steve

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hi Steve,

    da staune ich aber. Klingt interessant. Mit Kenntnis von ein paar Randbedingungen, stellt sich das natürlich etwas anders dar.

    Trotzdem wäre ein Relais ein geeigneter Umschalter zwischen 3 und 7 V.

    Du kannst auch einen Längsregler verwenden, dessen Ausgangsspannung du mit dem Relais umschaltest. Wie das geht, siehst du in jedem Schaltungsbeispiel für ein stabilisiertes Netzteil mit variabler Ausgangsspannung, wo ein Längsregler verwendet wird.

    grüsse,
    Hannes

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    20
    Hi Hannes,

    Also Relais wären verfügbar, da könnte man schonw as machen.

    Problem mit dem Netzteil ist halt nur, das ich imemr doe 24Volt benötige für die gesamte Steuerung Also da kann ich eigentlich nichts ab schalten.
    Werde mal im I-Net schauen was es sonst noch so gibt.

    Gruss

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Kannst du mal grob abschätzen, nachschlagen oder messen, wie viel Strom der Motor maximal zieht? Es gibt ne Menge verschiedener Motoren in dieser Bauform, da ist alles von 5 bis 50A dabei...


    Ich würde zu einem normalen Modellbau-Fahrtenregler raten. Den könnte man mit einer "Servotester"-Schaltung ansteuern. Das ist nen kleines Modul, damit per Poti einstellbar das Ansteuersignal erzeugt, wie es sonst vom Empfänger kommen würde. Und um die verschiedenen Geschwindigkeitsstufen zu bekommen, könnte man per Relais zwischen mehreren Potis wählen.
    Das erscheint mit die einfachste Lösung zu sein. Einziges Problem ist die Stromversorgung, du wirst auf 7,2V runterregeln oder ein zweites Netzteil nutzen müssen. Und ich bezweifele, dass dein 24V-NT die nötige Leistung aufbringen kann...

    PS: Wenn er die Belastung dauerhaft aushält (evtl nen dicken Lüfter draufhalten), könntest du eigentlich auch den Regler im Auto verwenden, falls dort schon einer eingebaut ist.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    20
    Hallo,

    Also der Motor zieht bis zu 10A. das sind die Max Leistungen, was er bis jetzt gebracht hat.

    Also ein Fahrtenregler ist momentan im Auto verbaut.
    kann aber auch einen neuen nutzen. Relais wäre wie gesagt vorhanden und schalten ebenfalls die 24V. So müsste ich ja dann mit dem Relais die potis schalten auf die 3 und 7 Volt oder??

    Wie meinst du ob das Netzteil das kann??
    Daten vom netzteil sind max 30V und 20-25A.

    Also denke ich doch das des gehen müsste.

    Danke Gruss

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •