-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: motor für remote head

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    16

    motor für remote head

    Anzeige

    hallo erst mal

    ich weis, hier giebt es schon ein paar einträge zum thema remote head...
    ich bin auch grade am bau eines kamerkrans beschäftig...

    mechanisch ist er fertig und jetzt gehts an die elektrik...
    leider hab ich davon nicht so viel ahnung und hoffe auf eure hilfe

    meine fragen:
    welche motore würdet ihr mir empfehlen???
    servos, getriebe oder schrittmotor??
    und eine gute steuerung brauch ich auch noch, möglichst sauber und ohne ruckeln über joystick...
    der kran wird für sportaufnahmen benötigt und soll aus diesem grund auch schnell drehen können, am besten ist es wenn die drehgeschwindigkeit von der stellung des joysticks abhängig ist...
    der remotehead hat 2 drehachsen und die cam liegt im schwerpunkt...

    weis jetzt leider nicht wie ich hier ein bild hochladen kann
    habt ihr ideen????
    wär super!!

    ach ja und was das buget an geht... möglichst wenig aber zur not würd ich jetzt mal 300 euro sagen...

    könnt ihr mit bitte helfen!!!!!!
    danke schon mal!

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    16

    ..

    Hier is unser kamerakran, haben ihn heute so weit fertig gebaut...
    bitte um antworten wegen motor, motorsteuerung usw...!!!

    danke schon mal


    [left:ba4f036073]http://www.roboternetz.de/phpBB2/album_pic.php?pic_id=2248[/left:ba4f036073]

    [left:ba4f036073]http://www.roboternetz.de/phpBB2/album_pic.php?pic_id=2247[/left:ba4f036073]

    [left:ba4f036073]http://www.roboternetz.de/phpBB2/album_pic.php?pic_id=2246[/left:ba4f036073]

    [left:ba4f036073]http://www.roboternetz.de/phpBB2/album_pic.php?pic_id=2245[/left:ba4f036073]

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    16
    kann mir niemand weiter helfen??

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo Flat,

    das Gestell schaut einmal schon ganz gut aus. Dass die Drehachsen durch den Schwerpunkt gehen (so hab ich dich verstanden), ist sehr gut konstruiert. Das minimiert schon die erforderlichen Momente. Wie sind die Lager ausgeführt? Gute Lager minimieren sie nochmals.

    Als nächstes musst du für jede bewegte Achse das Trägheitsmoment ermitteln.

    Dann musst du die Drehzeiten vorgeben. Daraus kann man die Winkelgeschwindigkeiten und Winkelbeschleunigungen errechnen. Und daraus die erforderlichen Winkelbeschleunigungen ermitteln. Damit weisst du erst, welche Drehzahlen und welche Drehmomente (am Getriebeausgang - sofern Getriebe vorhanden) benötigt werden.

    Damit kann man die Eignung von Motoren feststellen.

    Wildes Schätzen ist ja wenig zuverlässig, aber mit den nötigen Angaben, Vorgaben und Berechnungen, wird die Aufgabe lösbar.

    grüsse,
    Hannes

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    16
    hey hall hannes!
    also ich werde morgen die cam von nem freund holen dass ich mal den genauen mittelpunkt ermitteln kann....
    die lager sind eigenlich sehr leichtgängig und zum antrieb wollt ich getriebemotore oder Servos verwenden.
    ruckeln Servos stark??? ich hab gehört dass man die Servos hacken kann so dass sie keinen endanschlag haben... denkst du die reichen für ne saubere bewegung??
    hast du ne formel zum berechnen der geschwindigkeit??
    ich kann doch nen Getriebemotor je nach stellung des joysticks verschieden schnell drehen lassen, muß ich dafür die berechnungen auch machen??
    mir ist hald sehr wichtig dass die drehungen serh sauber und ruckelfrei sind....
    also werden getriebe motore besser sein oder??

    kannst du uns evtl bissl helfen, schaltplan, berechnungen usw....
    was würdest du an meiner stelle machen??
    wär super wenn du mir weiter helfen kannst!!

    danke schon mal

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Servos sind eigentlich auch Getriebemotoren, nur das die noch ne Motorsteuerung bereits integriert haben.

    Gehackte Servos sind dann eigentlich nur noch Getriebemotoren mit Steuerung, weil halt der Endanschlag fehlt.
    Die dürften eigentlich auch nicht mehr ruckeln.

    Ich schreibe mal ein paar Sachen auf, die wir wissen sollten:
    Die Drehgeschwindigkeiten pan und tilt. Also wieviel Grad pro sekunde.
    Dann den maximalen Drehwinkel um die tilt-achse.
    Was für Lager benutzt du? Leichtgängig ist nämlich sehr relativ.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo nochmals,

    ich wollte wissen, welche Lager du verwendet hast: Kugellager, fertige Gleitlager oder Eigenkonstruktion. Wenn letzteres, beschreibe sie genau. Ich will nicht raten müssen, was du als sehr leichtgängig bezeichnest. Ich weiss ja nicht, ob du LKW Mechaniker oder Uhrmacher bist. (Nein poste nicht den Beruf, sondern die Beschreibung der Konstruktion).

    Ich hab schon geschrieben, dass DU die Stellzeit vorgeben musst. Du kannst sagen: Ein 90° Schwenk inklusive anfahren und bremsen muss in 4 Sekunden möglich sein, oder was auch immer deine Anforderungen sind.

    Zu den Berechnungen, würde ich mir die Grundlagen aneignen. Das Teilgebiet der Mechanik heisst Kinematik, das Thema heisst Drehbewegung, gleichförmig und beschleunigt. Andere Suchworte wurden schon genannt. Wiki ist da eine sehr gute Quelle oder auch die vielen Physik Seiten, Google zeigt sie dir.

    Es ist sinnlos, wenn jemand eine Wikiseite für dich abschreibt und postet. Wenns kürzer dargestellt würde, wäre es wieder schwieriger zu verstehen. Also am besten lesen, was es ohnehin schon reichlich gibt.

    grüsse,
    Hannes

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    16
    heyhey

    also es handelt sich um normale kugellager von conrad...an jeder achse sind zwei lager...

    ich weis jetzt nicht genau was ihr unter tilt achse versteht, sorry...
    aber der remote head soll einen schwenk von 180° in 4sek. schaffen...
    der maximale drehwinkel soll 360° betraden...
    sorry aber ich bin neu hier und hab mich mit sowas noch nie beschäftigt, alse kenn ich die meisten fachbegriffe nicht hoffe auf eure unterstützung....
    falls ihr paar links zum nachlesen der grundbegriffe und grundkenntnisse habt wär ich sehr dankbar....


    danke für eure hilfe!!!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo ok,

    Kugellager, da kann man sich was vorstellen.

    Soll ich jetzt die Suchbegriffe, die bereits im Thread stehen, für dich in die Suchmaske eintippen?

    Ich hab schon lange aufgehört, Links zu speichern. Lieber merke ich mir die Suchbegriffe und bin so am schnellsten und am besten informiert.

    grüsse,
    Hannes

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    16
    ja was soll ich dir jetzt wegen lager noch schreiben??? kugellager reicht wohl oder???
    hab jetzt keinen bock angestresst zu werden und selber rum zu stressen wegen den scheiß lager.... es sind kugellager und der remote head dreht super leichtgängig....
    ich brauch jetzt einfach ne hilfe wegen den getriebemotoren....
    wie ich sie ansteuere....
    wenn du jetzt nur bescheuerte antworten schreibst spars dir einfach!!!
    is jetzt nicht böse gemeind aber hack jetzt nicht auf den lagern rum.....
    danke!!!
    was muß ich machen dass ich die motore sauber ansteuern kann??

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •